Lernt der Hund knurren? :: Hundeerziehung + Soziales

Lernt der Hund knurren?

von Patricia(YCH) am 10. Mai 2003 14:39

Ich (w) bin schwerbehindert und sitze im Rollstuhl. Seit 8 Monaten habe ich einen Schäferhund, der -wie ich es nenne- ein richtiger "Friedfisch" ist. Wenn ich Nachts mit ihr Gassi gehe, reagiert sie nichtmal, wenn uns in der Dunkelheit Personen (oft auch Zweifelhafte, was immer man darunter verstehen mag!) begegnen. Da unsere Wege oft auch "abgelegen" sind, erzeugt das oft Unsicherheit.

Wie kann ich meinem Hund beibringen, auf Komando zu knurren und in eine Abwehrstellung zu gehen? Kann mir dazu jemand einen Tipp geben?

Danke im Voraus,

Patricia

von Marina(YCH) am 10. Mai 2003 14:53

Hallo Patrizia,

Im Grunde finde ich es schön, wenn ein Hund keine Angst vor Menschen hat und sie deshalb auch nicht anknurrt, meist reicht ja in der Dämmerung allein schon die bloße Anwesenheit eines großen dunklen Hundes um die Leute auf Abstand zu halten ;-)

Wenn Dir das aber als Sicherheit nicht reicht, dann würde ich dem Hund eher Bellen auf Kommando beibringen, einfach weil das meistens wesentlich einfacher geht als Knurren.
Gibt es Situationen, in denen er von sich aus bellt(z.B. im Spiel, wenn jemand an der Haustür ist o.ä.)? dann kannst Du einfach immer in dem Moment wo er anfängt zu bellen, das Kommando sagen, das Du später verwenden willst und ihm eine Belohnung dafür geben. Irgendwann wird er das Kommando mit dem Bellen verknüpfen und Du kannst dann anfangen es auf andere Situationen und schließlich auch auf draußen auszuweiten.

Viele Grüße, Marina.

von Maren(YCH) am 10. Mai 2003 15:34

Hallo Patricia,
um meinen Hund zum Knurren zu animieren würde ich in einer Situation wo er tatsächlich knurrt weil ihm etwas unheimlich ist (gibts die Situationen mit diesem Hund überhaupt?) bestimmte Worte zu ihm sprechen, so etwas wie "böser Mann, jawohl, böser Mann" und dies in einem verschwörerischen Ton.

Ich hatte einen Cocker, der konnte ganz viele Sätze verstehen, und ich fand es manchmal spaßig wie man ihn von einer Stimmung in die andere reden konnte:
wer kommt? erregtes Schwanzwedeln und umherschauen
böser Mann? Knurren, Haare aufstellen, immer noch umherschauen
nein, es kommt niemand - Beruhigt sich wieder

Ich denke aber auch, ein so großer Hund wirkt auch ohne zu knurren. Ausserdem würde sie Dir bestimmt helfen wenn Dich mal einer blöd anmacht.
Gruß Maren

von Alex & Aris(YCH) am 10. Mai 2003 15:49

Hallo Patricia,

: Wie kann ich meinem Hund beibringen, auf Komando zu knurren und in eine Abwehrstellung zu gehen? Kann mir dazu jemand einen Tipp geben?

Dazu eine kleine anekdote, die du vielleicht auch als Anregung verwenden könntest.

In unserem Dorf gibt es einen (mittlerweile schon alten) Schäferhund, der wenig Sozialisation erfahren hat und als Hofhund zumeist and er Kette vor dem Haus auf und ab läuft sad smiley((.

Ab und zu streunt er aber auch um das Dorf.

Auf meinen Runden mit meinem früheren Hund Charlie traf ich Carlos (den Schäferhund) desöfteren und er bedrängte uns massiv.

Ich konnte ihn aber mit überdeutlicher Körpersprache und mit heftigem Geschimpfe (Wortlaut: "Gehst du hoam"winking smiley immer wegscheuchen.

Nach kurzer Zeit begann Charlie dabei immer mitzuschimpfen, er bellte, ich schimpfte, Carlos trollte sich.

Eines Tages erzählte ich zu Hause meiner Frau davon. "Heute haben wir wieder den Carlos getroffen". Sie fragte was ich denn gemacht hätte und ich sagte: "Ich hab ihn g´schimpft und GEHST DU HOAM zu ihm g´sagt!" Auf diese worte begann Charlie wie verrückt zu bellen, sauste durch das ganze Haus, kuckte aus jedem Fenster, indem er mit den Vorderpfoten auf das Fensterbrett stieg und machte einen richtigen Radau.

Seitdem war ein "Bellkommando" etabliert. Ich brauchte nur mehr, sogar ganz leise, "Gehst du hoam" sagen und Charlie rabatzte wie wild.

Aris meinem jetzigen Hund habe ich das Bellen auf Signal beim clickertraining beigebracht. Er hatte vorher so gut wie nie gebellt. Bei einer Übungssesssion wurde er ungeduldig, begann zu japsen, ich clickte. Aus dem Japsen wurde innerhalb kürzester Zeit ein schönes tiefes Bellen. Beim 3.Mal hab ich das Signal eingefürt und seitdem sitzt das.

Knurren auf Signal hab ich noch nie versucht.

Liebe Grüsse

Alex & Aris







von Janafanny(YCH) am 11. Mai 2003 06:28

Hallo Patricia,
ich habe auch so eine friedfertige Schäferdame die nie einen Menschen anbellen, geschweige denn anknurren wurde. Sie liebt jeden Menschen und das finde ich in der heutigen Zeit schön und wichtig.
Ich gehe mit ihr auch oft einsame Wege und es ist nicht nötig, das sie knurrt, üblicherweise wirkt ein Schäferhund durch seine Erscheinung. Sollte mir mal jemand wirklich unheimlich sein, nehme ich meine Dame ins Fuss und rede leise auf sie ein "Sei jetzt aber lieb, Du mußt mich nicht beschützen...." usw. , das wirkt immer, ich tue einfach so als ob sie gefährlich ist.
Dein Mädel ist ja auch noch nicht erwachsen, meist bildet sich der Beschützerinstinkt erst später aus, so mit 1,5 - 2 Jahren. Das Knurren würde ich aber auf keine Fallen unterstützen, aber das Bellen auf Befehl kann man den meisten Hunden leicht beibringen. Warte bis sie bellt und unterlege das mit einem Befehl, wir sagen "Paß auf". Das Bellen auf Befehl ist auch eine wunderbare Sache wilde Bellereien unter Kontrolle zu bringen.

Liebe Grüße Jana

von elke rücker(YCH) am 11. Mai 2003 17:01

Hallo : Patricia,

tatsächlich habe ich meinem ramses das knurren beigebracht. Er ist und war eben auch so ein Schaf. Ich bin oft Nachts alleine wenn mein mann sich auf Geschäftsreise befindet. Also, habe ich angefangen ihn mittels einem Stück Käse das Knurren beizubringen. Käse ist für ihn das höchste. Er bettelte so wild, daß ich gewartet habe und ihm immer wieder "Zähne" sagte. Das sollte unser Wort sein. Als er vor ungeduld so was ähnlihces wie knurren von sich gab, kam der Käse zum Einsatz. heute knurrt er zuverlässig beim Wort "Zähne". Ist aber auch ohne Kommando zu bekommen wenn jemand einStück Käse isstsmiling smiley)) Besonders lustig bei Besuch!!!!

Grüße
Elke

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Was suche ich eigentlich grübel ?

    : Hallo Jana, : : etwas Spanielartiges? Jauuuuu, hät ich auch selbst drauf kommen können*gg*. Die ...

  • Hund spielt nicht

    : Hallo Jutta & Ouzo, ich vermute mal, daß Ouzo das Spielen nicht gelernt hat. Wir haben 2 Bearded ...

  • Schleppleine oder Flexi ? Flegelalter ?

    Hallo "Dogman"! : Dann hat man einen Fehler gemacht, dass sie so stark sind :-) Und? Soll man den ...

  • Hundekurs auf öffentlichem Gelände

    Hallo Christine, das Ordnungsamt deiner Stadt kann dir darüber Auskunft erteilen. grüße Irene

  • Syrie ist tot

    Hi Sibylle, Gott, wie schlimm, man kann da nichts mehr dazu sagen um Dir irgendwie zu helfen. Nur ...

  • Mischlingszucht?

    Hallo Franziska, : Klar, warum nicht. Es geht mir ja auch darum, evtl. neue Rassen aufzubauen. Schau ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren