Hilfe!Mein Hund hat gebissen. :: Hundeerziehung + Soziales

Hilfe!Mein Hund hat gebissen.

von Pat 1(YCH) am 30. Januar 2003 07:21

Die Frage ist nur, was für eine Korrektur gerechtfertigt ist.

dito.und wenn ein hund,den seine leute als prima kupel seit 7 jahren betiteln,2x austickt,weil hier eine sit. ist,die er für sich verwendet,weil er falsch gehändelt wird,dann ist tritt mit bis zu 10 sek auszeit ungerechtgertigt.

Ich stelle den Mensch auch nicht über den Hund, ich stelle mich nur an die Spitze des Rudels. Ich musste mir genügen lang anhören, mir seien die Hunde wichtiger als die Familie.

und weil die dich vollaberten,passt du dich an?so scheint es mir.
gruss pat
:
:

von P.H(YCH) am 30. Januar 2003 08:01

Tschau pat

Das ist jetzt ein wenig Einfühlungsvermögen. Ich rüge nicht jeden meiner Hunde gleich fest. Also eigentlich sollte es schon etwa gleich fest rüberkommen, aber die halbschöne kann ich mit Worten rügen, wo meine Leistungshunde nicht mal den Kopf drehen würden.

yawning smileyk,werden wir abstrakt:-)

:was ist ,wenn die gegenwirkung sich weit oberhalb der stelle
:befindet,an der der hund in dem moment steht,wenn er sich aus der
:konzentrierten mitte der waagschale bewegt?

Die Antwort ist jetzt auf diese Frage bezogen, bitte beachtet das:

Ich würde sagen, dass wir dann ein massives Meidverhalten hätten. Nun das würde ich auch nicht tolerieren, es gäbe wieder eine Einwirkung gegen das Meidverhalten, am besten gerade wenn er meiden will. Ich würde ihm das Schlupfloch meiden zu machen. Er kommt da nicht mehr davon, bis er da steht wo ich ihn haben will.

Aber das möchte ich nicht auch noch ausdiskutieren, mir wird es langsam zu wieder. Zudem wäre es nicht ungefährlich, denn ein Angriff aus dem Meiden könnte fatal sein, ist nicht zu empfehlen, also würde ich empfehlen, es sein zu lassen, ihn halt im Meiden stehen zu lassen. Aber nur in dem Fall, den wir besprochen haben, wobei mir das nicht so ganz passt.


Gruss P.H

von P.H(YCH) am 30. Januar 2003 08:24

Tschau pat

Ist ja gut, wenn Du eine Erklärung gefunden hast.

Gruss P.H

von Pat1(YCH) am 30. Januar 2003 08:39

hei ph
ich denke,ich schliesse mit dieser antwort das thema,wenn es dir recht ist,denn wir kommen an den punkt,wo wir uns nur noch widerholen.ok?
also für jetzt ein letzter kommentar:
:
: Das ist jetzt ein wenig Einfühlungsvermögen. Ich rüge nicht jeden meiner Hunde gleich fest. Also eigentlich sollte es schon etwa gleich fest rüberkommen, aber die halbschöne kann ich mit Worten rügen, wo meine Leistungshunde nicht mal den Kopf drehen würden.

die verschiedenartigkeit ist fakt,das hat aber nun nicht direkten einfaluss auf denursprung unseres gesprächs.
wobei ich fragen möchte:
wäre es einem hundler wie dir peinlich,wenn es umgekehrt wäre,also
wenn due die leistungsträger nur mit worten rügen könntest,die halbschöne aber nur mit schmackes?
vielleicht erahnst du meine gedanken.



: Die Antwort ist jetzt auf diese Frage bezogen, bitte beachtet das:
:
ok

: Ich würde sagen, dass wir dann ein massives Meidverhalten hätten. Nun das würde ich auch nicht tolerieren, es gäbe wieder eine Einwirkung gegen das Meidverhalten, am besten gerade wenn er meiden will. Ich würde ihm das Schlupfloch meiden zu machen.

verstehe.warum nun verstehst du nicht,daß ich der ansicht bin,das unproduktive versteck "meiden" erst gar nicht zu öffnen.

Er kommt da nicht mehr davon, bis er da steht wo ich ihn haben will.

und ich mache es umgekehrt,wenn der hund mitmacht.
ich lasse ihn kommen,bis er da ist,wo ich ihn haben will.

:
Zudem wäre es nicht ungefährlich, denn ein Angriff aus dem Meiden könnte fatal sein,

ich hege ab u an den verdacht,daß,würden wir beide,wenn es ginge,in gleicher asugangssituation auf den gleichen hund treffen,die sit. völlig untersch. wahrnehmen würden.
du ev.als direkten angriff,ich als ganz etwas anderes.
gruss pat

von Pat1(YCH) am 30. Januar 2003 09:16

ein gedanke ist noch keine erklärung,und schon gar keine,die ich dir unterstelle.
gruss pat

von Attila(YCH) am 30. Januar 2003 09:45

Hi Pat,

: aber ,gerade aufgrund des majestätischen sehe ich einen adler lieber in freiheit als mit einem adlermann in einem selbstgezimmerten adlerhaus.die volle faszination haben wildtiere nur in ihrem lebensraum,nicht in einem nachempfundenen.dumm nur,daß´sie dort immer wegfliegen,weglaufen,und man hat so gar nix von ihnen.aber weisst du was attila?ist mir egal.ich weiss ja,da draussen fliegt er irgendwo,und wie das aussieht,konnte ich mir merken,wenn ich es einmal gesehen hab.dort ist sein reich,nicht in einem baumhaus.

völlig in Ordnung, was Du schreibst, aber jener Adlermann hatte die Adler nicht etwa eingefangen und domestiziert - was sowieso nicht gelingt -, sondern teils sie verletzt aufgefunden, teils waren sie ihm gebracht worden usw. Und was passierte? Sie wollten gar nicht mehr weg, als er Versuche machte, sie auszuwildern, sondern kehrten immer wieder zurück. So etwas hat ja auch Horst Stern von Falken und Raben berichtet: daß er zeitweise von Raben umschwärmt herumlief wie Wodan mit
Hugin und Munin. Eine solche Symbiose finde ich beachtlich, sie geht weit über das hinaus, was wir mit unseren Hunden leisten. Aber ein bißchen, wenigstens ein bißchen davon bringen die Hunde uns ins Haus.

Gruß, Attila

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren