Betteln abgewöhnt - Platz belohnt :: Hundeerziehung + Soziales

Betteln abgewöhnt - Platz belohnt

von chantal(YCH) am 07. November 2002 20:56


Hallo,
Also, folgendes wird euch jetzt recht komisch vorkommen, doch kann ich meine Hündin jetzt überall mitnehmen, wo es Essbares gibt, ohne dass sie auf traditionnelle Art "bettelt".

D.h., als sie jünger war, sass sie natürlich bettelnt am Tisch. D.h. in Sitzposition guckte sie uns jeden Happen aus dem Mund. Dazu meckerte sie, wenn nichts kam und scharrte mit der Pfote an uns rum. Gar nicht von ihrem erbärmlichen Blick zu reden.
Ich habe ihr beigebracht, dass sie ein kleines Häppchen bekommt, wenn sie sich neben uns platzt. Ok, das macht sie jetzt ganz automatisch. Sie bekommt ab und an, wenn sie längere Zeit brav liegt, ein kleines Häppchen mit. Sie bleibt super brav liegen, kuckt zwar die ganze Zeit hoffnungsvoll in unsere Richtung, und wenn dann eine Weile nichts kommt, legt sie den Kopf auf den Boden und bleibt brav liegen.
Diese Methode ist ganz sicher erzieherisch falsch, doch habe ich meine Hündin soweit gebracht, dass sie im Restaurant beispielhaft ist und wenn wir irgendwo zu Besuch sind, sie sich exemplarisch benimmt. Ihre Augen verraten natürlich, dass sie eigentlich nur spekuliert und uns austrickst. Ist das schlimm, wenn ein Hund ansonsten brav ist? Was denkt ihr davon=
Danke und Gruss, Chantal

von Marina(YCH) am 07. November 2002 21:22

Hallo Chantal,

: Diese Methode ist ganz sicher erzieherisch falsch, doch habe ich meine Hündin soweit gebracht, dass sie im Restaurant beispielhaft ist und wenn wir irgendwo zu Besuch sind, sie sich exemplarisch benimmt. Ihre Augen verraten natürlich, dass sie eigentlich nur spekuliert und uns austrickst. Ist das schlimm, wenn ein Hund ansonsten brav ist? Was denkt ihr davon=

Ich denke, Du machst das genau richtig.
Wenn es Euch nicht stört, daß Eure Hündin erwartungsvoll guckt wärend sie ruhig da liegt, wo sollte dann das Problem liegen?

Meiner Meinung nach ist eine Methode immer dann erzieherisch genau richtig, wenn sie dauerhaft zum gewünschten Erfolg führt ohne dem Hund Stress oder Schmerzen zu verursachen.

Also mach ruhig weiter so und laß Dich nicht verunsichern nur weil zumindest in älteren Büchern über Hundeerziehung was anderes steht.

Nach Lerntheorien ist Dein Vorgehen übrigens auch richtig. Du sorgst dafür, daß es sich für die Hündin lohnt ruhig am Tisch zu liegen und variierst die Intervalle zwischen den Belohnungshäppchen. Führe das einfach konsequent weiter, dehne dabei die Abstände zwischen den Belohnungen unmerklich immer weiter aus und eines Tages wird sie auch ruhig liegenbleiben, selbst wenn sie mal ein ganzes Menü lang kein einziges Häppchen kriegt, hauptsache sie hat nie wieder Erfolg mit den penetranteren Bettelversuchen von vorher.

Viele Grüße, Marina.

von chantal(YCH) am 07. November 2002 21:40

Hi Marina, bin ganz froh über deine Antwort, denn ich merke immer wieder bei mir eine gewisse Unsicherheit. Wahrscheinlich weil ich einerseits von der konventionnellen Hundeerziehung geprägt bin (habe die in jüngeren Jahren intensiv miterlebt) und doch eben von der heutigen Methode viel mehr angezogen bin, weil sie mir menschlicher (in diesem Falle "hundlicher" erscheint.
Deine Antwort hat mir sehr geholfen und mich richtig gefreut. Grüss dich, Chantal

von Heike2(YCH) am 08. November 2002 08:24

Hallo Chantal,

ich musst grinsen, als ich deinen Beitrag gelesen habe. Mein Hund liegt auch immer artig so ca. 2 Meter vom Tisch weg, Kopf flach aufm Boden und schaut nur. Kein Außenstehender würde drauf kommen, dass das seine Art des Bettelns ist:-)

Ich habe ihm nie was vom Tisch gegeben, ich hab anfangs immer einfach geclickert, wenn er mal so da lag, wenn wir am essen waren. Leckerlie gabs dann aber aus einer Schale, die nicht aufm Tisch stand, sondern in nem ganz anderen Raum.

Aber solange deine Hündin das so gut macht, ist doch deine Methode auch in Ordnung, denk ich. Das Ziel ist ja, dass sie nicht bettelt, das hast du erreicht, wie der Weg dorthin war, ist ja eigentlich egal:-)

Viele Grüße, Heike

von Sabine(YCH) am 08. November 2002 08:46

Hallo,

wenn ich mich nicht ire, hattest du einen Labbi ?

Also, der Oscar ist auf diese Weise ein unheimlich angenehmer Begleiter geworden, ob irgendwo zu Besuch oder in Gaststätten. Ich habe ihm beigebracht, auf einer Decke zu liegen während der Mahlzeiten, auch wenn ich in der Küche essen zubereite legt er sich automatisch auf die Decke.

Das blöde an diesen Labs ist nur diese Sabberei, aber da kann er ja nix dafür, ich wische die Pfützen kommentarlos weg*g*.

Übrigens ist es ganz wichtig, die Zeit zwischen den belohnungen langsam auszudehenen.

In dem neuen Buch "Clickertraining für Welpen" (M. Pietralla / B.Schöning) steht es schwarz auf weiß : alles was sie (die Hunde) lernen, können sie gegen uns verwenden. Also sieh es nicht so eng, wenn du das Gefühl hast, sie will dich "austricksen" . Sie tut nur das, was du ihr beigebracht hast.

Sabine & Oscar

von Chris+Silas(YCH) am 08. November 2002 11:38

Hallo Chantal,
bei uns läuft das genau gleich.
Werden Silas die Pausen des Wartens auf den nächsten Bissen aber zu lang, dann steht er auf. Sobald er steht, darf er sich wieder "platzen" und bekommt seine Belohnung. So beschleunigt er den "Belohnvorgang" auf seine Weise ;-)
Manchmal reagieren wir, aber natürlich nicht immer.

Ist witzig, wie schlau die Kleinen doch sind ;-)

Liebe Grüße
Christine und Silas

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Stachel, TT und Co + Wirkung

    Hallo Claudia und Tina Könntet ihr mich mal aufklären, wie es rechtlich mit der Anwendung des TT und ...

  • Partner Hund S.18

    Hallo Du, *in- die- Hände- klatsch- und- dire- auf- die- schulter- klopf* Endlich mal jemand der ...

  • Mischkost für Eilige

    Hallo Marlene, ein Bekannter von mir hat schwarze Riesenschnauzer (u. a. einen Weltjugendsieger). Was ...

  • Angst vor Menschen

    Hallo Konstanze Habe vor ein paar Tagen über die Calming signals geschrieben. Wende dich an jemanden ...

  • Liebst Du Deinen Hund?

    zum Glück ist das jedem seine Sache. Und Gott sei dank darf jeder mögen oder lieben wen und was er ...

  • Elektrozaun auf Privatgrundstück

    Hallo Juliane, :ich versteh zwar Deinen Schreck, als Du die Hunde gehört hast - aber nicht das ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren