Hund mäkelt" - Futter umstellen?" :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Hund mäkelt" - Futter umstellen?"

von Silke(YCH) am 18. August 2001 19:43

Hallo!

Meine 9 Monate alte Hündin hat ihr Hill´s Welpenfutter bisher immer regelrecht "inhaliert". In letzter Zeit aber ist sie gar nicht mehr so wild auf das Zeugs, geht beim Fressen zwischenduch weg usw. (letztendlich frißt sie es aber doch immer innerhalb von 10 Minuten auf).

Sie kriegt gelegentlich mal etwas Magerquark oder Joghurt in´s Futter, aber das nützt auch nix. Leckerlis beim Clickern, Rohhautknochen usw. nimmt sie aber gerne, deswegen denke ich nicht, daß es ein gesundheitliches Problem ist. Auch Fell und Kotabsatz sind wie immer.

Wir hatten auf Anraten unseres Hundeschul-Trainers ("Der Hund braucht doch kein Welpenfutter mehr!"winking smiley schon mal auf Pedigree umgestellt, das hat sie aber gar nicht vertragen (innerhalb von 3 Tagen stumpfes Fell und etwas Durchfall) und sind wieder zu Hill´s zurückgekehrt, weil sie es bisher ja sehr gut vertragen hat.

Was meint ihr - soll ich den "Appetit-Durchhänger" einfach aussitzen, das Futter umstellen, oder sicherheitshalber zum Tierarzt gehen?

Liebe Grüße, Silke

von Robert(YCH) am 18. August 2001 20:26

hallo silke

also welpenfutter kannst du jetzt so langsam, absetzen.
für eine futterumstellung solltest du aber schon eine woche einplanen.
lamgsame umstellung ist angesagt. so gesehen ist dein umstellungsversuch imho nicht aussagefähig.
warum nimmst du nicht hills für erwachsene ? ich persönlich bin pedigree-fütterer (seit ca. 10 jahren).
ta halte ich für unnötig.

gruss

robert

von Silke(YCH) am 19. August 2001 06:00

Hallo Robert!

Doch, ich hatte die Umstellung auf Pedigree schon langsam durchgeführt, also das Futter gemischt. Allerdings zeigten sich die genannten "Syptome" auch da schon sehr deutlich. Kaum hatte ich das Pedigree weggelassen, war das Fell und der Kot wieder i.O.. Im Futterhaus sagte man mir, daß man das Hill´s Welpenfutter bei mittelgroßen Hunden bis zu 12 Monaten geben kann.

Heute morgen hat sie nur ein Viertel von ihrem Futter gegessen, obwohl ich noch Magerquark mit reingetan hatte... ist schon seltsam...

Gruß, Silke

von Möni(YCH) am 19. August 2001 06:39

Hallo Silke!
Ich habe die Erfahrung gemacht, daß man für seinen Hund die richtige Futtermenge herausfinden muß und sich dann feste Fütterungszeiten sucht.
Das könnte z.B. morgends und abends zu einer bestimmten Zeit sein. Frisst der Hund die Mahlzeit nict oder nur ein wenig, gibt es erst wieder zur nächsten Fütterung etwas zu essen. An warmen Tagen fressen sie eh nicht so viel. Mit einer Futterumstellung macht man sich und dem Hund nur Stress, zumal Du ein gutes Futter gibst.
Falls der Hund krank ist oder abmagert, muss der Tierarzt ihn untesuchen. Die Leckerlies "verkleinern" könnte auch Wunder wirken.
Viele Grüsse Möni, Luna (hat immer Hunger) und Teddy (hat manchmal auch keinen Hunger)

von Katja + Indy(YCH) am 19. August 2001 07:36

Hallo Silke!

Von dem Welpenfutter solltet Ihr tatsächlich weg, dafür ist sie schon ein Weilchen zu alt. Was an Futter sonst gut für sie ist, müßt Ihr einfach ausprobieren (nicht gleich die 15Kilo-Säcke kaufen ;-)), Du kannst hier mal in diesem Ernährungsforum stöbern, was warum gut oder nicht gut ist.
Neun Monate ist ein Alter, in dem der Großteil des Wachstums hinter dem Hund liegt, da fressen viele Hunde tatsächlich plötzlich weniger. Vielleicht wird Deine Kleine auch bald läufig, da gibt es dann auch Mäkler. Und solnage sie binnen 10 Minuten auffrißt, brauchst Du Dir da echt keine Sorgen zu machen - am besten stellst Du ihr das FUtter hin und gehst raus, damit Du sie nicht beim Mäkeln noch "unterstützt", indem Du Dich zu viel für ihr Freßverhalten interessierst.

Viele Grüße,
Katja

von Anke + Gillian(YCH) am 19. August 2001 09:24

Hallo Silke,
Man sollte seinem Hund immer etwas weniger Futter anbieten als man vermutet das er frisst.So hat er ein unsicheres Gefühl und weiß nicht ob sein Futter ausreicht.Wenn er dann gelernt hat alle zu fressen, die Futtermenge langsam erhöhen aber so, dass er es nicht merkt.Ach sollte man ihm nicht verschiedenes Futter anbieten, sondern bei einer Sorte bleiben, damit er sich nicht den ganzen Tag das beste rauspicken kann.
Auf jeden Fall braucht er das Erfolgserlebnis seinen Napf alle gefressen zu haben. Nach dem Fressen sofort den Napf wegnehmen.
Wie es so schön überall geschrieben steht, einen mäkeligen Hund erzieht man sich selber, den gibt's nicht von Natur aus.
Ich hoffe dir etwas geholfen zu haben.

Gruß Anke+Gillian

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.340.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren