Angst- Rückfall ! :: Hundeerziehung + Soziales

Angst- Rückfall !

von Wiebke(YCH) am 09. September 2002 18:35

Hi all,
: Das clickertraining leistet mal wieder volle Arbeit!
Super, das freut mich besonders für Euch - wenn man das einsetzen kann!!

: (flooding) Ich habe das einmal gemacht, da hat es geklappt. Beim Bootfahren. Wir haben das Boot erst verlassen, als skipper sich vor Erschöpfung hingelegt und sich entspannt hat.
Genau, dann klappts - aber eben schwierig durchzuhalten und zwischenzeitlich - wie sagen die Wissenschaftler so schön? - 'tierschutzrelevant'


: Ich war mit ihm alleine in Wohnzimmer und vor mir hatte er ja keine Angst. Sofa ist sein Lieblingsplatz. Er hat da einfach nur gelegen....ist das auch falsch?
Ich würde meine, wenn er DERZEIT Sozialkontakt NUR und ausschließlich von seiner Angstperson bekommt, wird er die vermutlich rascher zu schätzen lernen - wie Du ja auch schon 'Probe-Auszug' vorgeschlagen hast - nur eben ohne Wohnungswechsel für's geliebte Frauchen...
Für den Hund derzeit einfach nicht zur Verfügung stehen, außer mal für ein beiläufig geäußertes CS...

: Er tut mir wirklich leid, alle anderen Hunde die wir kennen hängen ihm immer am Schlappen, nur sein eigener nicht. Aber da muss er wohl durch.
Genau, zumindest mal eine interessante Aufgabe - von dem was klappt lernt man ja deutlich weniger über Hunde, oder?

: Außerdem haben wir bald wieder einen hund für ein paar Tage zur pflege. Da wird skipper richtig eifersüchitg!! Und drängelt sich plötzlich an sein sonst "gefährliches" Herrchen.
Klasse!

: Ja das funktioniert auch wieder besser (seit dem clickern). Ich zeige skipper wie schööön es ist mit herrchen zu kuscheln und in seiner nähe zu sein. Wenn ich dabei bin, fühlt skipper sich sicherer.
Super!! Gratuliere!!!

: ist wohl Geduld gefragt. Aber unser jetziges Problem ist ja nix im Vergleich mit unseren Startschwierigkeiten. ich bin also optimistisch.
Genau!

Viele Grüße und weiter so tolles 'Angewöhnen' - gratulier Euch, Skipper muß wirklich super vif sein, so rasch, wie das bei ihm immer klappt!!
Wiebke

von gabi(YCH) am 11. September 2002 20:24

: Hallo,
: ich würde einmal vermuten,das dein freund stimmungsschwankungen hat
auf dei euer hund reagiert.ich würde wenn er nachhause kommt und der hund sich freut,leichte unewürfigkeit ist sogar ok ein bischen spielen,auch ruig zerrspiele.vieleicht ist es besser wenn er sich dabei auf den boden setzt,also klein macht,das spielzeug nur an einem
finger festhätl und so wie eckerhart lind es beschreibt den unsicheren
hund nicht in die augen schaut und gewinnen läßt.was zwar nicht heißt das er das spiel beendet,aber wenn er sich nicht mehr dazu beween läßt weiter zu spielen ist es besser aufzuhören und den hund eine zeitlang zu ignorieren.das buch ist super.es gibt dazu auch ein video.

auf keinen fall den hund aus irgendeiner stelle wegziehen und zwangstreichel das wird der hund nie verstehen. die angst verlieren oder sich in der angst fügen ist ein himmelweiter unterschied.
ich würde ihn auch nicht durch befehle auffordern zu kommen,das löst konflickte aus.
ein fünftel aus dem napf füttern den rest nur aus der hand.
wenn ihr die angst des hundes ignoriert,ist das richtig, aber ihr dürf nicht den ganzen hund deswegen ignorieren.das ist schwehr zu verstehen.ich weiß.ich würde nicht den raum verlassen sonder mich weit wegsetzten und zeitung lesen.wenn er frißt mit leiser stimme loben.
wenn er zur zeit zu dir mehr vertrauen hat solltest du bei allem dabei
sein und ihm den rücken stärken.
wenn dein freund endspannt ist.setzt euch auf dem boden und kuschelt.
du sprichtst dann ruig mal, oh feines liebes herrchen,das ist meiner.
wird er neugierig und kommt,loben.
wenn dein freund jetzt den hund alles genau beobachtet wo der hund ängstlich reagiert um ihn dann besser zu meiden weiß das der hund(kennt nur nicht die zusammenhänge) und fühlt sich in seinem verhalten
bestätigt.hat also angst.vielmehr(nur eine vermutung) muß dein freund in sich hinein horchen.wechselbad der gefühle. freude zu hause aber etwas von der arbeite ärgert doch noch. das reicht schon aus.
ABER ich würde den hund auch nocheinmal durchschäcken lassen.
vieleicht hat er ja auch ein geräusch gehört den er mit dienem freund
in verbindung bring.mit der geräuschanst denne ich nur zu gut.habe mit meiner das gleicht problem.genauso wie du es beschreibst. das trainiere ich seit einiger zeit.wenn der hund gesund ist würde ich auch hömopatische mittel oder bachblüten nehmen. ich würde euch aber auch dringend raten fachliche hilfe zu nehmen.woher kommt ihr denn.vieleicht kann ich euch ein paar adressen nennen.
viel glück gabi

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Ständiges Ziehen an der Leine.

    : hm... stachelhalsbaender und wuerger... Hi Martin, ich habe nur vom Stachelhalsband gesprochen ...

  • Was soll ich tun?

    HAllo Ich bin auch Deiner Meinung, dass eine Woche nicht reicht. Mit meiner Aeusserung, versuchte ich ...

  • Gefüllter KONG - das macht süchtig .

    Hallo Heike! : Kannst doch auch das "Imitat" nehmen. Ich denke L müsste reichen, schau nochmal auf ...

  • wer hat erfahrungen mit großpudeln?

    Hallo Conny, ja, das finde ich auch, dass man den Pudel mit keiner anderen Rasse vergleichen kann. Bei ...

  • Mischlingszucht"?"

    :Und die Gesundheit??? Stell dir mal vor die Hündin hat PRA und HD D und der Rüde Patella und HD C ...

  • Hilfe

    Nööööö, das Zeug heißt tatsächlich wie der Anwalts Liebling :-) Wirklich? Hm, da muss der Admin wohl ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.302.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren