Frischfleisch :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Frischfleisch

von Marlene(YCH) am 25. April 2001 10:49

Daher bekommen meine Hunde Geflügel eher selten, ich verfüttere mehr Schaf- und Rindfleisch (und das ausschließlich roh).
:
Hallo Antje,

dieselben Ratschläge gibt auch Ogden in seinem Buch.
Rind und Lamm aus guten Quellen roh, alles andere gekocht.

Gruss Marlene

von Heike M.-N.(YCH) am 25. April 2001 11:07

Hallo Anja,
ich dünste alles an Fleisch und Gemüse, nur Knochen und Knorpel gibt es roh. Natürlich kann man sich mit allem verrückt machen, trotzdem bin ich dankbar, dass es immer noch Aufklärung gibt, Zusammenhänge, die ich sonst nie erfahren würde. Ob ich daraufhin panisch werde oder nicht, hängt von meinem Kopf ab. Aber, und das ist für mich entscheidend, wenn ich versuche, meinen Hund gesund zu ernähren, gehe ich die geringstmöglichen Kompromisse ein (ganz ohne klappt es in den seltensten Fällen), das heisst, schon mal Krankheitserreger, die durch Erhitzen vernichtet werden können, werden vernichtet. Wenn ich weiss, dass es qualitativ besseres Fleisch gibt als das, was ich gerade in der Hand halte, wird eben das bessere gekauft. Ich denke, man kann ein paar Sachen machen, Gefahren und Risiken auszuschliessen, ohne das die Lebensqualität des Hundes darunter leidet.
Gruss
Heike

von Michaela + Dwayney(YCH) am 25. April 2001 12:08

Hallo Anja,

: was füttert ihr denn mit ruhigem Gewissen ? Ich denke jedes rohe Fleisch kann ein Risiko sein .

Das stimmt! Ich denke, das Problem bei rohem Fleisch ist, daß man direkt die Gefahr sieht. Bei FeFu kann der Prozeß schleichender gehen, man wundert sich, warum der Hund mit 5 Jahren totkrank ist (ich vergleiche hierzu auch gerne die Offenstallhaltung bei Pferden mit der direkten Gefahr von einem anderen Pferd geschlagen zu werden, im Vergleich zur Boxenhaltung).

Nachdem mein Kater aufgrund von Allergie nur Geflügel und Fisch verträgt und ich ihn seit 'langem' (er ist er 2 Jahre alt) roh ernähre, hab ich bei Dwayney auch wenig Bedenken. Allerdings bekam ich einen Tipp einer Bekannten, sie arbeitet als TA beim Schlachthof. Das Geflügel wird zerteilt und sprühgekühlt. Das heißt, an der Außenseite eines Stückes A können am ehesten Salmonellen... sitzen, die mit dem Wasser von evtl. infiziertem Fleisch B übertragen wurden, OHNE daß das das Fleisch A eigentlich Salmonellen enthält. Deshalb gebe ich immer kochendes Wasser über die Teile, bevor ich es verfüttere. Ein anderer Vorteil ist, daß die Fasern (lt. Kathi und Co.) besser verdaulich werden. Gegen Salmonellen und Krankheitserreger im Fleisch hilft das natürlich nix.

Gruß,

Michaela + Dwayney

von Kathi & 2 Akita(YCH) am 25. April 2001 18:15

Hallo Cordula,

: Der Körper bildet Antikörper für Salmonellen und Campylobacter jejuni?
: Es ging hier nicht um Husten oder einen grippalen Infekt. Mein Beispiel war gedacht für Ansteckungen, die ich versuche zu vermeiden, um nicht meinen Hund einer m. E. zusätzlichen großen Gefahr auszusetzen.

es war nur ein Beispiel. Ich kann nur wiederholen: ein gesunder Organismus und ein gesundes Immunsystem können vielem strotzen.
Du kannst Deine "Vermeidungstaktik" ja weiter betreiben ;-)) Aber "schützen" tust Du Deinen Hund dadurch nicht.
Einer Gafahr ist JEDER Hund ÜBERALL ausgesetzt. Da der einen aus dem Weg zu gehen und die täglichen zu "ignorieren" ist widersprüchlich.
Aber wie gesagt: muß jeder selber wissen.
Es ist immer ein abzuwägendes Risiko. Früher war ich auch "übervorsichtig". Inzwischen bin ich etwas gelassener, da meine Hunde trotz diverser "Risiken" kerngesund sind. Und ich gehe sicher NICHT nach dem Prinzip: "was sie nicht umbringt macht sie nur stärker" ;-))))

Grüße
Kathi

von Cordula(YCH) am 25. April 2001 18:48

Hallo Kathi,
: es war nur ein Beispiel. Ich kann nur wiederholen: ein gesunder Organismus und ein gesundes Immunsystem können vielem strotzen.

Das mag richtig sein, deshalb versuche ich auch das Immunsystem zu stärken und den Organismus gesund zu erhalten, wo immer es geht.

: Du kannst Deine "Vermeidungstaktik" ja weiter betreiben ;-)) Aber : "schützen" tust Du Deinen Hund dadurch nicht.

Ich glaube, da haben wir uns falsch verstanden. Ich betreibe keine Vermeidungstaktik und schütze meinen Hund auch nicht (vor anderen Hunden, dem Wetter oder ähnlichem). Es ging mir nur darum, daß ich die Meldung von Marlene nicht als "Panik machen" verstanden habe, sondern als zusätzliche Informationsquelle, aus der jeder seine eigenen Schlüsse und Konsequenzen ziehen sollte. Informationen und Wissen können m. E. niemandem Schaden - schon gar nicht zum Wohle unserer Hunde.

: Einer Gafahr ist JEDER Hund ÜBERALL ausgesetzt.

Nicht nur die Hunde, sonder auch jeder Mensch.

: Es ist immer ein abzuwägendes Risiko.

Das meinte ich ja auch. Deshalb sollte man jede Informationsquelle nutzen und sich die Sachen raussuchen, die man selber bereit ist zu machen bzw. die man selber für seinen Hund als gut erachtet.

: Früher war ich auch "übervorsichtig". Inzwischen bin ich etwas : gelassener, da meine Hunde trotz diverser "Risiken" kerngesund sind.

Ich denke nicht, daß ich übervorsichtig bin. Jeder aber nach seiner Passion. ;-)

Viele Grüße
Cordula & Courtney

von Kathi & 2 Akita(YCH) am 25. April 2001 19:06

Hallo Cordula,

: Es ging mir nur darum, daß ich die Meldung von Marlene nicht als "Panik machen" verstanden habe, sondern als zusätzliche Informationsquelle, aus der jeder seine eigenen Schlüsse und Konsequenzen ziehen sollte. Informationen und Wissen können m. E. niemandem Schaden - schon gar nicht zum Wohle unserer Hunde.

Ja, warum sagst Du das denn nicht gleich??!!
Für mich ist es Panikmache ;-))))
Aber das empfindet eben jeder individuell. Den "Nährwert" des Artikels (den er bei mir hinterläßt) habe ich ja gleich zu Anfang bereits beschrieben.

: Nicht nur die Hunde, sonder auch jeder Mensch.

wir sind hier in einem Hundeforum ;-) Aber Du hast natürlich Recht.

: Das meinte ich ja auch. Deshalb sollte man jede Informationsquelle nutzen und sich die Sachen raussuchen, die man selber bereit ist zu machen bzw. die man selber für seinen Hund als gut erachtet.

Diese Quleen sollte man aber nicht nur "blind" (ganz allgemein) abspeichern sondern genau lesen und auf Wahrheitsgehalt bzw. Aussagekraft prüfen. Und vor allem mal auf die Menge von Hunden in D umrechnen.
Täglich sterben VIELE Menschen bei Autounfällen - trotzdem wird weiter Auto gefahren.

: Ich denke nicht, daß ich übervorsichtig bin. Jeder aber nach seiner Passion. ;-)

Sag ich doch :-))))
Alles eine Frage des eigenen Ermessens.

Grüße
Kathi

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Sauerkraut

    Vielen Dank für Eure Antworten!!!!!!! Heute gibt es wieder Sauerkraut und die Zwei freuen sich ...

  • Mischlinge keine Hunde?

    Hallo Bianca, wirklich sehr schön geschrieben! ;-) Mir geht es nur um die Intoleranz einiger hier! ...

  • K3 im Josera

    : Hallo Elvira, : : zu der Bedenklichkeit der Werte kann ich Dir leider keine Auskunft geben; nur ...

  • Null Bock" auf Bei Fuss"

    Hallo Sabine, : Hast du vielleicht einen guten Hundetrainer in der Nähe, der dich beobachten kann und ...

  • Laserpointer Ja oder Nein?

  • Frischfleisch füttern?

    Hallo Yvonne ! : Ich wollte nun wissen, wie ihr das portioniert, im ganzen oder klein machen Ich ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren