3 an einer Leine??? :: Hundeerziehung + Soziales

3 an einer Leine???

von Eckhard(YCH) am 14. Oktober 1999 07:12

Wir - 3 Teckel und ich - suchen immer noch eine Möglichkeit, daß alle 3 Hunde an einer Drillingskoppel oder ähnlichen Vorrichtung laufen können, ohne daß sich die Riemen verschlingen und verdrehen. Eine Zwillingskoppel durch einen 3. Riemen zur Dillingskoppel umzufunktionieren, klappt nicht - hierbei verdrehen sich die Riemen ständig, da die Hunde oft die Laufposition ändern.

Danke für konstruktive Vorschläge.

Eckhard und Teckelrudel

von Anke + Rico(YCH) am 14. Oktober 1999 08:39

Hallo Eckhard,

: Wir - 3 Teckel und ich - suchen immer noch eine Möglichkeit, daß alle 3 Hunde an einer Drillingskoppel oder ähnlichen Vorrichtung laufen können...

Ich hab die Suche bereits aufgegeben, ich bin schon mit der Zwillingskoppel nicht zurecht gekommen - will der eine das Bein heben, geht der andere weiter, zack fällt der erste um - und selbst wenn die zu mir führende Leine zeitweise locker war, dadurch, dass der andere Hund noch mit dran war, ergab sich´s immer öfter, dass an gespannter Leine gelaufen wurde. Was sich negativ auf die allgemeine Leineführigkeit auswirkte.

Ich hab dann doch lieber zwei einzelne Leinen genutzt und jetzt bei 3 Hunden eben 3 Leinen. Gleichzeitig achte ich aber darauf, dass die Herrschaften nicht in einer Tour die Position wechseln. Die dennoch entstehenden Verhedderungen löse ich schon völlig unbewußt, geht aber nur wenn man beide Hände frei hat.

Spaziergänge an der Leine sind aber nur ein Notbehelf, eigentlich gehe ich da wo die Hunde ohne laufen können, das Stück dahin wird dann +/- Fuß gegangen, dann heddert es auch nicht.

Aber vielleicht haben wir ja ein Bastelgenie hier unter uns, der eine geniale Lösung hätte...


viele Grüße

Anke + Rico

von Gabi(YCH) am 14. Oktober 1999 12:43

Hallo Kollege,

ich habe 3 Jackies, vom Verhalten ja ähnlich wie Deine (Jagdhunde).

: Wir - 3 Teckel und ich - suchen immer noch eine Möglichkeit, daß alle 3 Hunde an einer Drillingskoppel oder ähnlichen Vorrichtung laufen können, ohne daß sich die Riemen verschlingen und verdrehen. Eine Zwillingskoppel durch einen 3. Riemen zur Dillingskoppel umzufunktionieren, klappt nicht - hierbei verdrehen sich die Riemen ständig, da die Hunde oft die Laufposition ändern.

Ich benutze eine Doppelleine. Die Koppel habe ich an der einen Seite und einen Hund an der Anderen (die nicht so gut hört bzw. die Jüngste).

Gruß
Gabi
: Danke für konstruktive Vorschläge.
:
: Eckhard und Teckelrudel
:

von morgana(YCH) am 14. Oktober 1999 21:35

Hallo Eckhard,

... - hierbei verdrehen sich die Riemen ständig, da die Hunde oft die Laufposition ändern.

Wie wäre es mit einem Metallwirbel (ein insichdrehendes Kettenglied...gibt´s in jedem Baumarkt) kombiniert einem Haken, worinn alle 3 Leinen ankern ? Dann braucht ihr keine Koppel mehr, sondern nur noch 3 Einzelleinen und die Hunde können sich mischen wie sie wollen...ohne Verwickung !

gruß morgana

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.295.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren