Leinenaggression mal anders :: Hundeerziehung + Soziales

Leinenaggression mal anders

von Annette(YCH) am 02. März 2003 13:36

Hallo Katharina

Ich bin auch völlig Deiner Ansicht. Es ist sicher nicht gemeint, dass man mit seinem Hund bzw. seinen Hunden nun ständig den Kontakt zu angeleinten Hunden sucht. Aber es ist sehr wichtig, dass die Hunde so gut als möglich auch entspannt an der Leine reagieren können. Und die Realität sieht eben auch so aus, dass man z.B. gerade in der Stadt oder an viel befahrenen Strassen oder wo freilaufende Hunde weder gerne gesehen sind noch deren Halter sich an die Leinenpflicht halten Hunde frei laufen. Und diese Hunde kümmern sich meistens herzlich wenig um ihre Besitzer und diese wiederum ebenso wenig um ihre Hunde. Da ist es ein riesen Vorteil, wenn der Kontakt zu anderen Hunden auch an der Leine funktioniert. Wir haben das auch stets geübt und haben drei Hunde und Kontakt zu anderen Hunden trotz Leine funktioniert problemlos bei allen dreien. Abgeleint sind sie dann übrigens auch sehr schnell - angeleint, wenn sie sich nun mal gar nicht mögen schon weniger.

Viele Grüsse

Annette

von P.H(YCH) am 02. März 2003 13:47

Tschau Joe

Der Fehler beginnt mit der Begründung, der Hund hat Angst. Logischerweise ist er dann ein armer und wird für sein Meiden mit dem nachfolgenden Angriff bestätigt. Jede Ablenkung und jedes Bestärken, bewirkt das Gegenteil.

Ich meine Josh mit der Frisur und nicht dich, wobei ich weiss ja nicht, ob er überhaupt Haare hat.

Gruss P.H

von josh(YCH) am 02. März 2003 15:30

Hi Joe,
Du lieferst einen Lösungsansatz ja schon selbst: Leine fallen lassen und gleichzeitig Deinem gerade zusammensinkenden Hund ein "Komm" oder "Fuß" oder "Bei mir" fröhlich und freunlich sagen (gib Dir halt Mühe winking smiley. Du machst das alles im Gehen, nicht Stehenbleiben. Kommt er zur Dir, großes Lob (Futter) und weiter. Wichtig ist dabei, daß man das vielleicht erstmal in inszenierten Situationen übt, also sicherstellt, daß der andere Hund NICHT zu Knopf hin geht und der Abstand ausreichend groß ist. Knopf soll nur lernen, daß bei Dir sozusagen die "Sicherheit" ist und kein Grund zur Aufregung besteht. Langsam, gaaaanz langsam kann man dann den Abstand zum fremden Hund verkleinern und irgendwann als Fernziel kannst Du dann auch mit angeleintem Hund (Leine irgendwann nicht mehr fallen lassen, sondern betont lang lassen etc.) an Artgenossen vorbei ohne Theater. Er soll sich immer auf Dich konzentrieren, nicht auf den Artgenossen. Mit Druck würde ich es nicht versuchen, da er den sonst u.U. mit dem fremden Hund verknüpft, und er hat ja offenbar schon genug Angst vor ihm. Also Devise: Vorerst Leine fallen lassen, anderer Hund darf nicht zu Knopf hin, sondern der macht die Erfahrung: "bleibe ich stehen oder lege mich" -- Herrchen verläßt mich. Dagegen läuft er zu Dir -- Lob und Sicherheit. Wenn ihr soweit seid, daß Du Leine nicht mehr wegwerfen mußt, damit er Dir folgt, statt sich abzulegen, seid ihr schon ein sehr gutes Stück weiter.

Du brauchst viel Geduld dafür - aber ein über Monate gefesigtes Verhalten kann man halt nicht in drei Tagen wieder loswerden... versuch es, gerade beim Anlagehund muß man wirklich was tun (auch wenn es unfair ist - bei jedem DSH oder so wäre es piepegal...).

Lieben Gruß
josh

von josh(YCH) am 02. März 2003 15:35

Hi PH,

: Ich meine Josh mit der Frisur und nicht dich, wobei ich weiss ja nicht, ob er überhaupt Haare hat.
:
Erstmal bin ich eine sie, da lege ich Wert drauf smiling smiley)
Meine Haare sind in der Tat ziemlich kurz, aber das hat dann weniger seine Ursache in meinem Entsetzen ob Deiner Postings, sondern mehr in praktischen Erwähgungen - wenn man viel Sport macht und ergo viel duscht sind kurze Haare eine prima Erfindung. Außerdem stehen sie mir winking smiley.

Grüße
josh

(Wie siehst Du denn aus?)

von Sabine(YCH) am 02. März 2003 16:20

Hi Joe

: PS: Arbeite auch mit dem Clicker, nur was soll ich da bestärken?

lies mal unter www.clicker.de das Posting "hundekatzenclickern", da findest du erste Anregung. wichtig ist, dass du anfangs sofort nach dem ersten Click den Abstand zum anderen hund vergrösserst bzw. nicht kleiner werden lässt (sonst wird das Versprchen Sicherheit nicht erfüllt) oder du gehst Bögen, gut bewährt hat sich auch, dem eigenen Hund nach dem ersten Click Trockenfleisch / was zum länger kauen zu geben, das senkt auch den Stresspegel. dein Ziel muß sein, andere Hunde mit Enspannung zu verküpfen.

Sabine & Oscar

von Joe(YCH) am 02. März 2003 16:21

:
Hallo Michael
Ich sehe viele Paralelen im Verhalten unserer Hunde und auch ich werde mir Einzelstunden bei gutem Hundetrainer nehmen.
Eine Frage noch zu den Bachblüten. Hast Du Dir die Mischung selbst zusammengestellt oder vom Fachmann? Welche Blüten gebt Ihr.
Das Buch Bachblüten für Hunde von GU habe ich. Finde es nur schwierig die richtigen Blüten auszuwählen.

Wünsche auch Euch alles Gute
Joe und Knopf:

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Unappetitliche Frage?

    beliebten Spazierwegen gibt es diese "Robidogs" mit integrierter Rolle neuen Beuteln. So kannst du, ...

  • Hundehotel?

    Hallo! Hab gerade mal reingeschaut - sieht super aus, werd mich mal mit denen in Verbindung ...

  • Ist ganz normal, ist halt ein Rüde.

    Nein macht nicht immer die Faust im Sack, seit nicht immer anständig, sonder sagt klipp und klar was ...

  • Agility / Alter?

    Grüß dich Beate, im Moment ist es in den normalen Kursen die Gasse, doch gehe ich sehr rasch dazu ...

  • Was soll ich nur nehmen? Nerv.

    : Hallo Tanja, : Weiter unten hab ich was über Evolve gelesen. Hört sich auch nicht schlecht an. Ist ...

  • Wie sollte man zum Stachel stehen?

    Hallo Sören, trotzdem kenne ich Malis, die SchH3 haben und trotzdem noch nie einen Stachler gesehen ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren