Hundeernährung, allgemein :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Hundeernährung, allgemein

von Robert(YCH) am 14. Februar 2001 19:36

: rohes Fleisch??? Was ist mit Wurmbefall? Das kostet tatsächlich Überwindung!!!!! Aber sicher: der Wolf ernährt sich nicht von gekochtem Fleisch!!

Hi

schon mal dran gedacht, dass unsere (jahrhundertelang) domestizierten
Haushunde mit dem Wolf vielleicht soviel gemein haben, wie wir
mit dem Neandertaler ?

Ich persönlich würde von rohem Fleisch absolut abraten
Mal ehrlich - würdest Du es selbst essen ?

Gruss

Robert

von Kathi & 3 Akita(YCH) am 14. Februar 2001 19:54

Hi,

: schon mal dran gedacht, dass unsere (jahrhundertelang) domestizierten
: Haushunde mit dem Wolf vielleicht soviel gemein haben, wie wir
: mit dem Neandertaler ?

Die Domestikation hat sich nicht auf die Verdauung oder die Länge des Darms ausgewirkt. Der Hund ist IMMER noch ein Canide.

: Ich persönlich würde von rohem Fleisch absolut abraten
: Mal ehrlich - würdest Du es selbst essen ?

Na klar!! In Form von Hackepeter immer!!! ;-)))
Meine Hunde bekommen ausschließlich rohes Fleisch (Rind, Pferd, Lamm, Pute, Huhn) mit rohem Gemüse, Obst usw.
Es bekommt ihnen hervorragend.

Grüße
Kathi

von Gaby(YCH) am 14. Februar 2001 20:33

Hallo Susanne,

also, das mit dem Würmern sehe ich nicht so eng. Schließlich ist das Fleisch, das ich gebe, für die menschliche Ernährung geeignet.

Ein Hund, der mit der richtigen Ernährung ein gesundes Darmklima und ein gesundes Immunsystem hat, wird selten Würmer bekommen.
Anders sieht es natürlich bei angegriffener Gesundheit aus.

Das vorsorgliche Entwurmen halte ich für unnötig, da wird der Hund prohylatisch mit Chemie vollgestopft, egal ob Würmer oder nicht.

Und Du würdest ja auch nicht vorsorglich Kopfschmerztabletten nehmen, wenn Du keine Kopfschmerzen hast, oder?

Du kannst immer noch alle 3 Monate oder 2x im Jahr eine Kotprobe zum TA bringen und auf Würmer testen lassen - falls Würmer vorhanden sind, kannst DU immer noch entwurmen.

Bei meinem Hund waren die Tests über zwei Jahre negativ - hätte ich vorsorglich entwurmt, hätte ich meinen Hund in der Zeit mindestens 4x unnötig mit Chemie vollgestopft.


Und was rohes Fleisch betrifft: Der Hund hat einen 10x höheren Anteil an Salzsäure in der Magensäure als der Mensch, der Darm ist viel kürzer, das Gebiß ist zum Zerkleinern von rohem Fleisch viel eher ausgelegt als das Gebiß einer Kuh, das zum Zermahlen von Getreide und Gras geeignet ist.

Rohes Fleisch enthält die nötigen Aminosäuren in unveränderter Form, bei gekochtem Fleisch werden diese Aminosäuren zerstört und werden z.B. bei Fertigfutter nachträglich zugefügt.

Wenn Du trotzdem Bedenken hast, kannst Du für den Anfang auch das Fleisch mit heißem Wasser kurz überbrühen, bis Du selbst sicherer geworden bist.

Viel Glück, ich hab den Umstieg auch noch nicht lange hinter mir - und mein Hund sieht aus wie neu - mit mittlerweile fast sieben Jahren!

Liebe Grüße, Gaby

von Gaby(YCH) am 14. Februar 2001 21:52

Hallo Robert,

: schon mal dran gedacht, dass unsere (jahrhundertelang) domestizierten
: Haushunde mit dem Wolf vielleicht soviel gemein haben, wie wir
: mit dem Neandertaler ?


Wenn irgendwo in der jahrhundertelangen Domestizierung die Natur vorgesehen hätte, das der Hund gekochte Nahrung frißt, hätte sie ihm Hände wachsen lassen, um einen Herd bedienen zu können und genug Intelligenz gegeben, um die Elektrizität entdecken zu können.

Da dem aber nicht so ist, können wir getrost davon ausgehen, das der Hund trotz aller Leckerlis und Hundeschokolade und Fertigfutter im Grunde immer noch ein Fleisch- und Aasfresser ist.


:
: Ich persönlich würde von rohem Fleisch absolut abraten
: Mal ehrlich - würdest Du es selbst essen ?

Bin ich ein Hund? Menschen haben einen wesentlich längeren Darm und ein völlig anderes gebiß, das auf die Herkunft als Pflanzenfresser schließen läßt. Wenn wir uns nicht artgerecht ernähren, müssen wir das noch lange nicht auf unsere Hunde übertragen.

Gruß, gaby

von Alice(YCH) am 14. Februar 2001 22:07

Hallo Robert,

Kann deine Argumentation nicht ganz nachvollziehen. Ich esse rohes Fleisch z. B. Mett, aber selbst wenn ich es nicht täte, was hat das mit meinem Hund zu tun. Ich würde nie grünen Pansen essen und mein Hund ist ganz wild drauf. Auch ein domestizierter Yorkie wählt in der Regel fleisch statt Fertigfutter, auch wenn er es in der Werbung anders gelernt hat. :-) Hunde lassen sich von Werbung zum Glück auch nicht so beeinflussen wie Menschen.

Grüße
Alice

von Susanne(YCH) am 15. Februar 2001 07:02

: Hallo Susanne,
:
: also, das mit dem Würmern sehe ich nicht so eng. Schließlich ist das Fleisch, das ich gebe, für die menschliche Ernährung geeignet.
:
: Ein Hund, der mit der richtigen Ernährung ein gesundes Darmklima und ein gesundes Immunsystem hat, wird selten Würmer bekommen.
: Anders sieht es natürlich bei angegriffener Gesundheit aus.
:
: Das vorsorgliche Entwurmen halte ich für unnötig, da wird der Hund

Hallo Gaby, das klingt alles sehr einleuchtend! Der Tip mit dem Überbrühen des Fleisches erleichtert mir die Sache doch sehr. Ich werde wohl nun doch ganz allmählich umstellen. Für den Anfang bekommt Kalli halt ein paar Stücke rohes Fleisch (übergebrüht) auf sein normales Futter. Ich werde es ausprobieren.
Vielen Dank und viele Grüße auch an Deinen Vierbeiner!!!
Susanne

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Trofu Nutro?

    Hallo Daniela Ich füttere nun seit 3 Monaten Nutro Choice Lamm & Reis. Wir sind sehr begeistert, ...

  • Verhalten der Hündin nach dem Wurf

    Hallo Antje, So wie Du es beschrieben hast, zog die Hündin die Leine und das Halstuch erst zu sich ...

  • Leuchtwesten

    Hallo Ihr, die Westen gibt es auch im "Futterhaus". Merle und Akira

  • Slalom! Was meint Ihr?

    Hi Jens! : 60 ist Standard bei den meisten Slalom, weil bei der WM auch 60cm ist. : Der Größte ist ...

  • Hundefreund-Katzenfeind?

    Tschau Lore :vorausgesetzt - das ist meiner Meinung nach das Wichtigste - die :Katze hat den ...

  • Ist das nötig?

    : Hallo Alex, zunächst einmal: Der Unterschied zwischen einer Kastration (Entfernung der Gonaden) ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren