Alternative zu Getreide ? :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Alternative zu Getreide ?

von Christiane & Kira(YCH) am 16. Februar 2001 22:38

Hallo Yorkies !

Meine Kleine (8 Monate) reagiert auf Getreide und Getreideprodukte (leider auch Reis und Nudeln) allergisch :-(

Was kann bzw. muss ich überhaupt? alternativ füttern, damit keine Mängel entstehen ?

Vielen Dank für Eure Tips
Christiane & (Schnauzenwetzer) Kira

von Kathi & 3 Akita(YCH) am 17. Februar 2001 09:20

Hallo Christiane,

: Meine Kleine (8 Monate) reagiert auf Getreide und Getreideprodukte (leider auch Reis und Nudeln) allergisch :-(

in welcher Form? Meinst Du bei frischzubereiteten Futter oder bei Fertigfutter?
Eine Alternative wären gekochte Kartoffeln.

: Was kann bzw. muss ich überhaupt? alternativ füttern, damit keine Mängel entstehen ?

Tja, dazu müßtest Du mal schreiben WAS genau Du überhaupt fütterst.

Grüße
Kathi

von Melli(YCH) am 17. Februar 2001 10:02

Hallo Kathi,

es war doch so, dass Hunde kein Getreide benötigen (zumindest sollte das Getreide nicht mehr als 10% der Gesamtmenge Futter ausmachen) und Hunde mit bestimmten Problemen (z.B. Wolf) schon gar nicht.

Viele Grüße, Melli

von Christiane & Kira(YCH) am 17. Februar 2001 12:41

Hallo Kathi !
:
: in welcher Form? Meinst Du bei frischzubereiteten Futter oder bei Fertigfutter?

Sorry, hatte ich vergessen - Frischfutter. FeFu verträgt sie nicht.

: Eine Alternative wären gekochte Kartoffeln.

Dachte immer, Kartoffeln wären ungesund für Hunde ?

: Tja, dazu müßtest Du mal schreiben WAS genau Du überhaupt fütterst.

Rohes Fleisch, Gemüse (Karotten, Spinat ....) und eben Nudeln, Reis etc. im Verhältnis 3:1. Daruntergemischt noch 1/2 TL gem. Eierschalen, sowie ca. jeden 2. Tag noch 1 Eigelb und gek. Eiweiss und Muschelmehl. Ausserdem Kalbsknochen oder Hühnerbeine.

Viele Grüsse
Christiane & Kira

von Sylle(YCH) am 17. Februar 2001 14:18

:
: Dachte immer, Kartoffeln wären ungesund für Hunde ?

hallo,
ich fütter seit Jahren, mit ausdrücklicher Billigung meiner TÄ, Kartoffelbrei. Im Gegenteil, als eine Blutuntersuchung einen zu niedrigen Kaliumspiegel auswies, sollte ich den Reis komplett weglassen und verstärkt Kartoffelbrei füttern. Viele selbstgekochte Diäten basieren auf Kartoffelbrei.
Im übrigen, Getreide ist in der Hunde ernährung nicht notwendig.
Grüße

Sylle
Sylle

von Kathi & 3 Akita(YCH) am 17. Februar 2001 16:08

Hi Melli,

: es war doch so, dass Hunde kein Getreide benötigen (zumindest sollte das Getreide nicht mehr als 10% der Gesamtmenge Futter ausmachen) und Hunde mit bestimmten Problemen (z.B. Wolf) schon gar nicht.

sagen wir es mal so: der Hund KANN Getreide fressen - MUSS es aber nicht.
Die Mähr von der Getreidefütterung wurde einzig von der Futtermittelindustrie verbreitet - denn irgendwo muß der Getreideabfall der Industrie ja gewinnbringend vermarktet werden ;-)
In Notzeiten fressen auch Wolf und Co. Getreide, Wurzeln, Beeren und dergleichen. Ansonsten eherweniger.
Notwendig ist Getreide in der Hundeernährung nicht- ganz im Gegenteil: die meisten Unverträglichkeiten wie Allergien, und Krankheiten wie Krebs werden erst durch Getreide ausgelöst bzw. begünstigt/verschlimmert.

Gruß
Kathi

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren