Phosphorarme Ernährung ? :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Phosphorarme Ernährung ?

von Christiane & Kira(YCH) am 21. Januar 2001 20:17

Hallo Yorkies !

Bei meiner Kleinen (7 Monate) wurde gestern in der Tierklinik "Eosinophile Panostitis", also Knochenentzündung (aufgrund von Wachstum) diagnostiziert.

Die behandelnde Ärztin riet mir ausschliesslich zu einem phosphorarmen Fertigfutter mit einem ganzen rohen Ei incl. Schale. Selbstgekochtes gibt's nicht mehr :-(((. Nicht mal mehr Knochen !?!

War dann heute zur Nachuntersuchung bei meinem TA, der wiederum meinte, ich könnte ruhig so füttern wie bisher (da Gottseidank keine Allergien mehr), nur sollte ich noch Kalk (Eierschalen)zufüttern.

Zuletzt habe ich 1 Mahlzeit Nutrience (Phosphorgehalt 1,0, Calcium 1,2) gefüttert und 1 Mahlzeit selbst zubereitet (2/3 Fleisch - 1/3 Gemüse + Reis etc.). Zusätzlich noch Kalbsknochen oder Hühnerbeine.
Irgendwie bin ich jetzt total verunsichert :-(
Was ratet Ihr mir ???

Viele Grüsse
Christiane
& Kira (die FeFu weder besonders mag und noch weniger gut verträgt)

von Marlene(YCH) am 21. Januar 2001 21:02

Zusätzlich noch Kalbsknochen oder Hühnerbeine.
: Irgendwie bin ich jetzt total verunsichert :-(
: Was ratet Ihr mir ???
:
Hallo Christiane,

ich würde den Ratschlag deines Tierarztes vorziehen.
Den einzigen Fehler, den du meiner Meinung nach gemacht
hast, dass du nur Kalbsknochen und Hühnerbeine als Kalzium-
ergänzung gegeben hast.
Gerade Hühnerbeine enthalten wenig Kalzium,wenn die Haltung
nicht artgerecht war.
Eine phosphorarme Ernährung wäre vergleichbar mit einer
Nierendiät und nierenkrank ist dein Hund ja nicht.

Gruss Marlene

Gruss Marlene

von Christiane & Kira(YCH) am 21. Januar 2001 22:05

Hallo Marlene !

: ich würde den Ratschlag deines Tierarztes vorziehen.
: Den einzigen Fehler, den du meiner Meinung nach gemacht
: hast, dass du nur Kalbsknochen und Hühnerbeine als Kalzium-
: ergänzung gegeben hast.

Stimmt nicht ganz .... den "Eierkalk" hab ich auch da schon dazugegeben.
Pro Mahlzeit (Nur die selbstgemachte) 1 Teelöffel - zu wenig ? Jetzt geb' ich halt 2 Teelöffel dazu.

: Gerade Hühnerbeine enthalten wenig Kalzium,wenn die Haltung
: nicht artgerecht war.

Ja, aber wo gibt's noch artgerecht gehaltene Hühner - und wenn, sind die unbezahlbar :-(

: Eine phosphorarme Ernährung wäre vergleichbar mit einer
: Nierendiät und nierenkrank ist dein Hund ja nicht.

Nö, Nierenwerte sind absolut o.K. Aber lt. Blutbild ist Phosphor zu hoch (nicht dramatisch) und Kalcium und Eisen etwas zu niedrig. Drum die Empfehlung zur phosphorarmen Ernährung.
:
Viele Grüsse und Danke
Christiane




von Marlene(YCH) am 22. Januar 2001 08:03


:
: Nö, Nierenwerte sind absolut o.K. Aber lt. Blutbild ist Phosphor zu hoch (nicht dramatisch) und Kalcium und Eisen etwas zu niedrig. Drum die Empfehlung zur phosphorarmen Ernährung.
: :
Hallo Christiane,

eine Erhöhung der Phosphorwerte kann auch im Zusammenhang
mit Hormonstörungen stehen.
Zu wenig Kalzium im Blut kann auf eine Funktionsstörung
der Schilddrüse hinweisen.

Normalerweise holt sich der Körper seinen Kalziumbedarf
aus den Knochen, sodass ein normaler Kalziummangel im Blut
nicht feststellbar ist. Dazu wäre eine Urinuntersuchung notwendig.

Gruss Marlene
:
:
:

von Christiane & Kira(YCH) am 22. Januar 2001 08:49

Hallo Marlene !
:
: eine Erhöhung der Phosphorwerte kann auch im Zusammenhang
: mit Hormonstörungen stehen.

Hmmmm.... sie war noch nicht läufig....

: Zu wenig Kalzium im Blut kann auf eine Funktionsstörung
: der Schilddrüse hinweisen.

Warum kommt dann keiner der TA drauf, das zu kontrollieren ? Oder sieht man das am Blutbild ?
:
: Normalerweise holt sich der Körper seinen Kalziumbedarf
: aus den Knochen, sodass ein normaler Kalziummangel im Blut
: nicht feststellbar ist. Dazu wäre eine Urinuntersuchung notwendig.

Wurde nicht gemacht, da lt. Tierklinik das Röntgenbild für sich spricht.
:
Viele Grüsse
Christiane & Kira
(die schon wieder ziemlich fit ist und sich beim "Kekseverdienen" tödlich langweilt)


von Marlene(YCH) am 22. Januar 2001 08:57


: Warum kommt dann keiner der TA drauf, das zu kontrollieren ? Oder sieht man das am Blutbild ?

Hallo Christiane,

kann man auf jeden Fall sehen, aber nur, wenn eine
Hormonbestimmung der Schilddrüsenhormone im Blut stattgefunden
hat. Ich würde nochmal nachfragen.

Gruss Marlene
:

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Unklare Lahmheiten

    Hallo Conny, bei wechselnden Lahmheiten sollte man immer auch an Borreliose denken, die man mit ...

  • Katze gepackt!

    : Natürlich soll ein Hund nicht zum "Cat Killer" mutieren, aber ein instinktsicherer Hund, der sich ...

  • Riesen- oder Mittelschnauzer?

    ich habe einen rs- hündin. folgende eigenschaften treffen bei meiner hündin zu. sehr geleehrig ...

  • Westen - mit vielen Taschen!

    Hey Connie! :Oder lass Dir denn Outdoor- Katalog von därr (www. daerr. de) schicken. Habe gerade mal ...

  • Lautlose Leine""

    Hi Juliane, nach der aggressiven Werbung hatte ich eigentlich auch mehr erwartet :O). Abgesehen ...

  • Gute Tipps gesucht-Kot fressen

    Hallo Constanze, als Käse habe ich überreifen Rommandur und Pansen füttere ich getrocknet, habe ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren