Pudel pinkelt :: Hundeerziehung + Soziales

Pudel pinkelt

von Petra B.(YCH) am 26. Februar 2003 21:32

Hallo liebe Forenmitglieder,
nun ist es ja an sich in Ordnung, dass ein Pudel pinkelt - aber doch bitte nicht ins Haus! Dabei wird der Kerl (natürlich ein Kerl!) morgen 4 Jahre alt und hat nie Probleme mit der Stubenreinheit gehabt! Ich muss dazu sagen, dass wir umgezogen sind und er bevorzugt im Zimmer wo das Katzenklo steht oder in eines der Kinderzimmer (sehr nett!) pinkelt. Erst dachte ich an eine Blasenentzündung (da er seit dem Umzug fast ausschließlich auf dem Fensterbrett sitzt - ich weiß, es ist ein Hund mit Macken, aber da kann er rausschauen), aber nachts hält er auch durch und er ist nicht länger alleine als früher auch. Ich merke auch nichts, dass er irgendwie mehr/weniger/andere Farbe/unter Schmerzen pinkelt.

Außerdem scheint er auch bevorzugt zu pinkeln, wenn wir im Haus sind (aber nie so, dass wir es sehen). Natürlich dachte ich zuerst an Protest - immerhin hat sich sein Umfeld ja drastisch verändert - aber wogegen protestiert er (oder wofür)?

Hat jemand eine Idee, wie ich es ihm abgewöhnen kann und was er uns damit sagen möchte? Im Erdgeschoss hat er noch kein einziges Mal markiert, nur im Keller und 1. Stock!

Pudelbesitzer lernen nie aus.

Petra B.

von Petra + Kid(YCH) am 26. Februar 2003 22:32

Hallo Namensvetterin,

wenn ich deine Meldung lese, muss ich auch als Erstes an Protest denken. Nach einem Umzug nicht mal so ungewöhnlich...

Und warum sitzt er jetzt nach dem Umzug fast ausschließlich auf dem Fensterbrett? Hat er das also vorher nicht gemacht?

Es hat den Anschein, als ob er sich noch nicht mit der neuen Situation abgefunden hat und daher aus Protest in die Wohnung pieselt. Wenn er es heimlich macht, weiß er genau, dass er es eigentlich nicht dürfte...

Konnte er vorher besser auf die Straße schauen? Vielleicht riecht es ihm noch zu neu, vielleicht mag er die neue Umgebung noch nicht so. So aus der Entfernung kann ich dazu leider auch nicht mehr hineindeuten.

Irgendwie erinnert mich das an unseren ersten Rüden. Als damals unser erstes Baby kam (vor 25 Jahren - der Hund war schon 2 Jahre alt!) war er wohl eifersüchtig. Auf jeden Fall schnappte er sich eines Tages ein Plüschtier vom Baby und pinkelte drauf. Das machte er dann aber nie mehr. Vermutlich fühlte er sich zurückgesetzt.

Geht ihr evtl. zu anderen Zeiten Gassi? Hat er noch keine neuen Freundinnen/Freunde getroffen? Wenn er die ganze Nacht durchhält und dann nichts passiert, wird es wohl nicht krankhaft bedingt sein.

Ich weiß nicht, was die anderen Yorkies dazu sagen, doch ich würde - so wie bei einem Welpen - die Sache nicht so dramatisieren. Stillschweigend reinigen und evtl. mit Essigwasser oder so die "duftenden" Stellen behandeln. Denn wenn ihr zu viel Aufhebens macht, könnte sich das ja gerade in seinem Kopf festsetzen und er behält die "Marotte" bei...

So, jetzt wünsche ich dem kleinen Piesel für morgen zu seinem 4. Geburtstag alles Gute...

Liebe Grüße
von Petra und Kid dem Wäller (auch 4 Jahre alt *g*)

von Robi(YCH) am 27. Februar 2003 09:55

Ich muss dazu sagen, dass wir umgezogen sind......

könnte es sein, dass vorher jemand mit einem Tier dort
gewoht hat.
Es scheint, dass er an bestimmten Stellen markiert. Allerdings
ist es ja auch so, dass Hunde die neue Umgebung während Wochen
halt markieren müssen. "Hoppla da bin ich"

Das mit dem Fensterbrett könnte höchstens dahin deuten, dass er
von dort eine gute Aussicht hat und dass ein für ihn noch
fremder Hund vor seiner Nase rumspaziert und da muss halt auch
mal aufgeregt markiert werden.

Nimms (noch) nicht so tragisch.

Gruss
Robi

von Sonja(YCH) am 27. Februar 2003 10:11


Hi Petra,
:
: Pudelbesitzer lernen nie aus.

Hundehalter lernen NIEMALs aus *g*

Mir kam auch als erstes die Idee, dass in Eurem neuen Zuhause vorher ein anderer Hund gewohnt hat. Weisst Du etwas über Eure Vormieter?

Liebe Grüsse
Sonja

von Petra B.(YCH) am 02. März 2003 07:55

Danke für Eure netten Antworten!
Nein, die vorherigen Bewohner hatten keinen Hund, nur einen Hamster (in einem Raum, den er nie bepinkelt. Aus dem Fenster konnte er vorher nicht sehen, da er entweder in der alten Wohnung nie ein passendes Fenster gefunden hat oder einfach nicht auf die Idee gekommen ist, dort zu sitzen.
Wir haben fast überall wischbare Böden, so dass ich es insgesamt nicht ganz so tragisch nehme, aber ich werde ihn in Richtung "Protest" noch mal sondieren und versuchen, ihm eine Zeit lang mehr Action zu bieten (er hat jetzt zwar nicht weniger Beschäftigung als vor dem Umzug, aber auch nicht mehr).

Das wird aber noch etwas warten müssen, denn leider ist er seit Donnerstag sehr krank (-- thread Bandscheibe!) und hängt so schlimm herum, dass ich mir wünschte, er könnte wenigstens wieder in die Wohnung pinkeln (naja, nicht ganz).

Liebe Grüße

Petra B.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren