unsere Geschichte-wie weiter? :: Hundeerziehung + Soziales

unsere Geschichte-wie weiter?

von Sandra(YCH) am 23. Februar 2003 16:53

Hallo zusammen!

Ich möchte euch gerne unsere Geschichte erzählen und eure Einschätzungen dazu hören. Achtung, es könnte etwas länger werden, gebe mir aber Mühe mich kurz zu fassen! :-)

Mit 1,5 Jahren kam meine Hündin zu uns (Mischling, Collie,Schäfer, Howavart? usw.). Mittlerweile ist sie drei Jahre alt. Wir sind die vierten Besitzer. Ich kenne aber die Vorbesitzer und denke, dass sie es dort gut gehabt hat. Am ersten Platz war sie der einzige Hund. Bei Platz zwei und drei war sie Zweithund und nicht das Alphatier. Das erste halbe Jahr bei uns war sie der brävste Hund, den man sich vorstellen kann! Wenn sie frei war, lief sie freiwillig Fuss, gehorchte aufs Wort, lief gleichgültig an Katzen vorbei, war lieb und eher unsicher mit anderen Hunden.
Mit der Zeit kam es, dass sie an der Leine aggressiv wurde. Zuerst nur, wenn man sie nicht zum anderen Hund liess, später auch wenn sie hin durfte. Ich habe viele Methoden ausprobiert und bin nun beim Clicker gelandet, womit wir schon Erfolge zu verzeichnen haben :-) (an der Leine, meine ich!) Es entwickelte sich mit der Zeit auch eine Eifersucht. Wenn ich einen anderen Hund streichle oder auch nur wenn dieser sehr nahe zu mir kommt, greift sie ihn an (ausser bei zwei, drei ausgewählten Hunde-Freunden).

Als wir sie ein knappes Jahr hatten wurde sie von einem Hund attackiert, worauf sie sich auf das Schärfste wehrte und auch als diese Hündin bereits aufhören wollte, fing sie wieder an. Dieses Gemetzel ging aber zum Glück ohne Verletzungen aus, wie auch alle folgenden. Nach diesem "Kampf" hatte sie eine schlechte Phase, d.h. sie motzte zuerst einfach wahllos jeden Hund an, spielte nicht mehr mit anderen Hunden. Später zeigte sie dieses Anrempeln nur noch bei gleich grossen, eher unsicheren Hunden oder solchen, die selber auch schnell für ein kleines Kämpfchen zu haben sind. Mit der Zeit (so ca.2-3 Wochen nach dem Vorfall) war sie wieder wie vorher und spielte auch ausgelassen. So ca.1x im Monat (oder alle zwei Monate, weiss es nicht mehr so genau) gab es immer mal wieder ein Gegeitsche mit anderen Hündinnen, manchmal nur wenige Sekunden lang, manchmal länger. In letzter Zeit häuft sich dies wieder. Ich habe das Gefühl ihre Reizschwelle ist gesunken. Vor zwei Tagen hat sie für mich zum ersten Mal deutlich angefangen Stress zu machen. Wir trafen eine Hündin, die mir selber irgendwie nicht ganz geheuer was (sie machte einen langen Hals und streckte den Kopf Richtung Boden). Ich lief zwischen den Hunden und wir kamen ohne Probleme vorbei, doch plötzlich besschloss meine Hündin ihr nachzurennen und rempelte sie von hinten an. Zum Glück hat die andere sich nur einmal kurz gewehrt und meine ist auf mein Rufen sofort gekommen (ist nicht immer so!) Heute hat sie nun das erste Mal mit einem Rüden "gerauft". Der andere kam angerannt, macht so zwei kurze Knurrgeräusche und da hat sich meine auf ihn gestürzt. Er unterwarf sich mit Gequietsche und auf mein Rufen hin, liess sie von ihm ab (etwas zögerlich).

Sonst beginnt das ganze meist so: Beide Hund nähern sich steif, Schwanz erhoben, Ohren gestellt, angespannter Hund, sie beschnüffeln sich, drehen sich langsam im Kreis und es geht los. Wer da genau angefangen hat, kann ich meist nicht genau sagen.

Ich habe das Gefühl, meinen Hund nicht zu verstehen. Manchmal könnte ich sie fressen, so süss ist sie mit anderen Hunden (auch mit Hündinnen) und manchmal das. Oftmals beginnt sie schon von weitem zu wedeln, wenn uns ein Hund begegnet, legt die Ohren an, macht sich ganz klein, tanzt um den Hund herum oder begrüsst ihn mit Känguruh-Hasen-Sprüngen. Dann kann sie ganz süss spielen, ist auch prima abrufbar, einfach ein Goldengel. Und dann wieder...

Wie schätzt ihr das ein? Wie soll es weiter gehen?
Wenn ihr noch mehr Infos braucht, um euch eure Meinung zu bilden, geb ich die gerne. Weiss gerade nicht mehr was ich machen soll und wie ich sie einschätzen soll. Muss dazu noch sagen, früher hatten wir Hunde, die sich nie, wirklich nie!!!, gewehrt haben und sich alles gefallen liessen. Bin mir das alles wohl auch nicht so gewohnt. Vielleicht ist das in euren Augen ja alles normal?! Aber auch wenn es normal wäre, es stresst mich sehr...
Ah ja, muss vielleicht noch sagen, dass sie eigentlich einen recht guten Gehorsam hat und eine gute Beziehung zu uns (meine Meinung und auch die von Fachpersonen).

Liebe Grüsse und danke fürs Lesen
Sandra

von Sandra(YCH) am 23. Februar 2003 17:16

Das mit dem Kurzfassen wird wohl nichts :-)
Es ist mir nämlich noch etwas in den Sinn gekommen, was wichtig sein könnte. Gegenüber Menschen zeigt sie keinerlei Aggressionen. Sie ist sehr lieb und unterwürfig. Sie ist auch überhaupt nich wachsam. Egal ob Freunde der Familie, Hausierer oder Handwerker, sie begrüsst alle gleich freundlich: schwanzwedelnd, macht sich eher klein, legt die Ohren an, macht ein freundliches, glattes Gesicht und versucht irgend eine Körperstelle zum Lecken zu finden.

So, das wars hoffentlich!
Sandra

von Sabine(YCH) am 23. Februar 2003 19:02

Hallo Sandra,

eigentlich weiß ich nicht so recht, was dein Problem ist. Es ist eine Illusion zu glauben das jeder Hund mit jedem Hund auskommen muß. Es wäre gut, wenn du die Hundebegegnungen steuern könntest, dh. du liessest nur Begegnungen zu, die positiv für deinen Hund sind. Bisher (so list es sich) weißt du wohl nicht - vertragen sie sich oder nicht ?
- und du wartest ab, ob es gut geht oder nicht. Du reagiest nur, wenn es schon passiert.
Wenn du schon mit Clicker arbeitest, dann könntest du auch dort ansetzen. Also hundekontakt nur noch positiv, alles was mit Stress zu tun hat ( und es deutet darauf hin, das sie sich hochschaukelt) vermeiden. Bringe ihr bei, dass man an Hunden auch vorbeigehen kann, geht mit Clicker schneller.

Übrigens, es ist nicht unnormal, wenn Hündinnen Stress miteinander haben.

Sabine & Oscar

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren