Hilfe!Mein Hund hat gebissen. :: Hundeerziehung + Soziales

Hilfe!Mein Hund hat gebissen.

von P.H(YCH) am 29. Januar 2003 22:04

Tschau pat

:wo ist denn bei dir diese grenze

Diese Grenze ist gegeben, wenn ein Hund sich mit einem Biss durchsetzen will. Wenn er damit die Rangordnung verbessern will und das ist in dem Fall von mir ausgesehen passiert.

Gruss P.H

von Christiane & Kira(YCH) am 29. Januar 2003 22:29

## Hallo Pat,

: ich wünsche dem hund,daß die leute das auch erkennen,denke doch,und dem tier,dem treuen kameraden seit 7 jahren,die möglichkeit geben,sein seltenes fehlverhalten,was nicht 2x im jahr vom himmel fällt,anders
abzulegen als in der geschilderten form.

## Weisst Du Pat ... ich fürchte dieses Verhalten tritt nicht nur 2x im Jahr auf ... es wird nur 2x im Jahr vergessen, DASS der Hund so reagiert ... und dann gibt's halt Löcher. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass er nur 2 x im Jahr gefüttert wird yawning smiley)

Viele Grüsse
Christiane & Kira

von Attila(YCH) am 29. Januar 2003 22:51

Hi P. H.,

: Ich bin nicht dafür, dass Hunde getreten werden oder sonst was. Ich bin dafür, dass sie sicher sind im Umgang mit Menschen. Wenn es aus den Fugen geraten ist, dann muss ich sein Fehlverhalten korrigieren und auch meines, dass dazu beigetragen hat. Wenn Du anderer Meinung bist, so schreibe mir doch das bitte.

ich bin natürlich nicht anderer Meinung. Gleichwohl sehe ich, daß dem hundlichen "Fehlverhalten" (das in seinen Augen keines ist, sondern ganz folgerichtige Konsequenz) ein menschliches Fehlverhalten vorausgegangen ist - denn wäre da alles richtig gelaufen, käme es ja nicht zu diesen Beißvorfällen. Das können Fehler der Besitzer sein, es können Fehler der Vorbesitzer sein, irgendetwas hat der Hund da in einem Sinne verknüpft, den man nicht gutheißen kann, wenn man es mit ihm aushalten will. Die Besitzer müssen allemale ihr ganzes Verhältnis zum Hund und zur Hundehaltung als solcher überdenken.

Aus vielen Postings habe ich herausgelesen: der Hund war frech, der Hund war unverschämt, der Hund muß eins aufs Dach kriegen. Das denke ich nicht. Der Hund handelt, wie er handeln muß, auch wenn uns das im Einzelfall nicht gefällt. Natürlich müssen wir das Zusammenleben mit dem Hund regeln, da ihm die Vernunft fehlt, das zu tun - nur darum geht's, nicht aber, einer renitenten Kreatur eins aufs Dach zu geben. Das Leben des Hundes ist jenseits von gut und böse, und jenseits von gut und böse sollten auch unsere Methoden sein, mit denen wir kritische Situationen im Umgang mit unseren Hunden regeln. Ein kleiner Zwick hier, da mal ein Klaps - alles in Ordnung, solange keine Emotionen bestimmter Art ins Spiel kommen.

Gruß, Attila

von Attila(YCH) am 29. Januar 2003 23:04

Hi Pat,

: auf was willst du raus,attila?gleiches recht für alle?
: wenn ich dem zustimme,dann stell ich alles inkl mich in frage.
: da hilfts auch nix,wenn ich nur beim metzger kaufe,nix supermarkt.
: aber ich trage lederklamotten,lederschuhe,handschuhe.ich füttere miene hunde mit tieren.

es ist immer noch ein beträchtlicher Unterschied zwischen Nutzung erjagter Tiere sowie Nutztierhaltung, vom Aspekt des Profits einmal abgesehen, auf der einen Seite und dem Umgang mit vierbeinigen Gefährten auf der anderen. Ich lasse mir ja auch keinen Mantel aus Schäferhundfell machen (warum eigentlich nicht, wäre doch bestimmt schön warm?), eine Lammfelljacke habe ich, eine mit Wolfsfell wollte ich schon wieder nicht (dafür sehen die grauen Räuber meinen Hunden zu ähnlich). Wenn irgendein Idiot einen Hund mißhandelt und quält, und der Hund beißt ihm in einem lichten Augenblick, wo er sich gegen seinen Peiniger erhebt, einen Arm ab, dann sage ich: "Nix Mensch vor Tier." Der Hund hat recht getan, auch wenn er kein "Rechtssubjekt" ist, und der Mensch ist im entscheidenden Augenblick aus Blödheit und Schwäche unterlegen. Unsere "Gesellschaft" aber schläfert den Hund ein. "Mensch vor Tier", dieser Gemeinspruch erinnert mich an die Argumentationen der Bärbel Höhn zur Einführung der Hundeverordnungen.

Ich las einmal einen Artikel über einen Adlermann, der mit Adlern zusammenlebte, auch mit ihnen in ihrem eigens gebauten Haus schlief usw. "Es gibt überhaupt keine Frau, die so attraktiv sein könnte wie mein Adlerweibchen." sagte er. Kann ich nur unterschreiben. An das Tier in seiner archaischen Majestät kommt kein Mensch heran.

Gruß, Attila

von P.H(YCH) am 30. Januar 2003 06:31

Tschau Pat

Zur Sinuskurve

Ich habe eine Kurve nach oben und eine nach unten. (+-)
Wenn ich z.B eine Schallwelle nehme mit 50 Herz und eine andere dazu gebe, die um 180 Grad verschoben ist mit der gleichen Frequenz, dann habe ich keinen Ton, da es sich aufhebt.

Beim Drehstrommotor nehme ich drei Phasen, die je zu 120 Grad verschoben sind und schliesse diesen Sternförmig an, dann habe ich in der Mitte den Nullpunkt und den kann ich erden, es braucht kein Neutralleiter, weil es sich aufhebt.

So habe ich das gesehen, nicht mit einer Welle, sondern mit einer zweiten, die gegengleich wirkt. Wenn wir das auf den Hund übertragen, so brauchte es, wie mehr er sich von der Mitte verschiebt, eine zweite Gegenwirkung.

Gruss P.H


von Pat1(YCH) am 30. Januar 2003 06:48

hei
gg dinge wie sicherheitsleine sagt hier wahrscheinlich keiner was:-)
gruss pat

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Goldakkupunktur

    Hallo Erika, meinem Mischlingsrüden wurden Ende Juni 2003 GI in die Ellbogen gesetzt - je 3 Stück. ...

  • Spiel endet in Rauferei, ja oder nein?

    Hallo Iris und Eric, ich bin überzeugt, daß "Spiel" unter Hunden immer zweckgebunden ist. D. h. die ...

  • Künstliche Befruchtung

    Hallo Karin, dann kann ich auch 'ne Tupferprobe verlangen von der Hündin (der Rüdenbesitzer, bei dem ...

  • Bezug auf Isaaks Meldung

    Hallo Nicole! Das Schlimme dabei ist: Du brauchst nicht mal einem scharfgemachten Hund zu begegnen. ...

  • Calming Signals von Turid Rugaas

    Hallo Gabrielle, was besorg ich Dir das denn, wenn Du offensichtlich schon völlig im Bilde bist ...

  • Herdenschutzhund

    Hallo Daniela, ---- Ich versuche jedem Besuch zu sagen dass sie den Hund ignorieren sollen, er kommt ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren