. 5 Wochen selbstgekocht . :: Hundefutter & Hunde Ernährung

. 5 Wochen selbstgekocht .

von Heike & Labs(YCH) am 14. September 2000 15:11

Hallo Miriam und Jana,

: danke für die Ratschläge. Also zum Thema Kalziumcitrat habe ich mir :ehrlich gesagt noch nicht so viele Gedanken gemacht

solltest Du aber unbdingt mal mit anfangen ( es wird Dich sicher
zur Verzweiflung treiben ;-))

:und denke ebenfalls, daß der Bedarf sicher durch Milchprodukte :abgedeckt sein dürfte.

und das glaube ich ganz bestimmt nicht.

:In der Natur bekommen die Tiere auch keine Zusätze und ziehen sich :alles, was sie brauchen aus der (rohen) Nahrung.

Richtig... und die "wilden" Tiere fressen auch teilweise die Knochen
mit

Viele Grüsse, Heike & Labs

von Miriam K.(YCH) am 14. September 2000 15:20

: Hallo Heike
:
:
: solltest Du aber unbdingt mal mit anfangen ( es wird Dich sicher
: zur Verzweiflung treiben ;-))

genau an dem Punkt habe ich erstmal aufgehört, mir Gedanken zu machen ...
:
: :und denke ebenfalls, daß der Bedarf sicher durch Milchprodukte :abgedeckt sein dürfte.
:
: und das glaube ich ganz bestimmt nicht.

Ohne jetzt die ganze Diskussion wieder anfachen zu wollen:
was machst du ? gibt du Kalziumcitrat und wieviel ?
:
: Richtig... und die "wilden" Tiere fressen auch teilweise die Knochen
: mit

Die Alternative zum Kalziumcitrat wäre demnach Zufütterung von Knochen ?
Welche ? Hab meinen Jungs letzte Woche Kalbsunterbeine gegeben - hm, sie hatten am nächsten Tag ziemlich zu kämpfen beim Kotabsatz, obwohl ich ihnen die Hälfte von dem Teil weggenommen hatte, um Probleme zu vermeiden

:
Gruss
Miriam K.
:

von Heike & Labs(YCH) am 14. September 2000 15:36

Hallo Miriam,

: genau an dem Punkt habe ich erstmal aufgehört, mir Gedanken zu machen

das ist sehr vernünftig *g*

: Ohne jetzt die ganze Diskussion wieder anfachen zu wollen:
: was machst du ? gibt du Kalziumcitrat und wieviel ?

Ich gebe ca. 3 x pro Woche rohe Kalbsbrustbeinknochen.
Calciumcitrat habe ich bisher noch nicht; kann darüber noch
keine Auskunft geben.

: Die Alternative zum Kalziumcitrat wäre demnach Zufütterung von Knochen ?

Absolut - so wie es eben auch die Wölfe machen.
Ich hatte bisher nur immer Bedenken wegen Knochenfütterung, aber dann
kam ja hier der Tipp bzgl. Kalbsbrustbein und das ist zumindest
für meine Hunde optimal.

: Welche ? Hab meinen Jungs letzte Woche Kalbsunterbeine gegeben - hm, :sie hatten am nächsten Tag ziemlich zu kämpfen beim Kotabsatz, obwohl :ich ihnen die Hälfte von dem Teil weggenommen hatte, um Probleme zu :vermeiden

Versuch`s doch einfach mal mit den erwähnten Knochen.
Da ist viel Fleisch dran und die Kombination rohes Fleisch/ Knochen
bekommt meinen Hunden sehr gut.
Sie haben absolut keine Probleme damit.

Viele Grüsse, Heike & Labs

von Martina +7(YCH) am 14. September 2000 15:48

Hallo Heike,

: Versuch`s doch einfach mal mit den erwähnten Knochen.
: Da ist viel Fleisch dran und die Kombination rohes Fleisch/ Knochen
: bekommt meinen Hunden sehr gut.
: Sie haben absolut keine Probleme damit.

Gibst Du nur die Knochen sozusagen als Mahlzeit oder sind die nur zusätzlich für zwischendurch?

Gruß
Martina +7 (die auch noch am Anfang steht)


von Marlene(YCH) am 14. September 2000 16:06


:
: Ich frage deshalb, weil bei meinem Hund eine Hyperkalzämie festgestellt wurde (vor ca. 3 Monaten), habe dann nach 5 Wochen nochmals Blut untersuchen lassen, da waren die Werte völlig normal ...

Hallo Miriam,

eine Info zu Hyperkalzämie. Sie kann in Verbindung mit zu
hoher Vit.D und A Zugabe in Zusammenhang stehen.


Vit. D Mangelerscheinungen sind in Europa kaum noch zu beobachten außer wenn geringe
Sonnenbestrahlung und Vit. D Aufnahme zusammenkommen. Dies ist z.B. der Fall bei Kindern die im
Herbst geboren werden, wenig an die Sonne kommen und bei denen keine Vit. D Prophylaxe
durchgeführt wird oder Menschen mit dunkler Hautfarbe die im Norden leben und wenig Vit. D
aufnehmen. Wie bei Vit. A kann auch bei Vit. D eine Hypervitaminose auftreten die sich primär in
Hyperkalzämie und nachfolgender Verkalkung der Niere, der Leber und der Blutgefäße zeigt. Durch
Nahrungsmittel ist dies nicht zu erreichen sondern nur durch hohe pharmakologische Gaben.

: Gruss Marlene
:

von Annette(YCH) am 14. September 2000 17:17

Hallo Miriam

Von dem Großen habe ich im Juli ein Blutbild machen lassen und vom Kleinen (4,5 Monate) gerade vor zwei Wochen, bei beiden war alles bestens. Ich weiß allerdings nicht genau, welche Werte da im Einzelnen überprüft wurden.
Meine TÄ war anfangs sehr skeptisch, als ich ihr erzählte, daß ich auch den Kleinen mit Frischkost aufziehen will, aber wo sie jetzt sehen kann, wie prächtig er sich entwickelt, ist sie echt begeistert.
Übrigens gibt es bei uns in der Gegend noch einige Welpen und Junghunde, und wenn ich so höre was die für Probleme haben-ständiger Durchfall, Haut- und Fellprobleme, alle möglichen Allergien und Unverträglichkeiten-so was kenne ich Gott sei Dank gar nicht. Mein Kleiner frißt alles, verträgt alles und ist in einer Bombenverfassung. Vielleicht hat er ja auch von Hause aus so eine Roßnatur, aber ich bilde mir halt gerne ein, daß es zumindest z.T. an der gesunden und natürlichen Ernährung liegt:-)))

Viele Grüße

Annette

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Problem - Über Nacht Alleinsein

    Hallo, es ist ja schon der Hammer, daß Du nur deshalb ein Problem hast, weil dein Hund die ...

  • Hund am Fahrrad

    Hallo Alex! Für die erste Fahrradtour würde ich an deiner Stelle das Rad schieben bis Du zur der ...

  • Schwanz jagen

    Hallo Marlis, in welchen Situationen zeigt denn Dein Hund dieses Verhalten? Es ist gut möglich, dass ...

  • Frage zu K3

    Hallo Andreas, nun nochmal eine Frage: Wer um alles in der Welt ist Kammerer? Und warum reden hier ...

  • Kabel 1 - Sendung Schlegl-Hunde

    Hallo Carlos, da gebe ich Dir ganz und gar recht!!! Gruss Lara

  • Nach Lind arbeiten

    Hallo Chris : Unser Dobi(3) ist erziehungstechnisch etwas schwierig. Wir trainieren seit 2 Jahren die ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren