Blutwerte / Fleischknochen/Hasen :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Blutwerte / Fleischknochen/Hasen

von Tanja D.J. Djebby(YCH) am 08. Oktober 2001 13:21

Hallo nochmal!

Nachdem ich mich nun schon den ganzen Nachmittag (dem Himmel sei dank, daß fast die gesamte Abteilung einschließlich meines Chefs außer Haus ist) durch die verschiedensten Links und Seiten gelesen habe, habe ich mich entschlossen, daß ich es mit der Frischfütterei versuchen werde, falls ich günstige Bezugsquellen für das Fleisch finde, denn sonst sprengt das Ganze meinen finanziellen Rahmen!
Ich fühle mich dabei aber absolut unsicher, wie in einem fremden Land, dessen Sprache ich gerade erst lerne! :-(( Ich hoffe Ihr werdet mir eine Stütze sein! :-))

Ich habe mir nun überlegt, daß ich die Blutwerte meiner Hunde überprüfen lassen werde (nachdem ich eine Weile frisch gefüttert habe) um festzustellen, ob und wo sie Mangelerscheinungen haben.

Meine Frage nun, kann man alle Mängel/Überschüsse im Blut feststellen? Wie lange sollte ich die beiden frisch füttern, bis ein verläßlicher Wert bei der Blutuntersuchung rauskommt??

Außerdem habe ich jetzt immer wieder von "Fleischknochen" gelesen! Was sind Fleischknochen??? Knochen mit viel Fleisch? Was für Knochen??
Bis jetzt bekommen meine Süßen so ein- bis zweimal im Monat Kalbsknochen! Die sind weich (denke ich mal, da sie ratzeputz verschwunden sind), aber ist genug Fleisch dran??

Dann eine vielleicht noch etwas naive Frage, wäre es eine Möglichkeit selbst Hasen zu Fütterungszwecken zu halten und sich vermehren zu lassen?? (Kosten-Nutzen-Rechnung gegenüber gekauften Hasen??!)

völlig-verwirrte-und-unwissende-Grüße
Tanja

von Kathi & 2 Akita(YCH) am 08. Oktober 2001 13:30

Hi Tanja,

meine fleischigen KNochen sind Putenhälse, Putenklein, Hühnerklein, Hühnerflügel und Ochsenschwanz. Letzteren gebe ich 1x pro Woche alles andere alle 2 Tage.

Gruß
Kathi

von Antje(YCH) am 08. Oktober 2001 13:40

Hallo Tanja,

: Meine Frage nun, kann man alle Mängel/Überschüsse im Blut feststellen? Wie lange sollte ich die beiden frisch füttern, bis ein verläßlicher Wert bei der Blutuntersuchung rauskommt??

Läßt Du das bei Dir auch machen? Oder mal anders: So mancher Hundebesitzer schlägt sich mit Nährwerttabellen herum und läßt regelmäßig das Blut seiner Lieblinge untersuchen, er selbst hingegen futtert ohne darüber nachzudenken und ohne seine Blutwerte bestimmen zu lassen...

In bezug auf die Knochen: Überlege einmal, wie das Verhältnis Fleisch zu Knochen zu Innereinen bei einem Beutetier aussieht. Wenn Du im Futter ähnlich liegst, kannst Du nix falsch machen. Karnikel sind übrigens O.K., Hühner auch nicht schlecht (da hat man dann auch immer ein paar frische Eier). Hunde sind übrigens nicht auf ein ganz spezielles Nahrungsangebot fixiert, da ist eine ganze Menge im "grünen Bereich", von "1/3 Fleisch, 1/3 Getreide, 1/3 Gemüse" über "halb Fleisch/halb Getreide und Gemüse" bis zu "90% Fleisch/10% Getreideund Gemüse"winking smiley. Ansonsten wäre die Gattung Hund auch schon längst ausgestorben...


: Dann eine vielleicht noch etwas naive Frage, wäre es eine Möglichkeit selbst Hasen zu Fütterungszwecken zu halten und sich vermehren zu lassen?? (Kosten-Nutzen-Rechnung gegenüber gekauften Hasen??!)

Das kommt auf Deine Umstände an. Hast Du irgendwo viel Gras wachsen, kommst Du natürlich bei der Hasenhaltung sehr günstig weg. Aber vorsicht: Der Weg zur eigenen Ziege oder ein paar Schafen ist dann nicht mehr weit...

Viele Grüße

Antje

von Tanja D.J. Djebby(YCH) am 08. Oktober 2001 13:49

Grüß Dich!

: meine fleischigen KNochen sind Putenhälse, Putenklein, Hühnerklein, Hühnerflügel und Ochsenschwanz. Letzteren gebe ich 1x pro Woche alles andere alle 2 Tage.

Nu gut, dann also irgendwo eine Hühnerfarm auftun.....!

Aber Kalbsknochen sind doch auch i.O.?? Wöchentlich??
Ich muß sagen in Beziehung auf Knochen habe ich höllische Angst vor Verstopfung!

Dankende Grüße
Tanja

von Tanja D.J. Djebby(YCH) am 08. Oktober 2001 14:00

Hallo Antje!
:
: : Meine Frage nun, kann man alle Mängel/Überschüsse im Blut feststellen? Wie lange sollte ich die beiden frisch füttern, bis ein verläßlicher Wert bei der Blutuntersuchung rauskommt??
:
: Läßt Du das bei Dir auch machen? Oder mal anders: So mancher Hundebesitzer schlägt sich mit Nährwerttabellen herum und läßt regelmäßig das Blut seiner Lieblinge untersuchen, er selbst hingegen futtert ohne darüber nachzudenken und ohne seine Blutwerte bestimmen zu lassen...
=== Muß ich denn dieselben Fehler, die ich bei mir mache auch auf meine Hunde übertragen????
Und .... ja, ich habe dieses Jahr eine Blutuntersuchung bei mir machen lassen! (zugegebenermaßen nur, weil ich die Ergebnisse für meine OP gebraucht habe!)

:
: In bezug auf die Knochen: Überlege einmal, wie das Verhältnis Fleisch zu Knochen zu Innereinen bei einem Beutetier aussieht. Wenn Du im Futter ähnlich liegst, kannst Du nix falsch machen. Karnikel sind übrigens O.K., Hühner auch nicht schlecht (da hat man dann auch immer ein paar frische Eier). Hunde sind übrigens nicht auf ein ganz spezielles Nahrungsangebot fixiert, da ist eine ganze Menge im "grünen Bereich", von "1/3 Fleisch, 1/3 Getreide, 1/3 Gemüse" über "halb Fleisch/halb Getreide und Gemüse" bis zu "90% Fleisch/10% Getreideund Gemüse"winking smiley. Ansonsten wäre die Gattung Hund auch schon längst ausgestorben...
=== Da haste wohl recht!
Ich habe nur, gerade was die Knochenfütterung angeht furchtbare Angst, daß meine Hunde schreckliche Verstopfung bekommen!
Aber ich werde wohl nicht umhinkommen es zu versuchen, was sie vertragen und was nicht!
Ein Problem ist nur, ich kann bei mir kein Fleisch vergaben und "reifen" lassen, da ich Ratten im Garten habe! Denke, diese Viecher würde ich dadurch wohl eher nicht loswerden!



: : Dann eine vielleicht noch etwas naive Frage, wäre es eine Möglichkeit selbst Hasen zu Fütterungszwecken zu halten und sich vermehren zu lassen?? (Kosten-Nutzen-Rechnung gegenüber gekauften Hasen??!)
:
: Das kommt auf Deine Umstände an. Hast Du irgendwo viel Gras wachsen, kommst Du natürlich bei der Hasenhaltung sehr günstig weg. Aber vorsicht: Der Weg zur eigenen Ziege oder ein paar Schafen ist dann nicht mehr weit...
=== Neeee, für Ziege und Schaf fehlt mir denn doch der Platz! Aber ich habe ein Stückchen (ca. 3 mal 20 Meter) in meinem Garten, da wächst nur wenig Gras und viel anderes Gestrüpp und ist eigentlich nicht so richtig "nutzbar"! Da wenn ich einen Zaun ziehe, zwei drei Hasen reinsetzt, sie immer ordentlich füttere (mit dem restlichen Gras in meinem Garten), dann müßten sie doch eigentlich wachsen und gedeihen und sich hasenmäßig vermehren!........nur....wer schlachtet die Viecher dann, wenn es soweit ist???...Ich könnte naklar auch meine Hunde regelmäßig reinlassen um sich ihr Futter selbst zu erlegen!...Könnte evtl. auch mein Jagdproblem lösen!

Puhhh, da ist Sack auf, Futter raus, keine Gedanken machen doch einfacher!!

Liebe Grüße
Tanja

von Antje(YCH) am 08. Oktober 2001 14:12

Hallo Tanja,

: : Läßt Du das bei Dir auch machen? Oder mal anders: So mancher Hundebesitzer schlägt sich mit Nährwerttabellen herum und läßt regelmäßig das Blut seiner Lieblinge untersuchen, er selbst hingegen futtert ohne darüber nachzudenken und ohne seine Blutwerte bestimmen zu lassen...
: === Muß ich denn dieselben Fehler, die ich bei mir mache auch auf meine Hunde übertragen????

Ich glaube nicht, daß es ein Fehler ist, das Futter seiner Hunde und auch das eigene nicht mit Nährwerttabellen zu berechnen, wenn man ansonsten ein wenig darüber nachdenkt, was man verfüttert und selbst ißt. Ich muß nicht wissen, was im Fleisch oder einem Apfel alles enthalten ist, wenn ich es meinem Hund in der für ihn natürlichen Menge zuführe. Und ich kenne einige Hundebesitzer, die zwar aus dem FF aufsagen können, wieviel Protein und wieviel Fett usw. in Pansen oder Kopffleisch enthalten ist, aber trotzdem füttern sie anscheinend nicht richtig, weil ihre Hunde alle iregndwie nicht richtig gesund sind...


: Ich habe nur, gerade was die Knochenfütterung angeht furchtbare Angst, daß meine Hunde schreckliche Verstopfung bekommen!
: Aber ich werde wohl nicht umhinkommen es zu versuchen, was sie vertragen und was nicht!

Nimm doch anfangs mal Hühnerklein (hole ich im Rewe für 99 Pfennige pro 500 g) oder Hühnerhälse. Da kann es bei einem DSH normalerweise noch keine Verstopfung geben. Die bekommen meine Hunde inzwischen 1 x pro Woche (obwohl ich immer etwas skeptisch bin wegen dem Antibiotika), mit eingeweichtem Haferschrot oder gekochtem Reis und Karotten und Äpfeln.


: Da wenn ich einen Zaun ziehe, zwei drei Hasen reinsetzt, sie immer ordentlich füttere (mit dem restlichen Gras in meinem Garten), dann müßten sie doch eigentlich wachsen und gedeihen und sich hasenmäßig vermehren!

*grins* Sehe Tanja schon in ihr Karnikelgehege gucken und kein Karnikel mehr weit und breit! Greifvögel, Füchse, Marder....


: ........nur....wer schlachtet die Viecher dann, wenn es soweit ist???

Selbst ist die Frau! Kostet anfangs Überwindung, aber was tut man nicht alles für die Hunde. Empfehle Dir hier das "Handbuch für Selbstversorger" von John Seymour. Stehe übrigens auf dem Standpunkt, daß nur der Fleisch essen sollte, der auch selbst dafür sorgen kann, daß es aus dem Stall ind die Pfanne kommt...

Viele Grüße

Antje (die vor Jahrzehnten mit dem Buch in der einen und dem Hartholzknüppel in der anderen Hand vor ihrer Lieblingshenne gestanden hat)

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • der darm meines hundes.

    Na gut *g* Ich würde Dir zwar nach wie vor zu einem Tierarzbesuch/Tierartwechsel (in Deiner Nähe) ...

  • Worin sin Knorpel?

    Hallo Christa, : ich bekomme im Hufu- Laden Kalbsrippen, die ausschließlich aus Knorpel mit Fleisch ...

  • Beruf/Einsatz

    Hi Lisi, also wenn bei uns der Alarm losgeht, frag ich einfach meinen Chef ob ich auf Einsatz kann. ...

  • Europäischer Schlittenhund?

    hei monika du züchtest samojeden, demzufolge ist für dich auch der sibirier ein "normaler ...

  • Seriöse Amstaff Züchter gesucht

    Hallo Andreas, die Antwort von Alex an Dich will ich noch dahingehend ergänzen, daß Du den VDH auch ...

  • Gitter/Netz/Box für Renault Twingo

    Hallo Miriam, probiers Mal bei Schmidt- Fahrzeugbau (D)Tel. 07774/7798 www. hundeboxen. de viele ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren