Beißerei von der Seele schreiben"" :: Hundeerziehung + Soziales

Beißerei von der Seele schreiben""

von Yna(YCH) am 12. September 2002 21:06

Hallo Elke!

Wissen wir doch alles gar nicht. War doch keiner dabei um zu wissen ob sich diese Situation häte vermeiden lassen, ob man etwas häte besser wissen müssen oder was auch immer. Und dass sie ihren Hund vom anderen runtergeholt hat hat sie doch auch gesagt. Außerdem ist eingreifen ja auch richtig, aber doch bitte nicht mit blindlings drauf einschlagen. Wenn mein Hund gebissen würde, dann wäre das so ziemlich das Allerletzte was ich mir an Reaktion und Hilfe des anderen Halters erhoffen würde...
Alle Verurteilungen bringen doch jetzt nichts, wenn man nicht weiß wie es genau passiert ist. Ich denke hier ging es um Dampf ablassen, eben wirklich um was von der Seele schreiben, weil es ja nun auch nicht so locker von einem abperlt, wenn der eigene Hund sowas tut. Also, vielleciht erstmal abwarten, kucken was noch kommt an Infos und wenn sich dann Fehlverhalten und Fingerzeigmentalität auftut, dann kann man immer noch lospoltern.

Gruß,
Yna


von Geli + Ronja(YCH) am 13. September 2002 01:56


..meine Hunde wurden auch wenn dann immer von Schäferhunden gebissen. Ach halt, letzte Zeit war auch mal eine Airdale-Hündin dabei von meiner Nachbarin. Da nehm ich immer einen Knüppel mit, wenn ich aus dem Haus gehe, und ich schwöre Euch, ich schlag sie tot, wenn sie meine Ronja noch einmal angreift. Gottlob ziehen wir ja nun bald in unser Häuschen..

Gruß - Geli + Ronja

von Daniela(YCH) am 13. September 2002 05:13

Zum Glück hat meine Hündin so langes Fell, so dass ihr nie was passiert ist,


Und genau das hat meiner nicht. Und meine Angst braucht sich gar nicht mehr auf den Hund zu übertragen, der hat seit der Attacke solche Panik, dass eher ich diejenige bin, die ihn beruhigt.
Außerdem werde ich doch nicht tatenlos zu sehen wie ein aggressives Vieh meinen Kleinen umbringt. Ich stand bei seiner letzten Attacke hilflos daneben, das passiert mir nicht noch mal!
Der nächste, der ihn angreift kriegt im übrigen ne Anzeige beim Ordnungsamt, dass ists erstmal aus mit frei ohne Leine laufen...

von shadow(YCH) am 13. September 2002 05:40

HI

:der hat seit der Attacke solche Panik, dass eher ich diejenige bin, die ihn beruhigt.


Genau,

Die beisserei ist nicht das schlimmste, sondern die spätfolgen.

Der hund der gebissen wurde, wird für seinen halter
sehr wahrscheinlich unberechenbarer.

Er wird entweder ängstlich oder aggressiv.

Und wenn man einen hund hatte,
der neutral auf andere hunde reagierte
hatte man einen.

Das ist das problem.

g
shadow


von Gabi + Sheila(YCH) am 13. September 2002 06:41

Hi,

sorry, aber das ein Hund am HALSBAND festgehalten wurde - das habe ich nich NIE übersehen, so ne Flexileine ist auf Entfernung ja manchmal wirklich schwer auszumachen.
Aber wenn jemand seinen Hund sozusagen an sein Bein "kettet" ......??

Wenn einem ein Pärchen entgegenkommt, dann heißt es eh VORSICHT, denn da hat der andere Rüde seine Ansprüche.

Ich kann verstehen, daß Du völlig entsetzt bist, wer findet es schon toll herauszufinden, daß der eigene Hund durchaus zubeissen kann.
Der andere Hundebesitzer war einfach HILFLOS und hat deswegen losgeprügelt (klar ist das falsch, aber wenn man so überfallen wird..).

Wie ist das denn weitergegangen ? Austausch von Addressen wegen Versicherung ? Denn wenn das soo schlimm war, dann hat es doch bestimmt Macken gegeben, oder ??

Grüße
Gabi

von Pat(YCH) am 13. September 2002 07:13


: Die beisserei ist nicht das schlimmste, sondern die spätfolgen.

hei
genau das ist der punkt
:
: Der hund der gebissen wurde, wird für seinen halter
: sehr wahrscheinlich unberechenbarer.

das nun nicht.aber es erschwert alles,was das zusammenleben mit der umwelt ausmacht,mal ausser acht gelassen,daß man ab nun der depp ist,
weil das geänderte verhalten des tieres,was ja absolut verständlich ist,dafür sorgt,daß es als wild,gefährlich,bissig,beknackt tituliert wird und man ab nun permanent in der schuldrolle steht.
keiner will wissen,ob es schon zu oft verwurstelt wurde und nun eben nie mehr der hund sein wird,der es war.
:

:
: Und wenn man einen hund hatte,
: der neutral auf andere hunde reagierte
: hatte man einen.

er wird es nur noch bei absolut bekannte hunde sein,und auch das nicht immer.
:
gruss pat

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.363.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren