2 Rüden zusammenbringen :: Hundeerziehung + Soziales

2 Rüden zusammenbringen

von Carmen(YCH) am 23. Oktober 2002 11:41

Hallo Sonja,

Maulkörbe sind auch nicht mein Ding, kann aber durchaus etwas positives haben. Wenn der Hund den Maulkorb nicht als Dominanzgeste versteht, kann es sogar sein, dass es beruhigend auf ihn wirkt. Der Rotti meiner Freundin musste wegen beruflicher Auslandasaufenthalte in Pension. Dort wurden die Hund im Rudel gehalten und der kastrierte Rüde fing überall an aufzureiten. Das das keine Freunde gibt erklärt sich von selbst. Die Hundepfleger- Trainer zogen ihm daraufhin einen Maulkorb an und der Hund war wieder er selber, er kam mit dem Stress nicht zurecht und der "Schnauzgriff" vom Maulkorb half ihm, er war nicht "allein gelassen". Dazu sei gesagt, dass der Hund 2 Jahre im TH saß, er also mit TH an sich keine Probleme hatte, auch sehr sozial verträglich ist. Ich befürchte aber, wenn die Hunde keine Maulkörbe als etwas "normales" kennen, dass sie das schon als Provokation empfinden, zumindest das erste Treffen als etwas ungemütliches.
Wenn du tagsüber arbeiten bist, also die Rüden unbeaufsichtigt in deiner Wohnung sind, also dem Revier von deinem, dann würde ich es sowieso nicht machen.
Ich nehme öfters mal Pflegehunde bei mir auf, würde aber nie einen ausgewachsenen Rüden mir in die Wohnung holen (ich habe ein Pärchen), mit Mädels klappt es dagegen immer (meine Hündin ist nicht dominant).

LG Carmen

von Sonja(YCH) am 23. Oktober 2002 12:01

Hallo Carmen,

danke für Deine Antwort.
Was Du da schreibst, dass ein Maulkorb evtl. stressdämpfend wirkt ist sehr interessant.
Nun kennt mein Hund gar keinen Maulkorb. Ich denke, ich werde im Vorfeld mal testen, wie darauf überhaupt reagiert.
Die Hunde wären nicht unbeaufsichtigt, dass wäre mit dann doch zu heikelsmiling smiley Ich würde halt mit meinem Hund bei dem anderen für ca. 1 Woche einziehen und dort quasi einen Hundeurlaub machensmiling smiley

Liebe Grüsse
Sonja

von Carmen(YCH) am 24. Oktober 2002 13:29

Hy Sonja,

und das war bei einem ganz bekannten Hundeforscher !!!!
Er erforscht Wolfsrudel und nimmt seine Pensionshunde zu "Forschungszwecken", da Pensionshunde eine Rotte bilden, kein "normales" Rudel sind. So erforscht er deren Verhaltensmuster (ansonsten wirken sie nämlich nicht sehr auf die Pensionshunde ein, auch haben diese Hunde ein riesen Areal um "Rudelgerecht" leben zu können).

Grüße, Carmen

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Bräuchte ein Rat!

    Hallo an alle !! ES HAT GEKLAPPT!! Nun hoffe ich sie hat aufgenommen und ich kann in 63 Tagen ...

  • Züchter Verarschung ?

    Hallo Kathi .... Na das ist doch Super , sowas ähnliches habe ich mir schon gedacht :-( aber nichts ...

  • Kettenhalsband. Warum?

    Tschau Thomas :ist egal... da ich mit dem abgeleinten hund arbeit ist das :völlig egal.. Ich finde ...

  • Bärenhund und Germanenhund

    : : : : Ein Züchter ist jemand, der dafür sorgt, daß eine Rasse erhalten bleibt! :-Dem sich ...

  • Wippe und Geräte- kein Bock auf nichts

    Hallo Sanne! Sollte es an den "super- tollen Gutis" scheitern habe ich vielleicht noch ein paar Tips ...

  • heulen / Alleinesein

    Hallo Nore, nur damit später keine Mißverständnisse auftreten: ich besorge mir eine Ele.-Takt- ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.297.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren