Aggressive Hündin :: Hundeerziehung + Soziales

Aggressive Hündin

von Angela(YCH) am 11. April 2003 10:09


Meine Hündin - Malinois, 12 Monate - lebt mit zwei anderen Hunde (Rüde 9 Jahre, Hündin 5 Jahre) zusammen. Bis auf kleine Rangelein vertragen sie sich (bis jetzt) sehr gut. Aber andere Hunde werden von der "Kleinen" aggressivst angegriffen! Wir waren sowohl in einer Welpenspielgruppe als auch regelmäßig in der Hundeauslaufzone. Sie hat auch nie schlechte Erfahrungen mit Hunden gemacht ...
Auch jetzt gehen wir noch in die Hundezone, allerdings nur noch mit Maulkorb. Dort spielt sie auch gerne mit den anderen, allerdings traue ich ihr nicht über den Weg wenn der Maulkorb unten wäre. Unterwürfige Hunde werden sowieso von ihr "gebissen" (geht ja nicht, weil Maulkorb). Dominanten Hunden (egal wie groß, alt, Geschlecht)unterwirft sie sich (= Hundesprache versteht sie und kann sie auch anwenden).
Wie kann ich ihr das aggressive Verhalten - besonders an der Leine - abgewöhnen???
Über viele Tipps wäre ich (und sicher auch mein Hund ;-) ) sehr dankbar!
LG, Angela & Shaki - die ich bereits in Sharakattack umgetauft habe ;-)

von Marina(YCH) am 11. April 2003 12:15

Hallo Angela,

Wie sieht das genau aus, wenn Deine Hündin aggressiv auf andere reagiert?

Interessant wär z.B. wie sie auf andere zugeht wenn noch einige Entfernung dazwischen ist. Duckt sie sich schon vorher und geht dann langsam schleichend auf den anderen zu um dann irgendwann durchzustarten, oder geht sie ehr locker auf andere zu, spannt sich erst kurz vorher an und die Aggression ergibt sich dann wärend des Kontakts? Oder sieht das vielleicht alles ganz anders aus?
Wie verhalten sich Deine beiden anderen Hunde wenn die Hündin aggressiv gegenüber anderen wird?
Wie verhalten sich in der Regel die anderen Hunde bevor es zu Rangeleien kommt? ...

Beschreib doch mal genauer und/oder, was wahrscheinlich für Dich noch hilfreicher wäre, versuch doch mal einen Experten bei Dir vor Ort zu finden, der sich das ganze persönlich anschaut und vielleicht die Gründe genauer beurteilen könnte.

Viele Grüße, Marina.

von Angela(YCH) am 11. April 2003 13:50

Hallo Marina,
ich gehe meistens mit der Hündin alleine spazieren, damit die anderen sich nicht auf ihre Seiten schlagen können. Im Rudel sind sie ja dann noch stärker ...
Sobald sie einen Hund sieht, rastet sie schon aus. Der andere muss sie nicht mal anschauen! Wenn ein Hund in meine Nähe kommt, schnappt sie überhaupt über. Sie hängt in der Leine und würde den anderen Hund in tausend Stücke reißen. Ich verstehe es nicht ganz, weil sie eigentlich mit Hunden sehr gerne spielt!!! Sie läuft gerne und lässt sich auch das Spielzeug von fremden Hunden wegnehmen - ohne Zeichen von Angst oder Unterwürfigkeit zu zeigen, damit sie dann hinter dem anderen herlaufen kann.
Liebe Grüße Angela

von Maren(YCH) am 11. April 2003 20:32

Hallo Angela,
an der Leine ist das Verhalten manchmal extrem, auch bei einer von meinen Hündinnen. Schlimmer noch an der Doppel-Leine mit der zweiten zusammen. Wenn ich sie loslasse ist sie friedlich, an der Leine macht sie Radau. Ich habe mit ihr eine Hundeschule besucht, um es zu üben, dass sie ordentlich an anderen Hunden vorbeigehen kann, egal ob alleine oder zu zweit. Dort haben sie ihr in der ersten Stunde so ein Halsband umgemacht, aus dem ein Luftstrahl ihr unter das Kinn pustet. Mit Fernbedienung. Die Trainerin hat das Ding bedient. Es unterbricht ihr Verhalten und hat gut geholfen. In der zweiten Stunde haben wir es schon nicht mehr gebraucht.
Soviel zum Thema Leine. Beim frei laufen lassen kann ich nicht so viel dazu sagen. Wir halten es so: wenn sich Hunde erkennbar nicht mögen lassen wir sie halt nicht zusammen frei. Muss ja nicht sein...

von katrin-und-zoo(YCH) am 13. April 2003 10:23

:
: Meine Hündin - Malinois, 12 Monate - lebt mit zwei anderen Hunde (Rüde 9 Jahre, Hündin 5 Jahre) zusammen.


Bis auf kleine Rangelein vertragen sie sich (bis jetzt) sehr gut. Aber andere Hunde werden von der "Kleinen" aggressivst angegriffen!


Hallo erstmal,
also, was du beschreibst, kenne ich teilweise recht gut, aus eigener Erfahrung und ich glaube :-) , hoffe :-) dir ein bißchen weiterhelfen zu können...

zuerst solltest du glaube ich, mehr Grundgehorsam mit ihr trainieren, also verlässliches sitz, platz, fuß etc, erstmal nur mit leine! später ohne...
wie weit steht deine kleine im grundgehorsam?
dann solltestdu zuhause ihr alle rechte nehmen, d.h. also wie im kindergarten anfangen: du gehst zuerst durch die tür, sie frißt immer erst nach dir, darf nicht aufs sofa etc...so lernt sie erstmal wieder dich absolut als chef anzu erkennen, auch wenn sie im moment gar keine anstalten macht, dich auszu testen, würde ich das absolut konsequent durch ziehen.

dann übst du (auch wieder einzeln) irgendwo auf einem feld, wiese o. ä. mit einer schleppleine..., also in reiz- und hundearmer gegend quasi :-)

d.h. hundi an die lange leine, da nimmst du dir das ande der leine u läufst los: ohne irgendwas zu sagen! und beobachtest hundi aus dem augenwinkel, folgt er dir, wird er gelobt - krzes, nettes wort. das reicht, also nicht überschwenglich die arme um sie werfen :-) "träumt"sie, ist schließlich irgendwann die leine zu ende und es gibt einen kurzen und energischen ruck, dann ganz oft richtung und tempo wechseln, also das sie durch diese übung lernt, auf zu passen, was du machst!

irgendwann steigerst du die reize, entweder bittest jemand mal auf entfernung vorbei zu laufen oder wechselst hat das gelände, peu a peu..

unterwegs würde ich versuchen mit ihr mit halti und nicht nur einem halsband zu laufen, so hast du sie a) besser unter kontrolle und kannst sie viel besser ab bzw. umlenken, also motivieren , was anderes zu tun, du verschaffst dir quasi auf eine sehr sanfte art und weise mehr "handlungsmöglichkeiten"

zum thema warum sie das tut? entweder dein mali ist nicht genug vom kopf her ausgelastet, was machst du mit ihr? malis sind schließlich arbeitshunde... versuch doch event. mal zu clickern, oder ihr irgendwelche suchspiele bei zu bringen und gestalte spaziergänge mal interessanter: also slalom durch deine beine laufen lassen, sie auf baumstämmen balancieren lassen, um bäume schicken, etc... so lernt sie sich viel besser auf dich zu konzentrieren und euer spaziergang wird wesentlich aufregender und :-) hundi ist etwas geschaffter, als sonst ( also weniger zeit über event. blödsinn nach zu denken)

oder: was warscheinlich der fall ist, hatsich dein hundi sich das verhalten unterschwellig von deiner anderen hündin abgesehen und sich derartig reingesteigert..

so faden verlorensad smiley

rest folgt ;-)

ach ja, was machst du in der situation, wenn hundi in der leine hängt, bzw. davor?
versuch mal sofort, wenn hundi anfängt zu geiern, die richtung zu wechseln, kreise zu laufen, unterordnung zu machen, das ganz schnell hintereinander! ablenkung, quasi, auch nimm mal leckerlis immer unterwgs mit und versuch sie damit und dem halti vorbei zu führen :-) und
:-) nur das noch, dann hab ichs wirklichsmiling smiley
versuch ihr mal das kommando "weiter" beizubringen, also: hundi zerrt an der leine, du wechselt sofort dir richtung - kommentarlos! hundi muß mit, egal wie, wieder richtungswechsel in objekt der begierde - "weiter" sagen - zerrt hundi, wieder 180°drehung, usw. "weiter" aber bitte als ruhiges, neutrales komando, nicht freudig und nicht "zwangsartig"

puhh, geschafft, noch fragen :-)

viel glück katrin

ps. statt leckerlies tuts natürlich auh eiun spielzeug

katrin



von Angela(YCH) am 13. April 2003 14:08

Hallo Katrin,
erstmal danke für deine ausführliche Antwort ;-))
Meine Hündin macht Fährte, UO, Schutz und Agility - zwischendurch noch Balli-werfen ...
In der UO ist sie recht brav, Fussarbeit ohne Leine geht auch. Ablegen unter Ablenkung würde wahrscheinlich nicht gehen. Auf der Straße ist sie ab einer gewissen Distanz eine Katastrophe. Letzte Woche habe ich bei uns am Platz beim Anfängerkurs mitgemacht. Bewaffnet mit einer Schüssel voll Käse und Wurst hab ich mich mit ihr in die Mitte gestellt und gefüttert. Kein Anzeichen von Aggression, aber ich kann ja nicht immer mit einem Kilo Wurst spazieren gehen ;-))
Ich hoffe, ich kann ihr beibringen, die anderen Hunde zu ignorieren! Ich hab ja noch 16 Jahre Zeit ;-)
Lg, und schönen Sonntag noch
Angela & Rudel

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Starker Juckreiz

    Hallo Ihr zwei Ich hatte das gleiche Problem meine Hündin hat sich sprichwörtlich das Fell vom Leib ...

  • IBIZAHUND ?gibts den?

    Mit "Ibiza- Hund" ist wohl der Podenco Ibicenco gemeint; in englischsprachigen Ländern wird die Rasse ...

  • Gift in Gartenpflanzen

    hei www- vetpharm. unizh. ch/giftdb/giftf. htm gruss pat

  • Ausgefallene Kunststückchen!

    Liebe Katja Deine Trickliste ist ja toll. Werd mich daran inspirieren lassen! Mein Hund ist erst ...

  • Total verrückt auf Jagen

    Hallo Simone, ich kann dir kein Patentrezept geben, ich kann dir nur erzählen, was wir augenblicklich ...

  • Der typische Hundehalter

    Hallo Heidi, : Welche Hunderasse würdest Du Dir nicht zutrauen? Zutrauen würde ich mir inzwischen ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.316.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren