10 Meter Leine :: Hundeerziehung + Soziales

10 Meter Leine

von Reiner(YCH) am 10. September 2002 18:39

: : : nunja bei 32 kilo würd ichs lieber lassen,obwohl männer ja mehr kraft haben,was hast du denn für probleme mit deinem goldi,vieleicht gibst ja noch andere tips,gruß ines

Er zieht wie ein verrückter,egal ob er Luft bekommt oder nicht.
An ein ruhigen Sparziergang gar nicht zu denken.
Er ist eben sehr dominant.(Für ratschläge bin ich dankbar)

Gruß Reiner

von Alex & Aris(YCH) am 10. September 2002 19:30

Hallo Reiner,

: Er zieht wie ein Verrückter,egal ob er Luft bekommt oder nicht. An ein ruhigen Spaziergang gar nicht zu denken. Er ist eben sehr dominant.(Für Ratschläge bin ich dankbar)

Sei mir nicht böse, aber die Schlußfolgerung, ein Hund wäre "sehr domninant" weil er "wie ein Verrückter an der Leine zieht" (- noch dazu ein 16 Monate alter Golden Retriever) ist zu 99% FALSCH.

Du hast es verabsäumt deinem Hund zu vermitteln, dass es ihm nix bringt an der Leine zu ziehen. Was hat das mit Dominanz zu tun?

Höchstwahrscheinlich hat er GELERNT, dass es weitergeht WEIL er an der Leine zieht. Ganz egal, was deine Erziehungsabsicht eigentlich ist. Er profitiert aus seiner Sicht vom Ziehen, deshalb tut er es. So einfach ist das.

Mit Dominanz hat sowas ÜBERHAUPT nix zu tun. Die Zeiten sind auch schon (Gott sei Dank) längstens vorbei, als man jegliches Fehlverhalten des Hundes, das im Wesentlichen auf falschen Lernverknüpfungen beruht, mit der Ausrede, "er ist halt dominant" begründete.

Soviel zur Kritik smiling smiley))

Jetzt mein Vorschlag zur Vorgehensweise:

Nimm dir mal beim nächsten Spaziergang NICHT vor eine bestimmte Strecke vorwärts zu kommen (steck dir ein Buch ein........am Besten ein Clickerbuch, oder eins über Lernverhalten von Hunden)! Hund an die Leine und..........ER ZIEHT??? Bleib stehen. Schau in dein Buch und warte. Lass ihn ruhig ziehen.Irgendwann setzt er sich, oder er schaut zu dir, in dem Moment, auch wenn die Leine am Anfang nur ganz wenig lockerer wird, geh einen Schritt weiter. Eventuell drehst du dabei auch um 180° um und marschierst in die andere Richtung. Lob ihn solange die Leine locker ist. Greif in die Tasche und gib ihm ein Leckerchen, solange er bei dir ist. Wenn er wieder nach vorne prescht STOPP!!! Spielchen von neuem.

Du mußt 100%ig konsequent dabei bleiben. Wenn es dir zu schwer fällt, dann kauf ein Brustgeschirr und lass ihn daran von mir aus ziehen. Zwischendurch hängst du ihn wieder an das Halsband und bleibst absolut konsequent!

Du kannst sowas auch sehr gut üben, indem du im Garten eine Dose mit Super-Leckerchen (Pansen etc....) in Sichtweite in die Wiese stellst und dann mit ihm versuchst an der Leine hinzugehen. Wenn er zieht, STOP + Warten smiling smiley)) Kann dauern! Sobald er zu dir kuckt LOB ihn und weiter! Ein, oder zwei Schritte, ...je nach dem......

All das wäre wesentlich einfacher mit Clicker, aber es funktioniert auch so.........


Viele Grüsse

Alex & Aris

PS.:............und was hat das Problem "Leinenziehen" eigentlich mit der 10m Leine zu tun? Damit wirst du dieses Problem nicht in den Griff kriegen.

von Reiner(YCH) am 10. September 2002 19:39

: Hallo Reiner,
:
: : Er zieht wie ein Verrückter,egal ob er Luft bekommt oder nicht. An ein ruhigen Spaziergang gar nicht zu denken. Er ist eben sehr dominant.(Für Ratschläge bin ich dankbar)
:
: Sei mir nicht böse, aber die Schlußfolgerung, ein Hund wäre "sehr domninant" weil er "wie ein Verrückter an der Leine zieht" (- noch dazu ein 16 Monate alter Golden Retriever) ist zu 99% FALSCH.


Vielen Dank für deine Info
finde ich gut Das du deinen Text so deutlich ausdrückst.(Hut ab)
War vielleicht auch die falsche Ausdrucksweise von mir.

Gruß Reiner

:
: Du hast es verabsäumt deinem Hund zu vermitteln, dass es ihm nix bringt an der Leine zu ziehen. Was hat das mit Dominanz zu tun?
:
: Höchstwahrscheinlich hat er GELERNT, dass es weitergeht WEIL er an der Leine zieht. Ganz egal, was deine Erziehungsabsicht eigentlich ist. Er profitiert aus seiner Sicht vom Ziehen, deshalb tut er es. So einfach ist das.
:
: Mit Dominanz hat sowas ÜBERHAUPT nix zu tun. Die Zeiten sind auch schon (Gott sei Dank) längstens vorbei, als man jegliches Fehlverhalten des Hundes, das im Wesentlichen auf falschen Lernverknüpfungen beruht, mit der Ausrede, "er ist halt dominant" begründete.
:
: Soviel zur Kritik smiling smiley))
:
: Jetzt mein Vorschlag zur Vorgehensweise:
:
: Nimm dir mal beim nächsten Spaziergang NICHT vor eine bestimmte Strecke vorwärts zu kommen (steck dir ein Buch ein........am Besten ein Clickerbuch, oder eins über Lernverhalten von Hunden)! Hund an die Leine und..........ER ZIEHT??? Bleib stehen. Schau in dein Buch und warte. Lass ihn ruhig ziehen.Irgendwann setzt er sich, oder er schaut zu dir, in dem Moment, auch wenn die Leine am Anfang nur ganz wenig lockerer wird, geh einen Schritt weiter. Eventuell drehst du dabei auch um 180° um und marschierst in die andere Richtung. Lob ihn solange die Leine locker ist. Greif in die Tasche und gib ihm ein Leckerchen, solange er bei dir ist. Wenn er wieder nach vorne prescht STOPP!!! Spielchen von neuem.
:
: Du mußt 100%ig konsequent dabei bleiben. Wenn es dir zu schwer fällt, dann kauf ein Brustgeschirr und lass ihn daran von mir aus ziehen. Zwischendurch hängst du ihn wieder an das Halsband und bleibst absolut konsequent!
:
: Du kannst sowas auch sehr gut üben, indem du im Garten eine Dose mit Super-Leckerchen (Pansen etc....) in Sichtweite in die Wiese stellst und dann mit ihm versuchst an der Leine hinzugehen. Wenn er zieht, STOP + Warten smiling smiley)) Kann dauern! Sobald er zu dir kuckt LOB ihn und weiter! Ein, oder zwei Schritte, ...je nach dem......
:
: All das wäre wesentlich einfacher mit Clicker, aber es funktioniert auch so.........
:
:
: Viele Grüsse
:
: Alex & Aris
:
: PS.:............und was hat das Problem "Leinenziehen" eigentlich mit der 10m Leine zu tun? Damit wirst du dieses Problem nicht in den Griff kriegen.
:

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.302.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren