Anti-Fress-Maulkorb"?" :: Hundeerziehung + Soziales

Anti-Fress-Maulkorb"?"

von Constanze(YCH) am 22. Januar 2003 13:28


Hallo Leute!

Ich habe da mal eine etwas eigenartige Frage:

Mein Hund ist 6 Monate alt und frisst draussen alles was ihm unter die Schnauze kommt. Am liebsten gebrauchte Tempos oder noch besser, er räumt die Miste vom Nachbarn ab und hinterher bekommt er natürlich Durchfall von dem verrotteten Zeug.
Da ich zur Zeit hauptsächlich mit der Schleppleine gehe, kann ich ihm das Zeug abnehmen. Allerdings bin ich Studentin und wenn ich in der Uni bin, dann geht meine Mutter oder mein Freund mit ihm raus und die nehmen die Schleppleine nicht.

Nun hab ich im Zoogeschäft eine Art Maulkorb entdeckt, der eigentlich dazu da ist, Hunde vom Bellen abzuhalten. Es handelt sich um einen Nylonriemen, der dem Hund umgeschnallt wird.
Der Hund kann damit noch Hecheln und Trinken. Meint ihr, dieses Teil kann man auch dazu verwenden, den Hund vom Fressen abzuhalten??

ICh weiss, dass es eine ziemlich radikale Methode ist, aber ich hab schon alles probiert: Schimpfen, Tauschen...
Es hilft alles nichts. Wenn er was im MAul hat, dann rennt er sofort ausser REichweite damit.

Verzweifelte Grüße, Constanze

von Kathi(YCH) am 22. Januar 2003 13:40

Hi,

: er räumt die Miste vom Nachbarn ab und hinterher bekommt er natürlich Durchfall von dem verrotteten Zeug.

wie kommt er da hin? Reviert er frei herum?

: Der Hund kann damit noch Hecheln und Trinken. Meint ihr, dieses Teil kann man auch dazu verwenden, den Hund vom Fressen abzuhalten??

Wenn er damit trinken kann, kann er damit auch Fressen.
:
: ICh weiss, dass es eine ziemlich radikale Methode ist, aber ich hab schon alles probiert: Schimpfen, Tauschen...
: Es hilft alles nichts. Wenn er was im MAul hat, dann rennt er sofort ausser REichweite damit.

wie wäre es mit anleinen???!!! Dann wird er halt mal eine Weile an der Leine bleiben müssen (Flexi).

Gruß
Kathi

von Sabrina(YCH) am 22. Januar 2003 14:49

Hallo constanze,


das Problem kenne ich ,ich hab es meinem auch nur schwer beibringen können und in schweren Zeiten eben mit einem Mauskorb(weil er durch seine Allesfresserfunktion Dauerdurchfall hatte ).Allerdings konnte er mit allen Maulkorb-Versionen noch was fressen, nur mit dem (am hässlichsten)Gittermaulkorb nicht.
Aber das Thema sollte damit nicht erledigt sein, ich habe das so gemacht: Mit der Schleppleine nach draußen auf ein Feld, dann habe ich viele verschiedene ("Müll"winking smiley Sachen auf dem Boden verteillt(Obstschalen z. B. und Brotkrümel). Immer wenn er was fessen wollte habe ich deutlich "Nein" gesagt und ihm wenn er nicht auf mich hört,den Maulkorb umgemacht.Nach einer Weile wieder runter und alles wieder von vorne. Hat funktioniert.


Gruß Sabrina

von Tanja DDV(YCH) am 22. Januar 2003 14:49

Hallo!

Meine Freundin hat eine Goldie-Hündin, die auch sämtliche Misten in der Nachbarschaft ausräumt. Sie ist TÄ und dementsprechend oft auf Höfen und in Ställen unterwegs, dort findet Frieda immer irgendwo einen Haufen Mist!

Frieda hat momentan auch einen Maulkorb um, jetzt stromert sie auch nicht mehr auf den Höfen rum, weil ist ja uninteressant, kann man ja eh nichts fressen.

Sie hat allerdings nicht diesen Nylon-Riemen (den ich nicht so gut finde, denn darin kann sie ja z.B. nicht mal Gähnen oder sich die Leftzen lecken), sondern einen ganz normalen Beißkorb (Baskerwill heißen die glaube ich). Da hat sie noch genügend Bewegungsfreiheit, kann richtig trinken und nicht nur halben Schluck für halben Schluck.
Sie kann zwar entsprechend kleine Teile je nach Talent und Bodenbeschaffenheit trotzdem fressen, aber eben nicht mehr "so im Vorbeigehen"!
Erfahrungsgemäßg gewöhnen sich die Hunde auch leichter an diesen Korb als an das Band.

Viele Grüße
Tanja

von Dani(YCH) am 22. Januar 2003 17:43

Hallo Constanze!

Also ich bin gegen Deine Idee mit dem Maulkorb. Was ist wenn Du später mal ohne Maulkorb mit ihm gehen willst? Du kannst ihn doch nicht sein ganzes Leben lang mit Maulkorb laufen lassen!

Mein Hund war auch so ein Kandidat der gerne Dreck, Müll, alte Pommes etc. von der Straße gefressen hat und ich habe es ihm ohne Maulkorb abgewöhnt. Natürlich überlegt er heute auch noch 3 x wenn irgendwo leckere Pommes auf der Straße liegen, aber ein NEIN reicht und er geht weiter. Das schaffst Du auch! Reine Erziehungssache, Dein Hund war ja schliesslich kein Straßenhund bevor er zu Dir kam, oder? Ansonsten wäre es natürlich schwerer mit dem Abgewöhnen.

Das mit der Schleppleine ist doch schon ein guter Ansatz! So hast Du ihn immer schön unter Kontrolle und kannst eingreifen. Bitte doch auch Deine Mutter, bzw. Deinen Freund das sie darauf achten wenn sie mit dem Hund unterwegs sind.
Kennt Dein Hund denn das Wort "NEIN"?

Viele Grüße & viel Erfolg,

Dani

von Constanze(YCH) am 22. Januar 2003 19:18

:
:: Kennt Dein Hund denn das Wort "NEIN"?
:
: Hallo Dani!

MEin Hund weiss, dass NEIN bedeutet, dass er mit etwas aufhören soll, was er gerade tut. Er weiss auch, dass ich nicht will, dass er das Zeug, das am Boden liegt aufnehmen soll. Nur leider tut er es trotzdem und dann verschwindet er damit ganz flux ausser Reichweite.

Ich weiss auch, dass die Idee mit dem MAulkorb total besch... ist, nur leider weiss ich echt nicht mehr weiter.
Vielleicht kannst du mir ja etwas genauer erklären, wie du deinen Hund so toll erzogen hast??

Vielen Dank, Constanze

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Bin verzweifelt und überfordert

    Hallo. Ich habe eine Briardhündin mit 10 Monaten. Ich finde keinen grund dir Vorwürfe zu machen, ...

  • vom jäger erwischt!

    : meine frage ist jetzt, mit welcher konsequenz müssen wir rechnen und darf er einfach unangeleinte ...

  • Eine traurige Geschichte

    Nicola, spar auch Du Dir bitte die persönliche Anmache. Wer darauf nicht verzichten kann, ist hier über ...

  • Biewer Yorkie

    Hi Andrea, : Die Biewer Yorkies finden wir wegen der Farben total schön, auch wenn sie als Rasse ...

  • Dog-Dancing

    : Hallo, ich suche eine Dog- Dancing- Gruppe im Raum Stuttgart/Ulm. Wer kann mir da weiterhelfen? Ich ...

  • Altdeutscher Schafhund

    : : : Hallo Anita, : : schau mal etwas weiter unten unter "Deutscher Schafhund". Das Thema ist erst ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren