Aufreiten bei unkastrierten Rüden :- :: Hundeerziehung + Soziales

Aufreiten bei unkastrierten Rüden :-

von Barbara und Cando(YCH) am 29. Juni 2002 15:44

Hallo zusammen!

Bei meinen heutigen Spaziergängen ist mein 2 Jahre alter Rüde 3x verschiedenen kastrierten Rüden aufgeritten... Er ist ganz versessen auf sie und stellt sich wirklich wie bei einer läufigen Hündin an (kastrierte Rüden riechen wohl wirklich besonders interessant...), d.h. ich konnte ihn nicht mehr abrufen, musste ihn runter holen und mit ihm an der Leine weggehen (natürlich nachdem ich mich bei den Leuten entschuldigt habe; peinlich und mühsam ist es trotzdem).
Mir fällt auf, dass er dies in letzter Zeit immer häufiger versucht und dass er das nur bei Hunden tut, die er selten bis nie trifft. Heute war ausserdem immer noch ein zweiter fremder Hund dabei.

Wie kann ich das stoppen? Ich möchte auch in Zukunft mit Freude auf neue Hunde treffen, bis vor kurzem war das kein Problem. Das Runterholen scheint ihn überhaupt nicht zu beeindrucken...

Liebe Grüsse, Barbara

von Constanze(YCH) am 29. Juni 2002 17:36

Hallo Barbara

Ich bin sogar fest davon überzeugt, d. Kastraten wirklich wie läufige Hündinnen riechen. Jedenfalls meiner:-(
An uns kommt KEINER vorbei, alle wollen rammeln. Leider ist es den Haltern der Rammler nie peinlich, ganz im Gegenteil, manch einer hat mich schon beschimpft, weil sein prächtiger Mann nicht mehr gehorcht....

Es ist schon doof, warscheinlich kann man da auch nicht so viel machen!?
Da müssen wir wohl durch, obwohl mein Kastrat teilweise schon Verhaltensprobleme hat.
Du kannst halt immer nur schauen wie sich Deiner benimmt, und wenns nicht geht schnappen und weitergehen, er glaubt Dir sowieso nicht, d. es keine Hündinn ist *grins*

Viele Grüße
Constanze und Hunde

von tomtom(YCH) am 30. Juni 2002 13:23

hallo barbara,

du solltest schon im ansatz erkennen, wenn dein rüde sich in dieser form für einen anderen interessiert und den kontakt unterbrechen. meist fängt es ja mit schnuppern unterm bauch seitlichem ausrichten etc. an. hier solltest du versuchen deinen hund unter kontrolle zu bringen um dem anderen hund die rammelei zu ersparen. (aus diesem grunde hatte mir eine hundetrainerin von der kastration meines alpha rüden dringend abgeraten. er hätte geruchlich seinen status verloren und mit hoher wahrscheinlichkeit hunde wie deinen für diese respektlosigkeit kaputtgebissen) sowas kann dir also auch noch passieren (da viele leute sehr dominante rüden spät noch kastrieren), daher verhindere dieses verhalten im ansatz, oder leine den hund an, wenn du dir mit dem gegenüber unsicher bist. grundsätzlich ist es auch möglich, soviel gehorsam in den hund zu bringen, das er von läufigen hündinnen oder kastrierten rüden abrufbar ist. meiner kann das, sodaß ich ein spiel mit einem kastraten oder einer dame mit anbahnender läufigkeit durch abrufen beende, wenn sich eine rammelei anbahnt. er hat das mittlerweile verknüpft und gibt sich alle mühe "nicht von seinem sexualtrieb übermannt zu werden".allerdings heisst solcher gehorsam absolut konsequente und nicht ganz zwangsfreie ausbildung, und sowas scheint hier im forum nicht so populär zu sein, daher gehe ich nicht weiter darauf ein.

von Bettina(YCH) am 30. Juni 2002 17:08

Hallo tomtom,

:aus diesem grunde hatte mir eine hundetrainerin von der kastration meines alpha rüden dringend abgeraten.

Woran machst Du eigendlich fest, dein Rüde wäre ein "alpha", habe das auch schon in anderen Postings von Dir gelesen.
Ich dachte immer ein Alphatier gäbe es immer nur innerhalb eines festen Rudels.
Oder hast Du mehrere Hunde und dieser Rüde ist der Chef von denen?

HabDichNichtGanzVerstanden-Grüsse, Bettina.

von Doris m. Nico&Elia(YCH) am 30. Juni 2002 18:24

Hallo Barbara,

das "Aufreiten" muss nicht unbedingt sexuell motiviert sein. Gerade auch im Beisein anderer Hunde, kann es Dominanzgebaren sein.Nicht nur demjenigen gegenüber auf dem er "rummacht" sondern auch den anderen gegenüber, nach dem Motto: dieses Privileg steht mir zu.
Kann auch Übersprungshandlung auf Grund von Streß sein (hab ich auch schonmal in einem Buch gelesen). ist natürlich einfach so schwer zu sagen.

Da ich (außer vielleicht bei sexuell hyperaktiven) auch nicht soooo schnell für Kastration plädiere: Gehorsam und nochmals Gehorsam und wirklich schon im Ansatz unterbinden.

von Kaya(YCH) am 30. Juni 2002 21:36

Hallo!

: du solltest schon im ansatz erkennen, wenn dein rüde sich in dieser form für einen anderen interessiert und den kontakt unterbrechen. meist fängt es ja mit schnuppern unterm bauch seitlichem ausrichten etc. an. hier solltest du versuchen deinen hund unter kontrolle zu bringen um dem anderen hund die rammelei zu ersparen.

Ja.

: (aus diesem grunde hatte mir eine hundetrainerin von der kastration meines alpha rüden dringend abgeraten. er hätte geruchlich seinen status verloren und mit hoher wahrscheinlichkeit hunde wie deinen für diese respektlosigkeit kaputtgebissen)

Das bezweifle ich. Meine Erfahrung hat gezeigt, daß die kastrierten Rüden sich wie Furien dagegen wehren können - das einzige, was passiert, ist, daß der unkastrierte Rüde einen Meter zurückspringt, noch mehr wedelt und wartet, bis die "Dame" sich wieder beruhigt hat. So wie der Rüde sich von einer Hündin sagen läßt, daß sie nicht beglückt werden will, so läßt der Rüde sich das halt auch von dem kastrierten Rüden sagen. Alpha hin oder her.

Grüße, Kaya

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.301.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren