Fertigfutter - nein danke! :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Fertigfutter - nein danke!

von Kathi & 3 Akita(YCH) am 29. August 2000 16:04

Hallo Heike,

: Vor 4 Wochen hat mir mein TA das bereits auch gesagt. Es gibt TRockenfutter das keinen Zucker enthält. Er hat zu Hause einen Ordner mit sämtlichen Futtermitteln und deren Inhalte und so. Den will er mal in Ruhe nach solchen Dingen durchstöbern.

Tja, da Zucker nicht deklariert werden muß, wird er da auch nicht viel finden :-(

: Es kann aber nich etwas dauern bis er alles durchgesehen hat. Ich werde mich dann mal dazu wieder melden.

Das wäre nett :-)

: Er meinte unser selber kochen sollten wir ruhig weiter behalten. Aber trotzdem brauche ich auch TRockenfutter da wir sehr oft einen ganzen Tag mit den Jungs unterwegs sind und da müssen sie eben auch was essen.

Daher habe ich auch eine kleine "Notreserve" im Keller :-)

: Habe noch nie Zahnpasta für meine jungs genommen und auch keine ZAhnbürste. Gestern wurden bei Kimba die Zähne kontrolliert, er ist 51/2 Jahre und seine Zähne sind blendend weiss, keine Anzeichen von ZAhnstein oder dergleichen. Knochen tuns eben doch.

Ja sicher. Bisher habe ich keine gegeben, weil meine Rüden mehr als Futterneidisch sind. Ich muß die ganze Zeit dabei bleiben :-(
Nach den Ochsenschwänzen letzten Samstag sind die Zähne tatsächlich sauberer gewesen. Werde nun doch die Zeit opfern und regelmäßig am Wochenende Knochen verteilen.

: *g* habe dir ja schon geschrieben das meine sehr gerne Pferdefutter futtern.

*grins*. Ich gebe die Karottentaler - hmmmm ... sehr beliebt. Die schmecken auch gar nicht schlecht ;-))

: Na, da bin ich ja mal gespannt........

Und ich erst ...

: Kimba hat die OP gut überstanden, seine BLutwerte sind ebenfalls allesamt super und wir holen ihn gleich ab. Er ist ganz lieb in meinem Arm eingeduselt. Er ist ein wahrer Schatz der kleine. Aaron ist ein wenig verstört das sein Kimba nirgends zu finden ist. Er hat das komplette HAus nach ihm abgesucht. Nun fiept er zwischendurch ganz leise vor sich hin. Der arme.

Och, der badauernswerte. Bald hat er seinen "Kleinen" ja wieder.

dann mal "gute" Nacht. Oder ist er schon wieder bei "Sinnen"?

liebe Grüße
Kathi

von Heike(YCH) am 29. August 2000 16:57

Hallo Kathi,

:Tja, da Zucker nicht deklariert werden muß, wird er da auch nicht viel finden :-(

Er als TA hat aber andere Möglichkeiten. Vielleicht kann er das ja nutzen. Ich lasse mich mal überraschen. Finde es eh schon klasse das er das macht.

:Ja sicher. Bisher habe ich keine gegeben, weil meine Rüden mehr als
:Futterneidisch sind. Ich muß die ganze Zeit dabei bleiben :-(

Oh, das ist natürlich sehr schwer. Hauptsache sie bleiben auf distanz.

:Nach den Ochsenschwänzen letzten Samstag sind die Zähne tatsächlich sauberer
:gewesen. Werde nun doch die Zeit opfern und regelmäßig am Wochenende Knochen
:verteilen.

Und ausserdem schmecken die Ochsenziemer wohl fantastisch. Meine beiden sind total verrückt draus. Als ich letztens wieder ne Ladung bei meinem Schlachter gekauft habe, da lagen da gerade frische Ochsenziemer. Natur pur, man ist mir schlecht geworden. Wiederlich, und das essen die Viechers.

:Och, der badauernswerte. Bald hat er seinen "Kleinen" ja wieder.

Jepp, nun hat er ihn wieder und gejault und gejankt und ihn ständig abgeleckt. Ich musste ihn mal zwangsweise von ihm entfernen da es Kimba zu sehr ängstigte. Nun schläft er mal wieder und zittert noch ein wenig. Fiepen tut er nicht mehr, die Spritze gegen die Schmerzen wirkt wohl nun. Er tut mir sooo leid, aber man darf es ja nicht zeigen.

liebe Grüße

Heike, Kimba & Aaron

PS:
Mail folgt entweder heute abend spät, oder morgen, wegen meinem Dicken.

von Heike(YCH) am 29. August 2000 16:59

Hallo Tanja,

:schlechte Zähne sind auch oft Veranlagungssache - da tun dann auch Knochen & Co
:keine Wirkung mehr.

Das ist wohl richtig. Ich meinte hier auch nur den normalen idealen Fall wo der Hund gute Zähne hat. DA muss man nicht mit Zahnpasta ran.

:Ich wollt das nur loswerden, um gegen das Vorurteil aufzuräumen "schlechte Zähne
:- schlechter Halter" (übertrieben gesagt) -

Tja, es ist wohl so das wenn man einen Hund mit schlechten Zähnen sieht man eben zuerst daran denkt das die nicht anständig gepflegt wurden. Erst dann denkt man mal daran ob der Hund vielleicht kranke Zähne hat. Ist beim Menschen ja nicht anders. Ich z.B. schaue Leute oft auf die Zähne, ist ne doofe Angewohnheit.

viele Grüße

Heike, Kimba & Aaron

von Kathi & 3 Akita(YCH) am 29. August 2000 18:32

Hi Heike,

: Er als TA hat aber andere Möglichkeiten. Vielleicht kann er das ja nutzen. Ich lasse mich mal überraschen. Finde es eh schon klasse das er das macht.

Das auf jeden Fall. Lassen wir uns mal überraschen :-)

: Oh, das ist natürlich sehr schwer. Hauptsache sie bleiben auf distanz.

Ich habe das Problem so gelöst, daß der junge Rüde mit der Hündin in den Zwinger kommt, und der andere Rüde in den Garten. Scheint zu funktionieren.

: Und ausserdem schmecken die Ochsenziemer wohl fantastisch. Meine beiden sind total verrückt draus. Als ich letztens wieder ne Ladung bei meinem Schlachter gekauft habe, da lagen da gerade frische Ochsenziemer. Natur pur, man ist mir schlecht geworden. Wiederlich, und das essen die Viechers.

Ähem, Ochsenschanz und Ochsenziemer sind 2 verschiedene "Teile" :-)))

: Jepp, nun hat er ihn wieder und gejault und gejankt und ihn ständig abgeleckt. Ich musste ihn mal zwangsweise von ihm entfernen da es Kimba zu sehr ängstigte. Nun schläft er mal wieder und zittert noch ein wenig. Fiepen tut er nicht mehr, die Spritze gegen die Schmerzen wirkt wohl nun. Er tut mir sooo leid, aber man darf es ja nicht zeigen.

Morgen sieht das schon ganz anders aus.
Graule ihn mal von mir :-)

liebe Grüße
Kathi

von Rosi(YCH) am 29. August 2000 20:19

Hall Kathi

Ich will Dich ja nicht "in den Wahnsinn treiben". Aber ist nicht in Pferdebelohnungswürfeln, Getreide-, Gemüsewürfeln und wie sie alle heissen Zucker drin, damit sie so gerne genommen werden?

Übrigens ist z.B. bei Whiskas Dossen-Katzenfutter etc. der Zucker deklariert, habe heute extra nachgeschaut. (So als Beispiel.)

Dafür konnte ich keine einzige Hundefutter-Dose im Fachmarkt finden, die nicht vor allem "Nebenerzeugnisse" deklarierte. Dafür weiss ich von Tests mit Dosenfutter, dass sie für bis zu 50% mehr Belag bilden auf den Zähnen als andere Futter.

Wass die Zähne angeht, sollte man noch wissen, dass vor allem Hecheln einen starken Einfluss auf die Belagsbildung hat. Durch das schnelle Hecheln wird der Speichel in Kleinstbewegungen zwischen den Zähnen hin-und-her bewegt, was die Bildung von Belag stark reduziert.

Deshalb leiden auch kleinere Hunde zu stärkeren Belägen. Ihre Zähne stehen enger und durch ihre geringe Grösse im Verhältnis zur Körperoberfläche hecheln sie um einiges weniger als grössere Hunde.

Das mit der Speichelzusammensetzung ist ja mehrmals erwähnt worden.

So, das war's. Viel mehr dazu weiss ich auch noch nicht yawning smiley)).

Schnüffler-Grüsse
Rosi

von Kathi & 3 Akita(YCH) am 30. August 2000 06:53

Hallo Rosi,

: Ich will Dich ja nicht "in den Wahnsinn treiben".

keine Sorge, das hat bisher noch niemand geschaft ;-)

: Aber ist nicht in Pferdebelohnungswürfeln, Getreide-, Gemüsewürfeln und wie sie alle heissen Zucker drin, damit sie so gerne genommen werden?

Nicht in allen. Es gibt einige, wo extra draufsteht "ohne Zuckerzusatz".

: Übrigens ist z.B. bei Whiskas Dossen-Katzenfutter etc. der Zucker deklariert, habe heute extra nachgeschaut. (So als Beispiel.)

Ich weiß.

: Dafür konnte ich keine einzige Hundefutter-Dose im Fachmarkt finden, die nicht vor allem "Nebenerzeugnisse" deklarierte. Dafür weiss ich von Tests mit Dosenfutter, dass sie für bis zu 50% mehr Belag bilden auf den Zähnen als andere Futter.

Weiß ich auch. Das liegt an den karamelisierten Zuckerverbindungen die enthalten sind. Kuck mal auf die Dosen. Da steht dann nicht Zucker sondern Karamel (gelöster, gebräunter Zucker)!

: Wass die Zähne angeht, sollte man noch wissen, dass vor allem Hecheln einen starken Einfluss auf die Belagsbildung hat. Durch das schnelle Hecheln wird der Speichel in Kleinstbewegungen zwischen den Zähnen hin-und-her bewegt, was die Bildung von Belag stark reduziert.

Ha, dann müßte mein Rüde (der die meisten Beläge hat) ein strahlend weißes Gebiss haben! Die Theorie ist wohl nicht haltbar. Fact ist aber, das die Speichelzusammensetzung etwas damit zu tun hat. Und die wiederum hängt direkt mit der Ernährung zusammen.

: Deshalb leiden auch kleinere Hunde zu stärkeren Belägen. Ihre Zähne stehen enger und durch ihre geringe Grösse im Verhältnis zur Körperoberfläche hecheln sie um einiges weniger als grössere Hunde.

Wers glaubt?

: Das mit der Speichelzusammensetzung ist ja mehrmals erwähnt worden.

Yo.

: So, das war's. Viel mehr dazu weiss ich auch noch nicht yawning smiley)).

Ist doch schon 'ne Menge :-)

Grüße
Kathi

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Hund und berufstätig

    Hallo Nina, dem schließ ich mir an. Erstmal einen Hund groß werden lassen und erziehen und wenn der ...

  • Sonnentage...

    Huhu, danke für die Komplimente. @Ela: Siehste Wasserbilder hab ich dieses Jahr noch gar nicht ...

  • Wir bekommen unseren ersten Welpen

    Hallo ihr beiden. Ich finde es lobenswert, daß ihr euch schon informiert, bevor der Hund da ist! Die ...

  • Kastration.ja oder nein?

    Jo! Stimmt, Jana, bin gerade terminologisch etwas durcheinandergekommen, ich meine die ...

  • Ernährung

    Hallo Marlene und Sabina, bei selbstgekochter Nahrung ist es bestimmt schwieriger, das glaube ich, ich ...

  • Vergleich von Hunde"prüfungen"

    : Hi Dogman, : : Ganz so einfach ist es nun auch wieder nicht, wie du das siehst. Allein die ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren