Meine Hündin. :: Hundeerziehung + Soziales

Meine Hündin.

von Andrea(YCH) am 18. März 2003 18:48

Hi,

keine Ahnung ob dieser Beitrag in dieser Rubrik gut aufgehoben ist oder eher ins Forum Gesundheit gehört. Vordergründig ist es ein Verhaltensproblem aber ich weiß langsam nicht mehr ob nicht mehr dahintersteckt, eventuell etwas gesundheitliches. Vielleicht könnt ihr mir da weiterhelfen wenn ich die Situation schildere.
Unsere Hündin unterliegt sehr starken Stimmungsschwankungen (keine Ahnung ob es das Wort gut trifft). Zu ihrer Vorgeschichte: sie stammt aus Griechenland und lebt seit März 2002 bei uns. Bevor sie zu uns kam hatte sie Welpen und wurde dann kastriert. Ihr Alter beträgt jetzt geschätzt etwa 2 Jahre.
Seit sie bei uns ist ist es ein ständiges Auf und Ab. Mal ist sie eine Woche lang relativ ausgeglichen, dann wieder leicht reizbar bei lauten Geräuschen (sie ist ansonsten überhaupt nicht schreckhaft), bellt Menschen mit Hut, Taschen oder (lacht nicht) dickem Bauch an und lässt sich nicht abrufen, jammert beim Autofahren komplett durch auch wenn die Fahrt zwei Stunden dauert (sie hat keine Probleme mit dem Autofahren an sich, keine Übelkeit gar nix, in guten Phasen schläft sie einfach bis wir ankommen. Selbst neun Stunden an die Nordsee gingen problemlos), ist unsicher bis aggressiv mit anderen Hunden (an der Leine ist sie das immer, ohne Leine ist es ein Wechselbad, an manchen Tagen klappts, dann wieder nicht). In diesen Zeiten reagiert sie auf kleinste Veränderungen mit großer Unruhe, z.b. wenn mein Freund Urlaub hat schläft sie nach langem Spazierengehen keine Stunde durch (ansonsten pennt sie nach zweistündigem Spaziergang erstmal 3 Stunden).
Heute z.b. hatte sie früh 1,5 Stunden Spaziergang mit Übungen und Ballwerfen und heute nachmittag haben sind wir alle drei Stunden spazierengegangen. Schon kurz nach dem Heimkommen heute morgen war sie total unruhig, vom Schlafzimmer auf den Balkon, zurück ins Wohnzimmer, in die Küche und alles wieder retour. Dann sind wir losgefahren und sie hat die komplette Stunde Fahrtzeit durchgejammert. In fremder Umgebung angekommen tickt sie erstmal völlig aus, rennt 30 Meter voraus, man könnte fast denken sie wäre seit einer Woche nicht mehr an die Luft gekommen (in fremder Umgebung ist es immer extrem). Ihr liebstes Spiel ist Ballwerfen und was sonst problemlos klappt, z.b. daß sie nicht an mir hochspringt wenn ich den Ball wegpacke ist an solchen Tagen undenkbar.
Schwierig das alles rüberzubringen...
Zu ihren Lebensumständen: sie kommt am Tag dreimal raus, morgens zwischen 1 und 3 Stunden, spätnachmittags nochmal 1-1,5 Stunden. Zuhause ist sie eigentlich recht ruhig, vorausgesetzt sie ist ausgelastet - dann pennt sie eigentlich fast die ganze Zeit durch. Bis auf mal eine halbe Stunde Spielen läuft zuhause nicht viel und ich habe auch nicht den Eindruck daß sie mehr möchte.
Seit ca. 4 Wochen bekommt sie eine Bachblüten-Mischung. Eine Besserung hat sich bisher nicht eingestellt.
Hundeschule besuchen wir seit 7 Monaten, einmal die Woche (ich würde gern mehr machen, evtl. auch Agility und schaue mich diesbezüglich gerade um). Teilweise bringt das auch Erfolge aber eben nur teilweise und sobald die Aufgedrehte oder Nervöse oder wie immer man es auch nennen will-Phase kommt sind viele Sachen wieder vergessen.

Phhh, das war lang. Sorry.
Habt ihr eine Idee woran das liegen könnte? Könnte es schlicht und einfach ihr Charakter sein oder evtl. andere Ursachen haben? Schilddrüse? Hormone?
Ich bin langsam sehr sehr ratlos und leider teilweise auch sehr gestresst.

Liebe grüße, andrea

von Me & Bär(YCH) am 18. März 2003 19:50

: Hi Andrea,

laß den Hormonstatus und die Schilddrüsenwerte (was wohl nicht so leicht sein dürfte) kontrollieren.

Ist sie sicher kastriert - wurde VOR der Kastration ein Hormonstatus durchgeführt??? Zu welchem Zeitpunkt im Zyklus wurde die Kastration durchgeführt?? Relativ früh nach der Geburt????

Würde mich sehr interessieren, bevor ich überhaupt näher auf Eventualitäten eingehe - dazu ist zu wenig bekannt! Du kannst mich auch gerne privat anmailen.

Liebe Grüße,
Me & Bär
:

von Andrea(YCH) am 19. März 2003 06:45

Hallo Me,

vielen Dank für Deine Antwort! Ich werde Dich heute nachmittag anmailen und versuchen soviele Informationen wie möglich mitzuteilen.

Liebe Grüße
Andrea

von Giny(YCH) am 19. März 2003 09:20

Hallo Andrea
Ich hatte das problem auch, bei mir brachten Bachblüten gar nichts. Es könnte die Schilddrüse sein. Bei meiner Hündin hatte es allerdings eine andere Ursache es waren verschiedene Faktoren die mit spielten. Zum einen hatte sie ein Futter bekommen das zu viel Kalcium und Phosphor für ihre bedürfnisse hatte bekommen. Dann kam noch hinzu das sie sehr sensibel ist und aufgrund dessen sofort auf meine stimmung reagiert, dass heisst das wenn ich schlecht gelaunt bin oder stress oder schmerzen oder streit uns weiter habe sofort nervös und unruhig war, dadurch wurde ich auch nervös und so wurde es ganz extrem das ich sie zum bspl. kaum an der leine bendigen konnte oder sie plötzlich nicht mehr alleine bleiben wollte und soweiter. Ich könnte dir darüber einen Roman schreiben. Versuche es doch mal so wie ich es mache falls dies keine besserung bringt gehe zum Tierarzt dann hat es sicher was Organisches.
Also als erstes würde ich Baldrian Tabletten in der Apotheke holen, dann überprüfe wieviel Kalcium und Phosphor in dem Hundefutter enthalten ist denn zu viel davon kann bei einigen Hunden zu Hyperaktives verhalten führen. Wenn der wert mehr als 1,0 beträgt versuche es mit einem Futter dessen Wert darunter liegt Hills zum bspl. hat 0,6 gebe deinem Hund 2 bis 3 mal am Tag was zu fressen. Gebe ihm für den Anfang keine Leckerli sondern nur Hundefutter zur Belohnung. Stelle auch einen Tagesplan auf, das der Hund genau weiss wann es Fressen gibt, wann der Grosse Auslauf, wann die kleinen ausläufe statt finden dein Hund hat eine Art innere Uhr nachder er sich orientiert. Es sollte eine Besserung in kurzer Zeit auftreten falls nicht gehe zum Tierarzt.
Ich wünsche dir und deinem Hund viel Erfolg und falls du fragen hast kannst du sie mir unscheniert stellen. Viele Grüsse Giny

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren