Rauferei + Sozialisation :: Hundeerziehung + Soziales

Rauferei + Sozialisation

von Jettie(YCH) am 24. Juli 2003 14:18

Hallo ihr Lieben,

hmmmm, gut zu lesen, dass es nicht nur mir so geht.

Ich wünschte mir nur euer Selbstbewusstsein, denn ich habe immer ein schlechtes Gewissen und irgendwie auch Schuldgefühle, wenn mein Rüde wieder mal den Obermacker gemacht hat - auch wenn eindeutig das Verhalten des anderen Rüden Auslöser war oder der andere angefangen hat rumzustänkern......

Vielleicht bestärke ich meinen Hund aber auch in seinem Verhalten WEIL ich es so unangenehm finde - was meint ihr???

Liebe Grüsse,

Jettie

von P.H(YCH) am 26. Juli 2003 00:11

Tschau Jettie

:TA geraten, weil der ehemals ausserordentlich freundliche Hund mit
:Geschlechtsreife zum Obermacker wurde. Ich ärgere mich selber, dass
:ich das habe machen lassen, denn geändert hat die Kastration gar
:nichts.

Ich kenne diese TAs, es geht ihnen nur ums Geld, denn wirklich Besserung hat so gut wie keiner.

Es gibt nun halt Hunde, die etwas schwieriger sind, brauchen eine konsequente Haltung. Nun leider bist Du immer die gestraffte, wenn andere Leute nicht auf ihre Hunde aufpassen können. Das ist absolut mühsam und leider begreifen, die "meiner tut nichts" nicht, dass der andere Hund aber etwas tun könnte und dass viel Arbeit zerstört werden kann.

Ich wünsche Dir alles Gute, Gruss P.H

von P.H(YCH) am 26. Juli 2003 00:19

Tschau Susanne

Tut mir leid, ich müsste es selber sehen um Dir sagen zu können, was ich davon halte. Kommt auch noch auf die Rasse an, wegen den Gelenken. Zum Spiel selber, ich glaube nicht dass es ein Problem ist, wenn der Hundekontakt längere Zeit dauert, es sind meistens die Kurzkontakte, die zum Problem werden können. Es darf einfach nicht übertrieben und nicht aggressiv sein.

Gruss P.H

von Jettie(YCH) am 30. Juli 2003 11:49

Hallo,

ich habe mal ganz genau auf die Körpersignale meines Rüden geachtet, als wir einem unkastriertem anderen Rüden begegnet sind und ich bin mir sicher, dass mein kastrierter Rüde sehr gut sozialisiert ist.

Nach einigem Gekeife konnten wir einen Spaziergang unternehmen und die beiden sind dann sogar angeleint ohne Probleme nebeneinander gelaufen.

Das das so gut verlaufen ist, verdanken wir (mein Hund und ich) vor allem dem anderen Hundebesitzer, der ganz gelassen und ohne Geschrei oder Gehampele die Keiferei der beiden Rüden beobachtet hat. So was habe ich bisher selten erlebt, meistens wir der andere Hundebesitzer hysterisch und mischt sich in das Kräftemessen der Hunde ein.

Ich glaube inzwischen, dass es genauso wichtig ist, die Hundebesitzer zu sozialisieren wie man die Hunde sozialisieren muss.

Liebe und augenzwinkernde Grüsse,

Jettie

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Antioxidantien

    : : . : : . : : . : : Ich füttere "Regal", "California Natural" und Testweise "Reddy". : ...

  • Kampfhunde" "

    Grüß Dich Conni, : Aber, mal ehrlich: es SIND doch nun mal diese Hunderassen früher mal für den Kampf ...

  • Schock!

    Hallo Annabelle, also ich würde auf jeden Fall was unternehmen, Kennst du den Mann? Weist du wo er ...

  • vergrößerte Herzkammer

    Hallo Katrin! : vergangene Woche wurde bei meinem Schapendoes (4 Jahre) eine Vergrößerung der rechten ...

  • Vegetarische Ernährung

    hallo pat ich verstehe deine einwände schon, ich wollte damit auch nicht sagen: ernährt eure hunde ...

  • Künstliche Befruchtung

    Hallo! Sehr gesund sind wirklich Schlittenhunde und die urtümlichen JAgdhunde. Aber auch nicht zu ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren