Angucken bei Spaziergängen :: Hundeerziehung + Soziales

Angucken bei Spaziergängen

von Nina + Milka(YCH) am 04. Februar 2003 18:41


Hallo Forum!

Wie bringt man einem Hund bei, dass er sich, sagen wir mal alle zehn Sekunden (ist das realistisch oder zu oft/zu wenig) nach Herrchen/Frauchen umzugucken hat?
Verstecken bringt nichts, Hund guckt danach genauso selten.
Auf "Kommando" tut er es, aber es soll ja von alleine passieren.
Wie wird das z.B. tauben Hunden beigebracht? Habe mal gelesen, dass das das erste ist, was die lernen, weil sie ja halt nicht gerufen werden können.

Habt ihr vielleicht ein paar Tipps?

VG,
Nina

von Simone(YCH) am 04. Februar 2003 19:13

Hallo Nina,

ich kann mir vorstellen, daß das gar nicht so schwer ist. Habe es allerdings noch nicht mal ausprobiert ;-)

Du könntest Dir beim Spaziergang z.B. ein Wiener in den Mund stecken und es lang heraushängen lassen. Dann wird Hundi bestimmt ganz aufmerksam an Dir "kleben". Dann läßt Du in unregelmäßigen Abständen immer wieder was davon fallen, so das Hundi nie genau weiß wann es passiert.
So wird er allmählich dazu übergehen, Dich nicht aus den Augen zu lassen.
Später würde ich dann immer mit Leckerlie belohnen, wenn er mal zufällig nach Dir schaut.

Übrigens halte ich alle 10 Sekunden bei einem normalen Hund für ziemlich übertrieben. Alle 2-3 Minuten reicht doch eigentlich völlig aus.
Hund muß auch mal Hund sein dürfen. Gerade auf Spaziergängen ist es mir persönlich sehr wichtig, daß meine Hündin so ganz Hund sein darf und es als Freizeit sieht, wo sie abschalten und Spaß haben kann.
Meine Hündin ist allerdings so anhänglich, daß sie mich meistens nie so ganz aus den Augen verliert. Wenn doch, rufe ich sie ran, oder verstecke mich. Dann gibt es aber auch immer ein Leckerlie.
Das hat bis jetzt immer prima funktioniert, könnte also auch eine Sache der Bindung sein.
Viel Spaß auf Euren Spaziergängen
Simone u. Laika

von Dani(YCH) am 04. Februar 2003 19:26

Hallo Nina!

Hast Du es schon einmal mit dem clicker versucht?

Als erstes musst Du Deinen Hund auf den Clicker konditionieren (wenn Du nicht weisst, wie das geht erkläre ich es Dir gerne). Wenn Du das geschafft hast dann nimmst Du den Clicker und eine Jackentasche voll Leckerlies beim nächsten Spaziergang mit. Wenn Dein Hund Dich dann anguckt gibts Click & Belohnung. So wird er schnell merken, dass es sich lohnt Dich anzugucken und Dir zu folgen.

Allerdings finde ich alle 10 sek. auch übertrieben. Die Hauptsache ist doch dass sich Dein Hund bei Spaziergängen an Dir orientiert und nicht auf Entdeckungstour geht. Aber dazu muss er Dich nicht alle 10 sek. angucken.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen.

LG,
Dani

von Nina + Milka(YCH) am 04. Februar 2003 19:37

Hi Simone!

Danke für deinen Tipp!
Also es ist so, wenn Milka weiß, dass ich Leckerchen da habe, dann trottet sie neben mir her und wartet darauf, dass es was gibt. Das ist aber nicht, was ich will, sie soll schon laufen, sonst könnte ich sie ja gleich an der Leine lassen.
Nur soll sie mehr auf mich achten, also immer mal wieder nach mir gucken. Sie soll gar nicth kommen, darf auch sofort weiterschnüffeln oder was auch immer sie macht. Aber es geht mir darum, dass sie merkt, dass ich dennoch da bin und sie nicht plötzlich auf die Idee kommt auf eigene Faust loszumarschieren.
Sie ist kein Hund, der mir die ganze Zeit an den Fersen klebt, will ich auch gar nicht haben. Mein Ziel ist es halt, dass sie immer wieder guckt, wo ich bin, ob ich die Richtung gewechselt habe o.ä. Und das recht oft.
Von alleine guckt sie schon alle paar Minuten. Aber angenommen sie hat grade geguckt, trottet jetzt fröhlich vor sich hin, ich hab aber die Richtung gewechselt (natürlich ohne was zu sagen, darum geht es ja, auf Ruf kommt sie sofort mit), und sie guckt nicht, dann sind wir fast 500 Meter auseinander, bevor Madame merkt, dass ich "weg" bin.
Sie ist ganz schnell da, guckt, was ich mache und dann geht es so weiter. Daher ja mein Ziel, dass sie öfters guckt.
Und zwar auch, wenn ich mich grade unterhalte, wenn ein anderer Hund in der Nähe ist, usw.

: Später würde ich dann immer mit Leckerlie belohnen, wenn er mal zufällig nach Dir schaut.
Zur Zeit ibn ich dabei zu clicken, wenn sie auf Entfernung guckt. Also wenn sie guckt, werf ich ihr auch das Leckerchen hin, es geht ja nicht ums Kommen, sondern nur ums Gucken.
Aber das macht sie leider nicth regelmäßig, sondern nur ab und zu.

:
: Übrigens halte ich alle 10 Sekunden bei einem normalen Hund für ziemlich übertrieben. Alle 2-3 Minuten reicht doch eigentlich völlig aus.
Hmmm, leider nicth so ganz bei ihr. Wenn sie sich unbeobachtet glaubt, d.h. wenn Frauchen grade quatscht o.ä., dann meint meine Hundedame, sie könne jetzt erst einmal alle jemals bekannten Regeln vergessen und läuft fröhlich über den Acker. sad smiley

: Hund muß auch mal Hund sein dürfen. Gerade auf Spaziergängen ist es mir persönlich sehr wichtig, daß meine Hündin so ganz Hund sein darf und es als Freizeit sieht, wo sie abschalten und Spaß haben kann.
Also, wie gesagt, es geht mir nicht ums Kommen, nur um den kurzen Blickkontakt.

: Meine Hündin ist allerdings so anhänglich, daß sie mich meistens nie so ganz aus den Augen verliert. Wenn doch, rufe ich sie ran, oder verstecke mich. Dann gibt es aber auch immer ein Leckerlie.
Verstecken ist auch so ne Sache. Wenn Milka merkt, ich hab mich versteckt, hält sie einmal ihre Nase in den Wind und rennt zielstrebig zu dem Gebüsch, wo ich mich "versteckt" habe. Hmmm, Sinn verfehlt. *g*

: Das hat bis jetzt immer prima funktioniert, könnte also auch eine Sache der Bindung sein.
Wie meinst du das?

VG,
Nina

von Nina + Milka(YCH) am 04. Februar 2003 19:39

: Hallo Nina!
:
: Hast Du es schon einmal mit dem clicker versucht?
Ja. Machen wir zZ.

:
:
: Allerdings finde ich alle 10 sek. auch übertrieben. Die Hauptsache ist doch dass sich Dein Hund bei Spaziergängen an Dir orientiert und nicht auf Entdeckungstour geht. Aber dazu muss er Dich nicht alle 10 sek. angucken.
Was meinst du denn, wie oft sie gucken sollte?
Wie oft gucken z.B. taube Hunde? Hab das nur irgendwann mal gelesen, schon lange her, weiß daher nicth mehr die Zeitspanne.

Und wie ich schon Simone sagte, es geht ja nicht ums Kommen oder irgendwelche Kommandos befolgen, nur ums Gucken.

VG,
Nina

von Dani(YCH) am 04. Februar 2003 19:51

Hallo Nina!

Warum orientierst Du Dich immer an den tauben Hunden? Dein Hund ist doch nicht taub, oder? Die müssen ihr Herrchen/Frauchen zwangsläufig öfters angucken weil sie sich ja nur über das "Gucken" orientieren können.

Ich würde es nach Gefühl machen, das kommt drauf an.

Viel Erfolg.

Dani

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Zwingerhaltung

    Hallo Peter, : Kein Hund ist für ein Leben im Zwinger geeignet. Er überlebt im Zwinger, aber ein ...

  • Schutzarbeit trotz Staffel?

    Hallo, : 1. Bei jedem Beutespiel ist immer Aggression involviert. Das streitig machen des Futters ...

  • Neufundländer

    Hallo Katja und Simon finde es toll, dass Ihr antwortet! Habe mich auch schon gewundert, dass die ...

  • Zuchthündin in Bedrängnis?

    Hallo Sandra meine Hündinnen wehren das Bedrängtwerden von den Welpen rigoros ab. Ich greif nie ein, ...

  • Zweithund welche Rasse ?

    Hallo! Ein offener typ von Hund wäre gut, könnte Deiner Hündin eventuell helfen kontaktfreudiger mit ...

  • Tibet Terrier

    Hallo Sandra, wie Du vielleicht meinem Foto entnommen hast, hat mein Tibi auch nicht sooo langes Fell. ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren