Tetanus :: Hundeerziehung + Soziales

Tetanus

von Andrea(YCH) am 15. März 2003 14:01

Hallo Marina!
Hängt die Infektionsgefahr von der Tiefe der Wunde ab oder was versteht man unter hohem Infektionsdruck?
Viele Grüße, Andrea

von Andrea J+G(YCH) am 15. März 2003 14:01

Hallo Namensvetterin,

wurde hier schon öfters diskutiert... (siehe Link)...

Viele Grüße, Andrea

von Marina(YCH) am 15. März 2003 18:08

Hallo Andrea,

: Hängt die Infektionsgefahr von der Tiefe der Wunde ab oder was versteht man unter hohem Infektionsdruck?

Nein, weniger von der Tiefe der Wunde, vielmehr vom Verschmuztungsgrad vor allem natürlich von der Anzahl und guten Vermehrungsmöglichkeit der eingedrungenen Erreger (Clostridium Tetani). Außerdem von der Menge Toxin, die bereits in den Körper eingedrungen ist, bis beispielsweise die Erreger durch Antibiotika abgetötet werden. Die Erreger kommen überall in der Umwelt vor, es scheint aber wohl besonders gefärdete Gebiete zu geben, welche das sind weiß ich allerdings nicht auswendig. Von Verletzungen an den Pfoten scheint ein etwas höheres Risiko auszugehen als von anderen.

Viele Grüße, Marina.

von katrin(YCH) am 15. März 2003 21:31

Hallo,
:Todesfälle durch Krankheit sind doch auch eine Selektion innerhalb
:einer Art.
Das könnte wieder eine endlose Diskussion werden.;-)) Aber trotzdem kurz was dazu: Ich kann mich erinnern, als vor knapp 30 Jahren bei uns die ersten Parvo-Fälle auftraten. Da sind ganze Zwinger ausgestorben, erwachsene Hunde wie Welpen. Nicht unbedingt toll! Jeder Hundebesitzer war froh über die Möglichkeit, seinen Hund dagegen impfen zu können. Bei der hohen Dichte von Hunden im Land finde ich es unverantwortlich, seinen Hund nicht impfen zu lassen.
Viele Grüße von katrin

von Tina+Flint(YCH) am 16. März 2003 05:50

Hallo Katrin

: Das könnte wieder eine endlose Diskussion werden.;-)) Aber trotzdem kurz was dazu: Ich kann mich erinnern, als vor knapp 30 Jahren bei uns die ersten Parvo-Fälle auftraten. Da sind ganze Zwinger ausgestorben, erwachsene Hunde wie Welpen. Nicht unbedingt toll! Jeder Hundebesitzer war froh über die Möglichkeit, seinen Hund dagegen impfen zu können. Bei der hohen Dichte von Hunden im Land finde ich es unverantwortlich, seinen Hund nicht impfen zu lassen.

Da kann ich Dir nur beipflichten. Im Zwinger eines Nachbarn hatten vor knapp zwei Jahren alle Welpen Parvo. Da sind über 2/3 der Welpen gestorben, der Rest hat mit Infusionen und was weiss ich, überlebt. Es war ganz schrecklich, zuzuschauen, wie ein Welpe nach dem anderen elendiglich gestorben ist. Das war nichts von natürlicher Auslese, jeder einzelne Welpe war krank. Natürlich, diejenigen, die überlebt haben, waren sicher die stärksten. Die Frage ist aber, ob sie nicht doch Schäden davongetragen haben, bei solch einem schlechten Start.

Gruss
Tina + Flint

von Sonja und Nero(YCH) am 18. März 2003 06:14

Hi Katrin,

ich wollte keine endlose Diskussion anzettelnsmiling smiley
Hab nur meine Sicht der Dinge geschildert und auf mögliche Folgen hinweisen wollensmiling smiley

Liebe Grüsse
Sonja und Nero

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.312.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren