Warum unbedingt Selberkochen? :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Warum unbedingt Selberkochen?

von rosi.b(YCH) am 12. Oktober 2000 10:36

Hallo Miriam

Da liegt unsere Crux:

grinning smileyenn auch Leute wie ich, überlegen sehr genau was sie füttern.

Was nützt es uns, zu überlegen, solange wir gar nicht wissen, WIE Fertigfutter hergestellt wird, WAS drin ist, wenn es zum Hersteller kommt als Fleischsuppe, Getreide, Fett etc. (also Zusatzstoffe nicht zu deklarieren durch den Futterhersteller selbst).

Wer von uns weiss, wer recht hat?
Wer von uns weiss, was der Hund wirklich braucht? Die meisten Studien werden Hersteller-intern gemacht, an Hunden, die mit den Produkten ernährt werden und nicht frisch, sie werden oft nicht veröffentlicht. Die Referenzen auf die guten alten Zeiten sind einfach utopisch (meine Meinung). Die "gute alte Zeit" hatte im allgemeinen keine so intensive gefühlsmässige Bindung zum Hund und sein Wohlergehen lief eher unter: Solange er atmet und sich bewegt, geht's ihm gut.

Wer ist sich bewusst, dass beim Zulieferer z.B. das unverkaufte Fleisch aus dem Supermarkt VERPACKT weiterverarbeitet wird etc.? Die Amis ca. 5 Mio. Haustiere über Hunde-/Katzenfutter recylen inkl. Betäubungsmittel etc.?

Wer weiss, woher die vielen Autoimmunstörungen (Allergien etc.) schlussendlich kommen, welche Komponenten ausschlaggebend für den Ausbruch sind?

Ich bin nix fanatisch, ich bin einfach interessiert. Ich habe manchmal Angst, dass meine Hunde einen schweren Infekt kassieren übers Rohfleisch, egal was andere dazu meinen.

Und trotzdem: Ich lese seit Jahren Zusammensetzungen ohne je gewusst zu haben, was sie bedeuten. Seit ich es weiss, hat sich mein Trockenfutterverbrauch (immer Premium, selbstredend, nie Probleme) massiv reduziert.

Ich verstehe die Apostel auch nicht, belächle sie eher wie alle Sektierer halt. Aber ich denke, sich hier missionarisch zu betätigen und der Alltag sind nicht ganz 1 : 1 zu verstehen.

Ganz freundliche Grüsse, nix Falsches im Hals yawning smiley)
Rosi

von Pat(YCH) am 12. Oktober 2000 10:44


:
: Hallo Pat !
: Viele Fertigfutter haben nur ein Mindestmaß an Nährwert, dafür
: sind sie vollgestopft mit Füllstoffen und Konservierungsmitteln.

: Ein Hund, der die Abfalltonnen hinter einem guten Restaurant
: durchstöbert, ist weitaus besser ernährt.
:
: Und weisst du Pat, ich glaube jedes einzelne Wort!!
:
hab doch nichts dagegen,marlene.
daß viele fertigfutter nicht das wahre sind,der meinung bin ich auch,sonst würd ich mir weder gedanken machen noch hätte ich so lange gesucht,bis ich da gelandet bin,wo ichbin.
da sind wir uns also einig.
was mich beschäftigt,ist,daß beim thema frisch füttern es nciht gewährleistet ist,durch frisch automatisch,zwangsläufig oder nenn es wie du willst,auch gesund zu füttern.
darüber würd ich mich mit euch gern unterhalten.

gruß pat

von pat(YCH) am 12. Oktober 2000 11:15


: Natürlich! Aber nicht in dieser Gesamtheit.

pat:da sind wir untersch ansicht.ich kann zwar alles zerpflücken,aber im endeffekt kommt eine gesamtheit inden napf.also muss ich es auch in
der gesamtheit durchsprechen bzw sehen.

: Das frisch, selbst wenn es nicht die "beste" frische ist, gesünder ist als Trockenfutter ist für mich eine Tatsache.

pat:ist richtig,sofern:
-die zusammenstellung stimmt
-die méngen stimmen

: Wie gesund die nicht beste Frische ist, ist eine andere Frage. Aber wenn ich diese bis ins miklobiologische Verfolgen würde, dürfte ich selber auch NICHTS mehr essen.

pat:akzeptiert :-))
aber:
da thema ist,frischist auf jeden fall gesünder,auch wenn es nicht die beste frische ist,kommt man nicht umhin,das genauer zu hinterfragen.
genau so ,wie die fertiggutterindustrie uns suggeriert,daß fefu optimal ist,suggeriert uns der handel,daß die angebotenen frischwaren optimal und gesund sind-
und eben das ist genauso verlogen und unwahr wie viele ausagen der insustrie.
das kann man nciht einfach mit dem aspekt"frisch ist immer besser"
beiseitewischen.

: Für mich ist aber Tatsache das
: a) beim Trockenfutter man den Aussagen der Hersteller ausgeliefert ist

pat:das bist du bei frisch meist auch,und zudem gibts bei fefu aufsichtsbehörden,die sind auchicht nur da,um in der nase zu popeln

: b) ich schon derart dumm, frech und düsselig von Herstellern belogen und verarscht wurde, das ich denen nichts mehr glauben kann und will

pat:glaub ich dir aufs wort.aber dasselbe ist auch bei frischzeug gang und gäbe,das ist fakt

: c) das beste TRockenfutter ja auch nicht so toll sein kann da es immer wieder "noch bessere" Marken auf dem AMarkt gibt

pat:das hat weniger damit zu tun,daß dann logischerweise das alte futter doch nciht so gut war,sondern einfach damit,daß der markt unendlich ist,
täglich neue konsumenten entstehen,es immer trendiger wird,den hund der eigenen lebensführung anzupassen,und somit stehen die leut auf fortivil
und die ganzen schlagworte,die täglich neu entstehen.
die wirtschaft befreidigt den bedarf des konsumenten,und der bescheißt sich und kauft,weil er das beste will und ruhig schlafen.
beispiel waschmittel:
geht entweder flüssig,pulvrig oder tabs.
das sind 3 möglichkeiten.um den absatz zu steigern,werden seit jahren aus diesen 3en viele viele gemacht.tabs mit 2 seiten,runde und eckige tabs,pulver brob und fein,mit und ohne zusatz,mit und ohne kugel,
flüssig rot oder grün,dick oder dünnflüssig.....blabla
es gibt nix neues,außer anderer geruch oder andere unwichtigkeiten,
aber da dies im wechsel propagiert wird,steiegert sich der umsatz enorm.
SO VERKAUFT MAN.ist im fefu nicht viel anders.
:
: das alleine reicht mir um mich zum Frischfüttern zu entscheiden, da ich die Zutaten in Augenschein nehmen kann

pat:das versteh ich gut,aber ein augenschein kann täuschen über die inhaltsstoffe,über die dir auch hier keiner freiwillig was erzählt.

: Das künstl. Vitamine (Trockenfutter) niemals so gut sein können wie natürliche (Frischfutter) wird Dir jeder ERnährungswissenschaftler oder Biologe bestätigen.

pat:völlig klar.doch die frage bleibt:
kann bei nicht völlig unbedenklich frischen waren alleine die frische
die von euch angeprangerten nachteile der fefu überwiegen?
oder hantiert ihr zwar mit frische,jedoch gleichzeitig mit nicht weniger,wenn auch anderen zusätzen,die kein deut gesünder sind als das,
was ihr dem fefu anlastet.

lieben gruß sendet pat

von Marlene(YCH) am 12. Oktober 2000 11:08


: Nö, ich bin Vegetarier (und versuche auch nicht, meine gesamte Umgebung vom "Fleischfressertum" weg zur vegetarischen Ernährung zu bekehren - ich kläre auf, aber mehr kann ich nicht tun. Die Einsicht muss schon von selbst kommen ;-) )

Hallo Heike !

Dein Vergleich passt nicht. Vegetarische Ernährung soll gesund sein.

Fertigfutter und Fertiggerichte NICHT !!


: Vegetarische Trockenfutter habe ich allerdings schon probiert - war ziemlich lecker und hätte auf so mancher Party als "Knabberzeug" durchgehen können... ;o)

Marlene:
Als Knabberzeug und Zwischendurchmahlzeit ist es ok., aber garantiert nicht als Dauerernährung bis ans Lebensende.
:
:
: Du weisst doch gar nicht, was ich meinem Hund füttere?!

Marlene:
Nein, das weiss ich nicht. Du hast es ja bisher auch nicht erwähnt.
Aus deiner Aufregung schließe ich jedoch, dass du deinen Hund mit Fertigfutter ernährst.



: Den Aufwand, den ich um Gesundheit allgemein, Ernährung im Besonderen, Erziehung, Verhalten etc. mit meinem Hund betrieben habe und noch betreibe, kennst Du gar nicht und da muss ich mir nicht (indirekt) unterstellen lassen, mein Hund sei für mich kein Familienmitglied oder Freund, der es nicht wert sei, dass ich mich um seine Ernährung Gedanken macht

Marlene:

Warum sagst du das jetzt? Fühlst du dich etwa angegriffen?

Ich habe nur erwähnt, was MEIN Hund für MICH bedeutet.
Nicht mehr und nicht weniger !

Gruss Marlene


von Heidrun(YCH) am 12. Oktober 2000 11:26

Hallo Marlene!

: Hallo Heike !

Ich bin Heidrun - aber das ist jetzt nicht so schlimm ;-)

: Dein Vergleich passt nicht. Vegetarische Ernährung soll gesund sein.
: Fertigfutter und Fertiggerichte NICHT !!

Ohje - ich habe das gar nicht verglichen, sondern als Beispiel für "Bekehrungsversuche" angeführt :-)

: : Vegetarische Trockenfutter habe ich allerdings schon probiert - war ziemlich lecker und hätte auf so mancher Party als "Knabberzeug" durchgehen können... ;o)
:
: Marlene:
: Als Knabberzeug und Zwischendurchmahlzeit ist es ok., aber garantiert nicht als Dauerernährung bis ans Lebensende.

Auch darum ging es nicht...

: : Du weisst doch gar nicht, was ich meinem Hund füttere?!
: Marlene:
: Nein, das weiss ich nicht. Du hast es ja bisher auch nicht erwähnt.
: Aus deiner Aufregung schließe ich jedoch, dass du deinen Hund mit Fertigfutter ernährst.

In die Vorurteilsfalle getappt... ;-) Und SO aufgeregt finde ich mich nicht - da ist was falsch 'rübergekommen oder missinterpretiert worden.

: : Den Aufwand, den ich um Gesundheit allgemein, Ernährung im ...

: Marlene:
: Warum sagst du das jetzt? Fühlst du dich etwa angegriffen?
: Ich habe nur erwähnt, was MEIN Hund für MICH bedeutet.
: Nicht mehr und nicht weniger !

Ich habe auch nur Deinen letzten Satz kommentiert - und angegriffen fühle ich mich nicht - nur vorsätzlich missverstanden.
Deshalb: lass' es gut sein.
Liebe Grüsse - Heidrun

von Marlene(YCH) am 12. Oktober 2000 11:32



:
: Ich bin Heidrun - aber das ist jetzt nicht so schlimm ;-)

HEIDRUN , trotzdem sorry.

Dank einiger Meldungen hier, habe ich schon Sehstörungen
und Augenflimmern bekommen.

Deine Meldung ist damit nicht gemeint! :0))

:
: Deshalb: lass' es gut sein.
: Liebe Grüsse - Heidrun

Schade, wir ZWEI kommen einfach nicht zusammen! :0)

Liebe Grüsse
Marlene

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.297.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren