Leine über Schnauze? :: Hundeerziehung + Soziales

Leine über Schnauze?

von josh(YCH) am 23. Februar 2003 21:24

Hey,
also das klingt ja nach ganz harmlosen (und völlig normalem) Anspannungs-Vorfreude-Bellen. Sie will spielen, und mit dem Gekläff wird halt dazu aufgefordert. Wir haben in der Agilitygruppe auch zwei Hunde, die den ganzen Parcour durch nur Kläffen... manche Hunde "reden" halt gern.
Aus der Perspektive würde ich vorerst versuchen, auf etwas niederer Stufe zu arbeiten, bißchen weniger Trieb machen, alles etwwas ruhiger. Vielleicht bellt sie dann etwas weniger. Versuch, sie auf keinen Fall "anzuheizen".
Und außerdem würde ich die "Auf Kommando bellen und wieder aufhören"-Methode probieren - damit wirst Du zwar das Bellen nicht komplett abstellen können, aber auf zwei, drei Beller pro Vorfall reduzieren können. Außerdem stehen die Chancen nicht schlecht, daß Du so gezielt nach Beherrschen des "Pst!"-Kommandos auch in noch nicht so ganz streßigen (positiver Streß) Situationen "Pst!" fordern kannst. Sie weiß dann eher, was Du willst; hört sie auf (bekanntes) Kommando nicht auf zu bellen, einfach IGNORIEREN, Hund wie Luft behandeln - bis sie mal kurz still ist - DANN sofort Bestätigung (Clicker wäre hilfreich). Bei unerwünschtem Kläffen sofort Abbruch, immer. Vielleicht hilft es ja...
Grüße
josh

von Dogmen(YCH) am 24. Februar 2003 21:20

Liebe Moni

...ein bekanntes und viel vorkommendes "Hundephänomen"...
...vielleicht muss man vorab abklären, warum sie bellt?
Freut sie sich so fest? Das sie bellt..
Versuch mal etwas ganz einfaches...wenn sie bellt, dann pfeife
in einem hohen Ton..gewisse Hunde finden das so schrecklich, dass
sie sofort aufhören und auch nicht gleich wieder beginnen...das ist
als erste Hilfsmassnahme...als zweites musst Du es schaffen, dass
sie auf Kommando bellt...Du kannst es auf verschiedene Arten tun..
Wenn sie bellt, gib das Kommando zum aufhören...wenn sie aufhört
(Kommando nicht mehrmals sagen!)..sehr stark loben...schnell wird
sie weniger bellen und merken, dass sie gelobt wird, wenn sie
aufhört...dann versuchst Du, vielleicht auch mit Leckerchen sie
zu belohnen, wenn sie auf Kommando bellen kann, aber Achtung, nicht
dass sie merkt, dass Du immer Leckerchen gibst wenn sie bellt, gib
zuerst fürs aufhören und versuch zuerst mit Kommando und loben...
wenn das nichts hilft, dann musst Du versuchen ihr diesen "Hype"
abzugwöhnen, indem Du ihr beibringst, vor einem Spaziergang
ruhig zu sein, oder vor dem Training Deine Kommandos zu befolgen...
Wenn Du es schaffst Sie genug zu motivieren, dann kannst Du
ihr das bellen auf Kommando beibringen und wirst Dein Problem schnell
lösen....einfach versuchen....:-))

von Inge + BC(YCH) am 25. Februar 2003 02:21

Hallo Josh,

wie immer ist Deine Antwort einfach klasse!

: Oder man läßt sie, wenn "Bellsituationen" in Aussicht sind, generell was tragen. Mit Dummy in der Schnauze kann man schlecht kläffen.

Da gibt's allerdings auch die Künstler, so wie meine Kleine, die gelernt haben, auch "mit vollem Mund zu sprechen"... Wenn sie ihren Ball in der Schnauze hat (und der Ball ist ziiiieeemlich groß!) und sie will einem anderen Hund die Meinung geigen, dann kann sie dass SUPER auch MIT Ball!

Gruß
Inge + BC

von Kathi(YCH) am 25. Februar 2003 07:23

Hi Inge,

: Da gibt's allerdings auch die Künstler, so wie meine Kleine, die gelernt haben, auch "mit vollem Mund zu sprechen"... Wenn sie ihren Ball in der Schnauze hat (und der Ball ist ziiiieeemlich groß!) und sie will einem anderen Hund die Meinung geigen, dann kann sie dass SUPER auch MIT Ball!

meine würden nicht mir vollem Maul bellen - sie würden den Ball einfach ausspucken ;-)
Ganz abgesehen davon, daß man einen Akita kaum zum tragen eines Gegenstandes bewegen kann.

Gruß
Kathi

von Lars(YCH) am 25. Februar 2003 07:31

Hallo Kathi,

Hä? Sorry, hab Dein Posting grade erst gelesen und glaube, Du hast mich jetzt aber wirklich komplett mißverstanden.
Mit Tips die sie nicht weiterbringen meinte ich solche wie Leine über die Schnauze ziehen, das war in keinster Weise auf Dein Posting oder den Vorschlag, es mit Ablenkung zu versuchen, bezogen.
Also, nichts für ungut ;-)

Viele Grüße, Lars.

von Lars(YCH) am 25. Februar 2003 07:38

Hallo Moni,

Um vielleicht noch was kontruktives beizutragen, nachdem ich bisher anscheinend für Mißverständnisse und Unmut gesorgt habe ;-)
Ich kann Josh nur zustimmen, Bellen aus Aufregung ist meistens ganz gut in den Griff zu kriegen.
Ich würde Dir auch raten, solange sie bellt ignorier sie vollkommen, bleib einfach stehen wie ein Felsen und weigere Dich mit der von Hund in dem Moment ersehnten Arbeit anzufangen.
Sobald sie aufhört sofort Lob, Belohnung und mit den Aktivitäten anfangen. Bellt sie dann wieder sofort wieder stehen bleiben und den Hund ignorieren. Ich denke mal, so wird sie recht schnell verstehen was Du von ihr willst.

Viele Grüße, Lars

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren