Hund fast ohne Futter :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Hund fast ohne Futter

von Ulrike(YCH) am 30. September 2001 12:39

Hallo !

: Hallo Lore,
:
: wenn man diese Story liest, drängt sich irgendwie der Eindruck
: auf, dass nicht nur der Hund, sondern auch die Forums-Kollegen
: auf den Arm genommen werden.
:
: Freundliche Grüße
: Maria

Wieso genau sollte Lore jemanden mit ihrem Problem auf den Arm nehmen? Ehrlich gesagt finde ich es eine ziemliche Unverschämtheit, wenn man jemandem, der um Rat fragt und sich ehrlich Sorgen um sein Tier macht, derartige Vorwürfe macht! Verstehen kann ich genausowenig wie Lore, wie Du darauf kommst?! Weil die Geschichte einfach skurril ist? Na und? Menschen, die zum Psychiater gehen, weil sie Probleme haben, haben sicher oft viel skurrilere Geschichten auf Lager. Wie meinst Du würden die reagieren, wenn der Arzt Ihnen unterstellen würde, sie würden ihn wohl auf den Arm nehmen wollen!?
Ich jedenfalls wünsche Lore viel Glück. Ich glaube, sie wird mit den bisher erhaltenen Tipps sicher Erfolg haben.
Kopfschüttelnde Grüße Ulrike

von Lore_1940(YCH) am 30. September 2001 13:17

Hallo Christine,

ich kämpfe ja auch schon seit 2 1/2 Jahren mit dem Problem. Ich glaube, dass das alles etwas sonderbar klingt, aber ich kann den Tatbestand nicht verändern. Ich habe alles probiert, er ist auch gesund, er wurde geröngt, er hat ein tadelloses Blutbild etc.

Ich kann es einfach nur schwer akzeptieren, dass ein Hund nichts frisst, weil ich mir Sorgen um seine Vitamin, Mineralien- Versorgung etc. mache. Ich gebe ihm natürlich immer wieder Ersatzstoffe, aber das kanns ja normal nicht gewesen sein. Ich war auch vor 1 Jahr bei einer Hundepsychologin, auch die konnte mir nicht helfen.

Es war lediglich ein Versuch hier im Forum, weil ich dachte, vielleicht hat jemand auch so einen Hund.

Ich werde jetzt aber aufgrund der Aussage von Helke mich nicht mehr so oft an das Forum wenden, da man scheinbar meine Anfragen als Jux betrachtet.

Liebe grüße Lore

von ChristineHd(YCH) am 30. September 2001 13:30

Hallo Lore,

: Ich werde jetzt aber aufgrund der Aussage von Helke mich nicht mehr so oft an das Forum wenden, da man scheinbar meine Anfragen als Jux betrachtet.

Das war nicht Helke, sondern jemand anders.

Nun lass den Kopf nicht hängen und mal als Tipp: Notiere alles, was Strolchi frißt. Denn Tatsache ist: Würde er wirklich zuwenig fressen über diesen langen Zeitraum, würde er abnehmen und irgendwann einfach verhungern.

Ich weiß nicht, wieviel ein Westie wiegen sollte, aber ich denke, 10 kg sind doch ok? Und selten fressen hat nichts mit Mangelernährung zu tun (dicke Hunde sind nicht automatisch gesund ernährt)

Und ich kenne ein paar Leute mit dicken Hunden, die sagen: Der frißt nix. Weil es die Kleinigkeiten sind, die der Hund so täglich zu sich nimmt, das gar nicht auffällt. Eigentlich sollte es dann heißen: Der frißt sein normales Futter aus dem Napf nicht.
und je mehr man da "rummacht" und rumdenkt, umso schlimmer wird es.
Mein erster Hund aus dem TH fraß Anfangs auch seltenst und wenig (so alle zwei bis vier Tage), er sah aber dementsprechend aus, also war wirklich zu dünn und bekam zeitweise auch "Astronautennahrung". Bei ihm war es rein psychisch und als er dann mit allen vier Pfoten fest auf der Erde stand, fraß er gut und auch schon fast zu gerne:-)

Machs mal so wie Helke Dir vorgeschlagen hat,

Liebe Grüße
Christine + JW + Bambuli

von Helke(YCH) am 30. September 2001 13:49

Hallo Lore,

: ich weiß nicht, wieso du auf die Idee kommst, dass ihr auf den Arm genommen werdet.

Sorry, aber nicht ich fühle mich auf den Arm genommen, sondern Maria, die ich nicht kenne, mit der ich auch nicht identisch bin. Wenn ich mich von einem Beitrag "verulkt" fühle, pflege ich nicht zu antworten, da ich Dein und Pedias Problem aber sehr ernst nehme, hatte ich Dir geantwortet, denn ich dachte auch spontan an mögliche Mangelerscheinungen. Ein Hund läßt sich "notfalls" auch mit Nudeln fettfüttern, so einen hatte ich mal übernommen, er war viel zu dick und hatte trotzdem jede ´Menge Mangelerscheinungen, drum kam mir für Euch sofort die Idee mit dem Pfitzer-Präparat, denn es ist wirklich sehr gut und ausgewogen,

Und keine Sorge, ich nehmen Dein Posting jetzt nicht persönlich, ich wollte es nur geklärt wissen, ok.?

Da Du Pedia aus Spanien hast, kann es sein, dass er dort Selbstversorger war und es "gewöhnt" ist, wirklich nur 1-2 mal die Woche etwas brauchbares zwischen die Zähne zu bekommen? Hunde habern ein intensives Zeitgedächtnis, was nicht heißt, dass sich das nicht ändern kann, aber vielleicht trägt es mit zu seiner Sitte bei?
Mit den Pfitzer-Tabletten hast Du auf jeden Fall eine essentielle Grundversorgung, dann kannst Du in Ruhe an allem anderen arbeiten und bist die bestens nachvollziehbaren Mangelerscheinungssorgen schonmal los.

Einer meiner Hunde fand das Zeug übrigens sooo lecker, dass er sich mal die ganze, noch fast volle Dose geklaut, aufgekaut und den Inhalt gefressen, aber zum Glück wieder erbrochen hat (sonst hätte er eie üble Überdosierung gehabt), der Geschmack scheint also auch Hundefreundlich zu sein :-)

Viele Grüße und viel Futterglück für Dich und Pedia wünscht Dir

Helke



Mir ist die Sache sehr ernst und schreibe nur um Rat, wenn ich wirklich ein Problem habe. Ich bin auch nicht mehr in einem Alter, wo es einem Spass macht, jemanden auf den Arm zu nehmen.
:
: Ich kann mir auch nicht vorstellen aus welchen Grund du auf diese Idee kommst.
:
: Eines kannst du mir glauben, ich habe durch dieses Forum schon so viel gelernt und so viele gute Ratschläge bekommen und mir ist nicht zum Spassen zumute. ich versuche meinen Hunden das Beste zu geben und sie so artgerecht wie mir möglich zu erziehen und sonst gar nichts.
:
: Grüße Lore

von René(YCH) am 30. September 2001 13:56

Hallo Dogman,

na, Du bist ja ein ganz oberschlauer, hm? Und Du hast bestimmt dieselben Hundeeerfahrungen wie Helke, mit schwersttraumatisietten Hunden aus Qualhaltung, mit Hybriden, mit einem langen Lebenunter Wölfen???
Sorry, aber dazu fällt mir außer loool und leg lieber was anderes auf die Goldwaage als die Worte von einer Frau, die sich sehr wohl mit Hunden auskennt, nichts ein, und dass sie hier selber keien Lust mehr hat, auf so einen Blödsin einzugehn, hat seine guten Gründe.

René

von Lore_1940(YCH) am 30. September 2001 14:49

Hallo Helke,

erstmals muss ich mich bei Dir entschuldigen, da "Maria" zwischen deine zeilen hineingeschrieben hat, war ich der Meinung es kommt von Dir. Es tut mir aufrichtig leid, denn ich habe dein erstes Posting schon sehr gut gefunden. Ich werde mir jetzt diese Tabletten kaufen und dann ist meine größte Sorge der Mangelversorgung erst einmal weg.

Ich werde auch die Anregung aufnehmen, alles was Strolchi frisst (ich meine meinen Westi der nicht frisst, nicht Pedia, ich habe glaube ich den Namen verwechselt) aufzuschreiben. Aber es wird nicht viel sein.

Bitte entschuldige nochmals meinen Irrtum und danke für den Tipp mit dem Pfitzer-Präparat.

Liebe Grüße Lore

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Vet-Concept

    Hallo Herbert, Fleisch füttere ich ausschließlich roh (natürlich bis auf den Anteil, der im FeFu ...

  • Tierschützer gegen Springer

    : Hallo Claudia : : : : Mache ich etwas falsch???? : : Glaube ich nicht, wenn es klappt. Ich habe ...

  • Husten

    Hi Simone Ich hab noch nie erlebt, dass ein hund bei zwingerhusten eine lungenentzündung ...

  • Lieber Einschläfern als Erziehen?

    hallo, Antje! deine Argumente sind mir alle durchaus klar! vielleicht ist in diesem Fall wirklich die ...

  • Sakrom bei Goldi-Hündin

    Hallo Roland, begib Dich SCHNELLSTENS mit Deiner Hündin zu einem erfahrenen Onkologen. Bei Krebs ...

  • Kastration per Endoskop?

    Hallo Sam, : Also um die Narbe gehts mir nun wirklich nicht, aber in der Tat um die Halskrause. Ich ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren