Geduckt auf andere Hunde zuschleichen... :: Hundeerziehung + Soziales

Geduckt auf andere Hunde zuschleichen...

von Moni(YCH) am 22. September 1999 20:31


Hallo Ihr,

unser Balu ist jetzt fast 19 Monate alt.

Die Phasen:

-auf jeden anderen Hund zustürmen
- sich immer hinzulegen (Spielaufforderung)

hat er aufgrund Erziehung und seiner eigenen Entwicklung größtenteils abgelegt.

Allerdings schleicht er jetzt immer geduckt auf jeden Hund zu der uns entgegenkommt, außer wir sind mit anderen Hunden unterwegs, da geht er der Begegnung aus dem Weg und "tut" uninteressiert.

Gestern hat mich eine Frau angesprochen, ob er friedlich sei, weil er so geduckt auf ihren Shar Pei zugelaufen ist....

Jetzt frag ich mich, ist das eine Angriffsgeste (er macht das auch bei Mini-Hündinnen) oder was bedeutet das?

Sobald er neben dem anderen Hund steht wird gewedelt und geschnüffelt....

Ist er unsicher oder ist das altersbedingtes "Angebergehabe"?

Viele Grüße
Moni

von Bine(YCH) am 23. September 1999 10:32

Hi MOni,

: Allerdings schleicht er jetzt immer geduckt auf jeden Hund zu der uns entgegenkommt, außer wir sind mit anderen Hunden unterwegs, da geht er der Begegnung aus dem Weg und "tut" uninteressiert.
: Jetzt frag ich mich, ist das eine Angriffsgeste (er macht das auch bei Mini-Hündinnen) oder was bedeutet das?
: Sobald er neben dem anderen Hund steht wird gewedelt und geschnüffelt....
: Ist er unsicher oder ist das altersbedingtes "Angebergehabe"?

Du hast recht, es koennte mehrere Moeglichkeiten geben.
Wie ist der Schwanz? Und die Ohren?

Manche Hunde tun dies um erst mal die Lage zu checken auf die Art ich mach mich erstmal klein und schau wie der andere reagiert ist er freundlich bin ichs auch.
Nachdem er sich ja dann freut wenn der andere Hund da ist tippe ich eher darauf dass er eben "vorsichtig" ist.
Bei uns gibt es auch zwei Rueden die sich so verhalten, sie sind weder aengstlich noch angriffslustig sondern einfach abwartend.

Viel weiter hilft dir dies jetzt wohl auch nicht, oder?
Man muesste den Hund auch mal dabei sehen um dir eine klare Auskunft zu geben.

Liebe Gruesse
Bine

von Simone & Richie(YCH) am 23. September 1999 16:40

Hallo Moni,

ich habe das Gefühl, daß du von meinem 24 Monate junden Richie gesprochen hast. Ich habe dieses Verhalten folgendermaßen interpretiert:

Hundebegegnung 1: Richie stürmt auf den anderen Hund zu, macht kurz vorher eine Vollbremsung (zwischenzeitlich ist dem anderen Hundebesitzer das Herz in die Hose gerutscht). Dieses Verhalten zeigt mein Rüpel, wenn er sich sehr sicher fühlt. Ich habe es aufgegeben immer langsam zu brüllen, meistens lasse ich Richie bis kurz vor der Hundebegegnung mit "Fuß" an meiner Seite gehen. Dieses Verhalten habe ich bei Hunden beobachtet, die dominant sind. Treffen wir nähmlich einen solchen Hund, liegt Richie in Spielaufforderung auf dem Boden.
Das ist

Hundebegegnung 2: Richie wartet lieber ab, bis der fremde Hund zu ihm kommt. Ich denke, sein Selbstbewußtsein reicht hier nicht aus.

Hundebegegung 3: In geduckter Stellung schleicht er auf den anderen Hund zu. Ich nenne es "Indianer". Richie zeigt dieses Verhalten sehr häufig - andere Hundebesitzer interpretieren diese Geste fast immer als gefählich. Wenn wir einem solchen Indianer begegnen, bin ich zugegebenermaßen ebenfalls beeindruckt. Hier hört jetzt mein Latein auf. Vielleicht handelt es sich um eine Art Vermischung der ersten beiden Hundebegegungen. Vielleicht ist Richie sicher genug um nicht in Wartestellung zu verharren, aber andererseits nicht sicher genung um loszustürmen.

Dummerweise verlaufen Begegnungen mit Hunden die Richie kennt auch häufig unterschiedlich. Das versteh ich nicht. Andererseits scheinen diese Verhaltensweisen in irgendeiner Art und Weise "typisch" und "normal" zu sein. Sonst würde ich in deiner Schilderung nicht meinen Hund erkennen können.

Viele Grüße

Simone & Richie

von Yvonne & Quina(YCH) am 23. September 1999 16:53

Hallo Moni,

Quina zeigt genau dasselbe Verhalten bei jeden fremden Hund und bei Hunden die sie selten trifft. Allerdings habe ich es bislang als Einschüchterungs-gebärde gegen den anderen Hundes verstanden. Der Kopf vorgestreckt und zwischen die Schultern abgesenkt, die Läufe eingeknickt, Bauch nah am Boden, Rute hängt runter mit leichter Aufbiegung an der Spitze. Eben geduckt und so schleicht sie auf den anderen Hund zu. Mal fast im Laufschritt, dann verharrt sie, dann langsam dann wider schnell.... es wirkt wie eine Einschüchterungs-Gebärde - jedenfalls legen sich die anderen Hunde in der Regel hin, oder aber sie wenden beschwichtigend den Blick ab....

.... aber nun interessiert mich ja mal was es wirklich heißt...

Liebe Grüße

Yvonne & "Rambolienchen" Quina

von Heike(YCH) am 23. September 1999 17:02

: Jetzt frag ich mich, ist das eine Angriffsgeste (er macht das auch bei Mini-Hündinnen) oder was bedeutet das?
:
: Sobald er neben dem anderen Hund steht wird gewedelt und geschnüffelt....
:
: Ist er unsicher oder ist das altersbedingtes "Angebergehabe"?

Hallo Moni,

hm, ist schwierig zu beantworten - müsste man mal sehen.

Meine Hündin duckt sich auch des öfteren, wenn uns fremde Hunde begegnen
und bei ihr ist es definitiv Unsicherheit.

Angebergehabe sieht doch meist etwas anders aus: aufgestellte Bürste,
knurren usw.

Das hilft Dir jetzt wohl auch nicht viel weiter, oder ?

Viele Grüsse, Heike & Labs (es sind übrigens 2 )

von Moni(YCH) am 23. September 1999 20:36

Hallo Heike,

: Meine Hündin duckt sich auch des öfteren, wenn uns fremde Hunde begegnen
: und bei ihr ist es definitiv Unsicherheit.

Also Balu ist soweit ich das beurteilen kann sehr selbstsicher. Es ist nicht nur bei fremden Hunden so, daß er schleicht. Größe, Alter und Geschlecht sind ebenfalls egal. Auf manche läuft er normal zu und auf andere eben nicht...

: Angebergehabe sieht doch meist etwas anders aus: aufgestellte Bürste,
: knurren usw.

Also Knurren kommt höchst selten vor bei zwei speziellen Erzfeinden:-)), Haare aufstellen konnt ich noch nie beobachten.
:
Das hilft Dir jetzt wohl auch nicht viel weiter, oder ?

Doch, man kann sich doch aus den Verschiedenen Erfahrungen ein Bild machen, hab mir jetzt noch das Buch "Ausdrucksverhalten beim Hund" von D. Feddersen bestellt, mal sehen was da so drin steht.

Viele Grüsse, Heike & Labs (es sind übrigens 2 ):-)))

Viele Grüße

Moni

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.295.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren