Abneigung gegen Trockenfutter :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Abneigung gegen Trockenfutter

von Heike(YCH) am 02. Oktober 2000 08:31

Hi Marleene
bist Du nicht etwas ungerecht?
Habe nicht gesagt sie soll ihn hungern lassen.
Aber was gefüttert ist ist Glaubenssache.
Wenn Du selber kochst fein ich jeden falls nicht und ich werde es auch nicht tun. Denn was ist wenn Du mal Krank bist und nicht kochen kannst auch jemand anderes keine Zeit dafür hat oder es einfach nicht geht und dein Hund in den Hungerstreik tritt wegen ungewöhntem Futter? Ich bin leider chronisch Krank und mag dieses Risiko nicht ein gehen. Wegen totem Futter alles Gekochte ist Totes Futter!!!!
Dann mußt Du roh füttern wo bekommst Du Mägen mit anverdautem Futter (Gras,Gemüse,Körner..)um eine Ausgewogenen Ernährung zu garantieren?
Finde es übrigens nicht so Toll einfach
so rum zu wettern. Besser objektiv seine Argumente ein bringen und die Leute selbst entscheiden lassen.
Heike

von Marlene(YCH) am 02. Oktober 2000 08:45


: bist Du nicht etwas ungerecht?

Hallo Heike,

NEIN! Bin ich nicht! Bist du nicht etwas " selbstgerecht " ?

: Habe nicht gesagt sie soll ihn hungern lassen.

Habe ich auch nicht behauptet!

: Aber was gefüttert ist ist Glaubenssache.

GLAUBENSSACHE !So kann man das auch nennen.An den Weihnachtsmann und den Osterhasen glaube ich dennoch nicht.
Genauso wenig wie an gesundes Fertigfutter.


: Wenn Du selber kochst fein ich jeden falls nicht und ich werde es auch nicht tun.

Warum denn nicht? Aus Bequemlichkeit oder Überzeugung.

Denn was ist wenn Du mal Krank bist und nicht kochen kannst auch jemand anderes keine Zeit dafür hat oder es einfach nicht geht und dein Hund in den Hungerstreik tritt wegen ungewöhntem Futter?

Wenn das Wörtchen " wenn" nicht wär ". Sind das nicht nur Ausreden?

: Dann mußt Du roh füttern !

Genau das tue ich !

Wenn du chronisch krank bist, dann solltest du wissen, was eine
gesunde Ernährung für positive Auswirkungen auf das Immunsytem hat.

Du hast dich offenbar DAGEGEN entschieden, jedenfalls was deinen
Hund betrifft.

Gruss Marlene









von Antje(YCH) am 02. Oktober 2000 09:12

Hallo Markus,

daß Dein Welpe nicht frißt kann u.U. drei Ursachen haben:

1. Möglicherweise ist er stark mit Spulwürmern befallen; eine Wurmkur müßte das Dilemma an den Tag bringen (ggf. anderes Präparat als der Züchter verwenden).

2. Der Welpe hat einfach besseres zu tun als zu fressen, das neue Umfeld ist zu interessant für ihn.

3. Die Rationen beim Züchter wurden nicht so bemessen, daß die Welpen aufgefressen haben und Futter hat längere Zeit herumgestanden, so daß die Welpen beliebig oft fressen konnten.

Letzteres wird sehr häufig praktiziert und damit erzieht man mäkelige Fresser. Die Welpen nehmen nur wenig Nahrung auf einmal zu sich, der Magen wird nie richtig gedehnt, die Kleinen sind dann schnell statt. Hier hilft es, auf einmal möglichst viel Flüssigkeit in den Welpen hineinzubekommen (Geschmacksstoff vom Tierarzt, Fleischbrühe, Milch etc, notfalls auch mal etwas Durchfall dafür in Kauf nehmen) und den Magen dadurch zu dehnen. Bisher haben alle Welpen, die diese "Kur" durchgemacht haben, am nächsten Tag ihre Ration aufgefressen als hätten sie 3 Wochen nix bekommen. Aber auf jeden Fall vorher durch den Tierarzt abklären lassen, daß der Welpe organisch gesund ist. Ansonsten würde ich mich nicht erpressen lassen, Dein Kleiner wäre der erste Beagle, der frewillig verhungert! Nimm ihm das Futter weg, wenn er nicht sofort frißt, biete zwischendurch nix andere an, und laß ihm etwas Ruhe zum fressen. Ggf. kannst Du ihm einmal eine andere Marke anbieten, aber mehr als einmal würde ich nicht wechseln.

Viele Grüße

Antje (deren Welpen bisher jeden Erpressungsversuch gesund und munter überlebt haben)

von Heike(YCH) am 02. Oktober 2000 09:22

:
: : bist Du nicht etwas ungerecht?
:
: Hallo Heike,
:
: NEIN! Bin ich nicht! Bist du nicht etwas " selbstgerecht " ?
Nein denn ich sage nur Sie muß wissen was sie will.
:
: GLAUBENSSACHE !So kann man das auch nennen.An den Weihnachtsmann und den Osterhasen glaube ich dennoch nicht.
Ja aber wahr scheinlich an das Gute oder das dein Hund Perfekt ernährt wird an irgend was wirst auch Du glauben und ehrlich ich bin sehr skeptisch bei solchen aussagen.
: Genauso wenig wie an gesundes Fertigfutter.
:
:
: : Wenn Du selber kochst fein ich jeden falls nicht und ich werde es auch nicht tun.
:
: Warum denn nicht? Aus Bequemlichkeit oder Überzeugung.
weil ich Denke das ich den Hund gar nicht so ausgewogen ernähren kann mit einer Selbst gebasteleten Ernährung.

: Wenn das Wörtchen " wenn" nicht wär ". Sind das nicht nur Ausreden?

Leider nein denn ich habs schon erlebt was dann los ist. Zum Glück nicht bei meinem. Doch finde ich das als Ausrede zu bezeichnen ehr etwas überheblich denn jeder hat seine Gründe sich für eine Fütterungweise zu Entscheiden. Ich wettere Ja auch nicht gegen deine. (wenns auch die Beste der Welt zu sein scheint ;-) )
:
: : Dann mußt Du roh füttern !
:
: Genau das tue ich !
Fein was gibst Du denn? wo bekommst Du den angedauten Mageninhalt von Pflanzenfressern her? würde mich ja nur Interessiern.
:
: Wenn du chronisch krank bist, dann solltest du wissen, was eine
: gesunde Ernährung für positive Auswirkungen auf das Immunsytem hat.
Ich habe aber auch erfahren das es da die verrücktesten Therorien gibt und tolle Ernährungsweisen denen das Wunder schlecht hin nach gesagt wird und was ist es wird alles nur noch schlimmer. Denn nicht jede Methode des Ernährens ist für jeden richtig.
Ich finde jeder muß seinen Weg finden und ich bin bisher mit meiner Art des Fütterns immer (schon mehr als einen ) Gut gefahren.
Bin einfach nur dagegen das so rum gewettert wird und das wird durch subjektive Diskusionen auch nicht besser.
Tschüß Heike
:
:
:
:
:
:
:

von Antje(YCH) am 02. Oktober 2000 10:33

Hallo heike,

: ...Wegen totem Futter alles Gekochte ist Totes Futter!!!!
: Dann mußt Du roh füttern wo bekommst Du Mägen mit anverdautem Futter (Gras,Gemüse,Körner..)um eine Ausgewogenen Ernährung zu garantieren?...

Stimmt genau, wer das Futter selbst zusammenstellt, dabei aber Fleisch etc. abkocht, füttert auch nicht "natürlich"! Und selbst wenn Du Pansen bekommst mit anverdauten Futterresten, handelt es sich hierbei im besten Falle um Heu, im ungünstigstem Falle um Fertigfutter (Pellets), aber selten um Reste von Futtergräsern etc., welche die betreffenden Beutetiere suchen würden, hätten sie die Möglichkeit dazu. Schon die Ernährung vieler Schlachttiere ist unnatürlich und artenarm, somit ist es die Ernährung der Hunde, die mit diesen Schlachtabfällen inkl. Panseninhald gefüttert werden auch. Und abgekochtes oder rohes Gemüse ist nicht gleich anverdautes Gemüse, da fehlt auf Dauer doch das eine oder andere Enzym!!! Koche ich Fleisch "tot", kann ich auch ebenso gut "totgekochtes" Fertigfutter verfüttern!

Viele Grüße

Antje

von Helga(YCH) am 02. Oktober 2000 12:17

: Von dem, was Menschen zu sich nehmen, mal ganz abgesehen!

Hallo Katja,
Du hast doch wohl nicht etwa den Film über "Soylent Green" gesehen ?
Viele Grüße
Helga

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren