Fertigfutter oder eigene Hundeküche? :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Fertigfutter oder eigene Hundeküche?

von Marlene(YCH) am 30. August 2000 07:13


: Wo, wann? Ist mir neu!
:

Hallo Rolf,

auf deinen eigenen Ernährungsseiten!

Viele Grüsse
Marlene


von Antje(YCH) am 30. August 2000 07:58

Hallo Rolf,

Danke für diese klärenden Worte. Man kann nicht einfach jedes Wehwehchen unserer Hunde auf eine Ernährung mit Fertigfutter zurückführen und ich kenne Hunde größer Rasse (Rottweiler bzw. Rottweiler-DSH-Mixe, DSH, sogar Doggen usw.), die mit Fertigfutter, und zwar denen der günstigeren Sorten, 14, 15, 16 Jahre alt (Dogge: 13) geworden sind. Es liegt auch vieles an genetischen Ursachen und vor allem auch an der Haltung (Aufzucht, Auslauf etc.). Beim "Selbstkochen" kann man auch leicht etwas falsch machen, wenn man nicht auf Ausgewogenheit achtet, was gerade im Wachstum zu Mangelerscheinungen oder Überversorgung mit bestimmten Mineralien und allen Konsequenzen führen kann. Man kann überall etwas falsch, aber auch richtig machen.

Viele Grüße

Antje

von Regula(YCH) am 30. August 2000 08:42

Hallo Rolf,
Ich habe eben deine kleine Ernährungsserie durchgelesen. Vielen Dank für die vielen Anregungen. Da ich am Wochenende immer für meine Hundis koche, kamen mir deine Ideen gerade recht. Da auch viele davor warnen, beim Selberkochen zu wenig Nährstoffe hinzuzufügen, sind deine Erklärungen sehr aufschlussreich.

Trockenfutter verfüttere ich meist unter der Woche und auf Reisen. Aber auch unter der Woche wird manchmal etwas Gemüse und Frischfleisch daruntergemischt.

Ehrlich gesagt, die ganzen Diskussionen über das Fertigfutter hat mich schon etwas verunsichert. Nun - meinen Hunden schmeckt ihr Futter allemal...

Gruss, Regula

Gruss, Regula

von Brigitte(YCH) am 30. August 2000 09:58

: Einen schönen Tag
:
: Für einen Ratsuchenden ist das Ernährungsforum zu einem Alptraum geworden.
:
: Für HundehalterInnen mit wenig oder durchschnittlichen ernährungsphysiologischen Kenntnissen führen viele Antworten zu völliger Unsicherheit.
:
Hallo Rolf,
Für viele Ratsuchende ist das Ernährungs- UND das Gesundheitsforum zu einer Quelle der Aufklärung und der guten und völlig ungefährlichen Ratschläge geworden. Lies bitte auch die positiven Rückmeldungen, was bei Allergien nach Umstellung auf "Hausgemachtes" passierte: völlige Beschwerdefreiheit!!
Und das Fehlen ernährungsphysiologischer Kenntnisse ist auch kein Grund, mit Fertigfutter weiterzumachen, es gibt genügend Literatur, sich diese Kenntnisse anzueigen. Auch hierzu wurden hinreichend Tipps in NETTER Form gegeben.
Ein bisschen (wirklich nur ein bisschen) muss man seinen Grips natürlich auch schon selbst bemühen, um darauf zu kommen, dass Fertig-Futter aus Abfallprodukten (netter als tierische und pflanzliche Nebenerzeugnisse betitelt), Haltbarmachern und künstlich wieder zugefügten Mineralien und Vitaminen kaum besser sein kann, als das, was die Natur uns liefert. Beim Fertigfutter wollen die Konzerne verdienen!, beim Selbstgemachten -der liebe Gott?
Ausserdem gehe ich davon aus, dass der/die hier Fragende wirklich aufgeklärt werden will und nicht nur beschwichtigt!
In diesem Sinne wünsche ich mir hier weiterhin rege Diskussionen um Pute, Huhn, Kalb, Rind, Möhre, Zucchini, Hafer Hirse, Reis, Öl und Co. und nicht un Fa X, Y oder Z.
Freundliche Grüsse
Brigitte

von Marlene(YCH) am 30. August 2000 10:11

. Lies bitte auch die positiven Rückmeldungen, was bei Allergien nach Umstellung auf "Hausgemachtes" passierte: völlige Beschwerdefreiheit!

Beim Fertigfutter wollen die Konzerne verdienen!, beim Selbstgemachten -der liebe Gott?

: Ausserdem gehe ich davon aus, dass der/die hier Fragende wirklich aufgeklärt werden will und nicht nur beschwichtigt!

: In diesem Sinne wünsche ich mir hier weiterhin rege Diskussionen um Pute, Huhn, Kalb, Rind, Möhre, Zucchini, Hafer Hirse, Reis, Öl und Co. und nicht un Fa X, Y oder Z.

Hallo Brigitte,

du sprichst mir aus der Seele. Derselben Meinung bin ich auch!!

Ich kann nur hoffen, dass sich auf diesen Seiten zahlreiche
Futtermittelhersteller " verirren ", damit Sie endlich mal erkennen,
dass die viele Hundebesitzer aus diesem" Albtraum "endlich erwacht sind.

Viele Grüsse
Marlene

von Kathi & 3 Akita(YCH) am 30. August 2000 10:19

Hallo Marlene, Hallo Brigitte,


: du sprichst mir aus der Seele. Derselben Meinung bin ich auch!!
:
: Ich kann nur hoffen, dass sich auf diesen Seiten zahlreiche
: Futtermittelhersteller " verirren ", damit Sie endlich mal erkennen,
: dass die viele Hundebesitzer aus diesem" Albtraum "endlich erwacht sind.

Dem kann ich mich nur anschließen.

Grüße
Kathi

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren