Hilfe, mein Hund ist zu dick :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Hilfe, mein Hund ist zu dick

von Gerlind(YCH) am 24. März 2001 09:24

Hallo, ich habe einen kastrierten Rüden(42cm, 9,5kg). Bei ihm mußte ich nach der Kastration auch aufpassen, er ist enorm auseinander gegangen. Dann habe ich das Leichtfutter von Bewidog gefüttert, aber nur die Menge für einen 5kg Hund. Als er sein jetziges Gewicht erreicht hatte, habe ich auf ein normales Futter umgestellt, aber er braucht weiterhin nur die Menge für einen 5kg Hund. Er bekommt ca. 90g am Tag auf zwei Mahlzeiten aufgeteilt. Er bekommt auch Leckerchen.(je nach Bewegung mehr oder weniger).So behält er sein Gewicht. ich darf aber auch nicht weich werden, wenn ich nach Appetit füttern würde, würde ich ihn bald rollen. Gerlind

von Heike M.-N.(YCH) am 24. März 2001 11:53

Hi Tanja,
ich bin keine Freundin von Light-Futtersorten, insgesamt bekommt Dein Rüde viel zu viel zu futtern. Ich weiß, Cockeraugen kann man schwer widerstehen, aber Du solltest es üben :-). Mein kastriertes Cockermädchen hat auch 38 cm Schulterhöhe, wiegt 11 kg, wir gehen viel spazieren, machen derzeit auch keinen Hundesport. Nele kriegt morgens 50 gr. Trockenfutter in der Woche, abends 50 gr. Fleisch und 50 gr. Gemüse, macht von der Menge her 150 gr. Dein Rüde liegt locker drüber. :-) Früher hat sie bei Dosenfutter 100 gr und 20 gr. Getreide bekommen. Morgens auch 50 gr. Trockenfutter. Ich würde es so machen:
Gib ihm morgens 1 Tasse Trockenfutter, abends eine halbe Dose mit gekochtem Reis oder Puffreis, das bringt schon mal ein bisschen was. Die Waage sollte jetzt Dein bester Freund werden :-). Wenn Du Zeit hast, Futter selbst zuzubereiten, kann ich Dir eine gute Diät empfehlen, die hat bei Nele prima gewirkt, habe ich aus nem Hundebuch. Die Diät geht über 10 Tage und sollte nur bei einem gesunden Hund angewendet werden. Eine Mahlzeit pro Tag sollte ersetzt werden durch:
pürierte, gedünstete Möhren,
1 EL Joghurt, Quark oder Buttermilch,
1 TL Honig, 1 frisch ausgedrückte Knoblauchzehe, gekochter oder gepoppter Reis, alles wird mit Wasser zu einem Brei gerührt. Wenn Du Lust hast und ihr gern mal was ausprobiert, versuch die Diät, es wird als Frühjahrskur empfohlen und Nele und ich sind sehr angetan davon. Übrigens roch Nele nur die ersten 10 Minuten nach Knoblauch, danach war es völlig vorbei :-).
Gruss und viel Erfolg,
Heike

von Dankeschön von Tanja(YCH) am 24. März 2001 14:26

Hallo, liebe Hundefreundinnen! :-)
Herzlichen Dank für die vielen Ratschläge und Diättips, aber auch die aufmunternden Worte zum Durchhalten! FDH, noch mehr Bewegung und vor allem Konsequenz ist angesagt, darin habt ihr mich bestätigt. Ich darf mich von meinem kleinen Charmeur, der mir immer die Pfote auf das Knie legt und so guckt, als ob er gleich verhungert, einfach nicht mehr rumkriegen lassen. Sein neuester Trick ist, mich anzublinzeln! Erst guckt er mir tief in die Pupille und dann zwinkert er mir mir dem linken Auge zu. Und bei soviel Überredungskunst werde ich viel zu schnell weich. Ich muss mir angewöhnen, wegzugucken oder besser noch, statt das Leckerli herauszuholen, mir sein Spielzeug zu schnappen und mit ihm eine Runde zu toben.
In der Küche kocht gerade eine Portion Kartoffeln, die er heute Abend unter's Futter bekommt und insb. das Feuchtfutter wird um die Hälfte gekürzt.
Nochmals lieben Dank an euch alle und ein schönes Wochenende!
Tanja

von Mareike(YCH) am 24. März 2001 20:03

es gibt wohl kaum einen Cocker, der keine Gewichtsprobleme hat.

Muß ich mal eine Gegenstimme anbringen:

wir hatten eine Cocker, Celine bei der wir es geschafft haben sie Zeit ihres Lebens (13,5 Jahre) schlank zu halten.

Wir haben sie am 13 Okt. 1995 einschläfern lassen müssen. Sie hat am Tag 1 kleine Dose Pal o.ä. mit Flocken erhalten. Zusätzlich hat sie so ungefähr alles an Gemüse, Obst bekommen was sie nur Fressen konnte. wir sind ca. 1,5-2h mit ihr spazieren gegangen. Die letzten zwei Jahre habe ich für den Hund gekocht, da sie UNTERGEWICHTIG(!) war, und ihr das FRessen nicht mehr so recht schmecken wollte.

Sie bekam zu je 1/3 reis, Nudeln/kartoffenl, Fleich (meist Huhn,Pute oder Rind) und Gemüse. 1x woche ein Eigelb, jeden 3.Tag Quark/Hüttenkäse dazu. Versuche es doch einfach mal mit selbstgekochtem, da dort der Rohprotein bzw. Fettgehalt nicht so hoch ist, das ganze aber trotzdem satt macht und i.d.R. sehr gernen gefressen wird.

Mit meinem jetztigen Hund Colin habe ich das Problem des "Überfressens" nicht. Er hört auf wenn er satt ist. Der Versuch bei ihm Gewicht "draufzubekommen" ist kläglich gescheitert, da er genau die Menge im Napf zurück läßt die ich ihm mehr gebe.

Tja, so verschieden können Hunde sein...

Viel Glück beim Abspecken

Liebe Grüsse

Mareike + colin


: Viele Grüße und einen schönen Samstag Möni
:

von Heidrun(YCH) am 24. März 2001 21:12

Liebe Tanja,

ich möchte Mina zustimmen: was Dein Hund bekommt, bekommt etwa mein gut 30 kg schwerer Goldie!
Ein Tipp, der aber bitte auch mit dem Tierarzt abzusprechen ist: manche Hunde nehmen prima mit einer Magerquark-Reis-Diät ab. Da haben sie Eiweiß man kann evtl. notfalls ein Vitamin-Mineral-Präparat, aber in ein paar Wochen bekommt ein erwachsener Hund nicht gleich Mangelerscheinungen. Der Hund kann von dieser Mischung soviel fressen wie er will, dann hat er zumindest den Bauch voll. Außerdem kannst Du Äpfel und Möhren pur (wenn er will) oder geraspelt druntermischen. Als Leckerli werden ein paar dutzend kleine Trockenfutterstückchen morgens herausgelegt und die werden dann über den Tag verteilt gegeben, wenn man üben will oder eben es nicht lassen kann... ;-)
Ich kenne einige verfressene Hunde, die damit gut abgenommen haben. Bei Schleckermäulchen klappt es nicht: die weigern sich, das zu fressen... Aber ein erwachsener Hund verhungert auch nicht gleich, wenn er mal einen Tag nichts frißt.

Viel Erfolg, Du wirst sehen, Dein Hund dankt es Dir am Ende mit einer ganz neuen Lebensqualität
Beste Grüße
Heidrun

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Welpen und spielen

    Hallo Juliane Herzlichen Dank für Deine prompte Rückmeldung, werde mir also zwei Bücher zulegen. Auf ...

  • Welches Futter könnt ihr empfehlen?

    hallo merve - nun wir haben einen BC der total heikel ist. futtersorten - haben wir schon X- Durch. was ...

  • Kein Bock mehr auf Hundeschule

    Hallo Manuela, so wie es sich anhört macht es weder Dir noch Deinem Hund wirklich Spass weiter auf ...

  • Kleiner Münsterländer

    Hallo! Auch ich kann mich den Vorrednern nur anschließen. Ein KLM ist ein toller Hund, der aber ...

  • Einmaliger Ausrutscher wegen Angst?

    und Sammy (der sich noch nie so benommen hat und ansonsten zu allem und jeden suuuuperlieb ist) Das ...

  • Kampfhundephobie

    Hallo!! Bis vor 1, 5 Jahren hatte ich gegen "Kampfhunde" nichts einzuwenden, doch dann hat sich ein ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.340.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren