Beschäftigung bei längerer Abwesenheit :: Hundeerziehung + Soziales

Beschäftigung bei längerer Abwesenheit

von Daniela(YCH) am 30. Oktober 2002 07:40

Hallo ihr Lieben
Nun hoffe auch ich, auf zahlreiche Tipps, wie ihr mir (oder dem Hund?)helfen könntet.
Seit bald einem Jahr wohnt bei uns eine Zweithündin (aus dem Tierheim), welche sehr auf mich fixiert ist, sodass sie anfänglich, wenn ich aus dem Haus war, geheult hat, obwohl andere Familienmitglieder anwesend waren. Das hat sich aber mittlerweile gelegt. Ich kann sogar Einkaufen gehen ohne das sie unsauber wird oder etwas in der Wohnung zerlegt.
Nun kann es aber vorkommen, dass unsere Abwesenheit länger (ca. 4 oder 5 Stunden) dauert und sie mit unserer anderen Hündin zuhause warten muss. Selbstverständlich wird vorgänglich ein ausgedehnter Spaziergang gemacht um ihr nochnmals Auslauf zu gewähren. Nun finden wir ab und zu die Wohnung tadellos vor. Doch manchmal muss schon irgend ein Gegenstand daran glauben. Entweder öffnet sie die Mühlschublade und "sortiert" Abfall, zerfetzt Milchpackungen (voll natürlich, ja ich weiss, bin selber Schuld *grins*) oder sie knackt Baumnüsse aus der Früchteschale.... usw.
Auch habe ich, bevor wir das Haus verliesen, den beiden Hundis Kauknochen verteilt, nur halten diese offenbar nicht lange her (ob diese evt. zu klein sind?), denn sie sind immer "radiputz" weg. Gibt es vielleicht noch eine raffiniertere Beschäftigungsmethode oder was würdet ihr mir raten?
Herzliche Grüsse Daniela





von Daniela(YCH) am 30. Oktober 2002 07:42

Ups, sollte natürlich Müllschublade heissen, denn wir haben natürlich keine Mühle zuhause....

von Anja(YCH) am 30. Oktober 2002 11:29

Hallo Daniela,
mmh, Du kannst natürlich versuchen, der Hündin irgedeine Beschäftigung zu bieten. Es gibt im Fachhandel, Bälle etc, die man mit Leckerlies füllen kann.
Ob es die Hündin über Stunden beschäftigt, bezweifle ich.

Sie leidet vermutlich unter Trennungsangst und ist unter Streß wenn Du lange abwesend bist.
Die beste Methode wäre, sie langsam an die 4 Std. zu gewöhnen, d.h. minutenweise Steigerung.
Oft stellt sich aber das Problem, daß berufstätige Leute dies gar nicht durchziehen können, weil sie eben jeden Tag mehrere Std. weg sind.

Erzähl doch einfach mal, ob es Dir möglich ist, daß Alleinbleiben neu aufzubauen.

Grüße
Anja


von P.H(YCH) am 30. Oktober 2002 10:54

Tschau Daniela

:Auch habe ich, bevor wir das Haus verliesen, den beiden Hundis
:Kauknochen verteilt,

Damit wäre ich vorsichtig, schnell bleibt was im Hals stecken und Du könntest einen Hund weniger haben, wenn du nach Hause kommst.

Gruss P.H

von Simone(YCH) am 30. Oktober 2002 13:19

Hallo,
gebe hier in der Suchmaschine mal "Kong" ein oder " Kong füllen".
Der Kong ist ein Spielzeug welches man mit Dosenfutter, Hühnerfleisch, Trockenfutter usw. füllen kann.
Der Kong ist für meinen Hund eine super Beschäftigung allerdings hält er höchstens 1 Stunde.
Liebe Grüße
Simone

von P.H(YCH) am 30. Oktober 2002 13:42

Tschau Simone

Auch da muss ich leider schreiben, ich kannte einen Hund der knautschte auf dem Kong rum, es löste sich ein Teil davon, blieb im Hals stecken und der Hund erstickte. Das ist ja alles gut und recht wenn man anwesend ist, ist man nicht anwesend, sollte man sich gut überlegen was man dem Hund zum kauen gibt.

Gruss P.H

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren