allesfresser, maulkorb als letzte lösung :: Hundeerziehung + Soziales

allesfresser, maulkorb als letzte lösung

von Marion(YCH) am 27. Januar 2003 14:12

Hallo Brigitte,

dein Hund oder Hunde halten aber ganz schön lange aus..(soll bitte kein Vorwurf sein)... davon mal abgesehen das ich bis 18,00 uhr eh arbeite würde meine das so lange gar nicht aushalten.

Lieben Gruß Marion und Luna (die immer pinkel kann)

von Marion(YCH) am 27. Januar 2003 14:43

Hallo Nathalie,

ich kenne leider diese Leid und kann sehr gut nachempfinden wie es dir geht. Meine frisst noch zu allem Müll der so rumliegt auch gerne andere Hundesch.... was zu 99% in Durchfall ausartet. Leider habe ich der Beziehung auch noch einen Hund der sich auf die besondere Art und Weise meldet in dem sie sich schweigend vors Bett setzt....und ich die Bescherung erst am nächsten Morgen sehe. Habe nach Rücksprache mit meinem TA der mir zum Maulkorb geraten hat mich für den Softmaulkorb entschieden. Der Hund kann noch hecheln und leicht trinken aber ausser kleine Leckerchen nichts mehr fressen. Da ich den Maulkorb nicht ein lebenlang benutzten möchte sehe ich das als Möglichkeit mit ihr das Nichtfressen besser zu üben da es mit dem Maulkorb ja schwieriger wird.

Ich habe angefangen sie langsam in der Wohnung daran zu gewöhnen so ca. 1 Woche lang bis auf 15 Minuten gesteigert. Immer kleine Leckerchen gegeben und kräftig gelobt. Draussen dann das gleich Spiel. Wunder dich nicht wenn sie einfach stehen bleibt und nicht weiter gehen will einfach locken Leckerchen geben und loben. Wenn keine Reaktion erfolgt Verhalten ignorieren. Soweit konnte ich dir jetzt helfen zumindestens was das Tragen des Maulkorbes an der Leine betrifft. Ohne Leine fange ich auch gerade erst an zu üben und das ist noch ziemlich stressig weil sie den hier sofort abstreift. Also für weitere Ideen bin ich auch sehr dankbar weil ich ungerne einen komplett geschlossen nehmen würde.

Viel Glück und liebe Grüße Marion & Luna die auch alles frisst (leider)

von Marion(YCH) am 27. Januar 2003 14:49

Hallo Nina,

du kennst meinen Hund nicht !!! Sie liebt es den Ball zu apportieren aber wenn sie was Fressbares findet dann vergisst sie sogar ihren Ball. Leider...

Lieben Gruß Marion

von Dani(YCH) am 27. Januar 2003 16:02

Hallo Nathalie!

Zu dem Thema hatte Constanze am 22.01.03 schon einen Beitrag geschrieben. Vielleicht findest Du dort noch ein paar Tips!?

Also bevor Du zum Maulkorb greifst würde ich an Deiner Stelle 1. nochmal ganz von vorne mit dem Anti-Fress-Training anfangen (erst in der Wohnung, dann langsam steigern und auch draussen üben) oder 2. zu einem Hundetrainer gehen & mit ihm üben. Ich persönlich glaube nicht, dass sich ein Hund besonders wohl mit so einem Maulkorb fühlt zumal es die Kommunikationsfähigkeit zwischen den Hunden einschränkt (züngeln etc. sind wichtige Beschwichtigungssignale die so nicht mehr so gut gesehen werden können).

Viel Erfolg!

Dani

von Katja& Russells(YCH) am 27. Januar 2003 20:40

hallo nicole!

wir haben auch so eine fressmaschine. und JA, sie wird den rest ihres lebens mit beißkorb umlaufen.
erstens ist in wien sowieso beißkorb- oder leinenpflicht, und da ist ihr der beißkorb um einiges lieber. ganz abgesehen davon könnte ich nicht mit dreien an der leine gehn.

zweitens ist mir die sache einfach zu gefährlich. oimmer wieder werden hunde vergiftet, und das risiko gehe ich einfach nicht ein.
alexa (berner sennenhund) war die ersten zwei lebensjahre selbstversorgerin, d.h. sie bekam vonm damaligen besitzer kein futter, sondern musste es sich suchen.
und diese erfahrungen kriegst du aus diesem hund nicht mehr raus.
da nutz auch kein, wie auch immer geartetes training was. (sie ist inzwischen fast 9 jahre alt).

bei merlin, meinem jrt, wará auch kein problem, der würde auch nie was nehmen, was auf er straße liegt, dem konnte ich es beibringen, mit lautem, bösen pfui, leinenruck, ekelig schmeckender wurst.

aber bis alexa drauf kommt,dass die wurst ekelig ist, ist sie schon im magen, weil sie sie enfach schluckt.

ich würde an deiner stelle tagsüber, wenn du sehen kannst, wo dein hund ist, ohne beißkorb gehen (so machen wir es auch, wenn wir draußen am land sind), aber in der nacht, wenn ich nicht sehe was sie tut, kommt der beißkorb rauf.

lg
k.m.c.

von nici + kiki(YCH) am 28. Januar 2003 13:50

hallo

hab mit meiner seeeehr verfressenen spanielhündin das gleiche problem (gehabt). da ich auch nicht immer das beissi raufgben will, hab ich auch erst in der wohnung futter ausgelegt, das wir dann geminsam gesucht haben und ziel war dasss sies eben nur anzeigt und nicht frisst. wenns so war hab ich ihr ein superleckerli (knackwurst) gegeben und manchmal auch mit "du darfst" erlaubt das gefundne zu fressen. mit regelmäßigem üben (so eine woche) haben wir auch auf der straße angefangen und das hat von anfang an gut geklappt.
problem ist nur dass der hund mit der methode zum futtersucher erzpgen wird. kika hat zwar kaum mehr was auf der straße gefressen, aber bei jedem stückchen vogelbrot schwanzwedelnd davorgesessen.

leider ist, seit sie cortison kriegt ihre fresslust wieder so groß dass es nicht mehr so gut klappt. im wald hat sie neulich eine ganze packung vogelkörner gefressen :-(

beim beisskorb kann ich dir zu nichts raten, aber jedenfalls von diesen weichen nylon-beissis abraten. (auch wenn ein engmaschiges kunsstoffgewebe). wenn der hund damit hechelt kann er besonders im sommer nicht genug wärme abgeben! hab zwar auch so ein teil zuhause weils praktisch zum einstecken ist, gebe es ihr aber nur für ganz kurze zeit (zb 2 u-bahn stationen) um.

viel glück und lg nici + kiki

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Bin verzweifelt und überfordert

    Hallo. Ich habe eine Briardhündin mit 10 Monaten. Ich finde keinen grund dir Vorwürfe zu machen, ...

  • vom jäger erwischt!

    : meine frage ist jetzt, mit welcher konsequenz müssen wir rechnen und darf er einfach unangeleinte ...

  • Eine traurige Geschichte

    Nicola, spar auch Du Dir bitte die persönliche Anmache. Wer darauf nicht verzichten kann, ist hier über ...

  • Biewer Yorkie

    Hi Andrea, : Die Biewer Yorkies finden wir wegen der Farben total schön, auch wenn sie als Rasse ...

  • Dog-Dancing

    : Hallo, ich suche eine Dog- Dancing- Gruppe im Raum Stuttgart/Ulm. Wer kann mir da weiterhelfen? Ich ...

  • Altdeutscher Schafhund

    : : : Hallo Anita, : : schau mal etwas weiter unten unter "Deutscher Schafhund". Das Thema ist erst ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren