Nierendiät-Welches Futter? :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Nierendiät-Welches Futter?

von Gudrun(YCH) am 17. Oktober 2001 01:54

Hallo!

Mein Ole hat jetzt mit seinen 10 Monaten schon eine Nierenfunktionsstörung. Zufällig entdeckt. Außer ständigem Hecheln keine typischen Symptome. Er bekommt jetzt Nierendiätfutter (Trofu)von Hills, hat mir der Tierarzt verkauft.
Hat jemand Erfahrung mit anderen Herstellern, möglichst ohne chem. Konservierungsstoffe etc. Und darf er noch Leckerlie, Pansen u.ä. für ihn leckere Sachen fressen? Nur das Futter finde ich doch recht einseitig.
Wäre sehr dankbar für ein paar Tips.

Gudrun

von Gaby(YCH) am 17. Oktober 2001 05:35

Hallo,

es gibt von Rinti spezielle Dosen für Nierendiät, ohne Konservierungsstoffe. Du kannst eine Nierendiät auch selbst zusammenstellen. Es gibt inzwischen eine Menge Fachliteratur zu diesem Thema, die Dir weiterhelfen kann. Hill's würde ich nicht auf Dauer füttern.

Viel Glück und viele Grüße

Gaby



: Hallo!
:
: Mein Ole hat jetzt mit seinen 10 Monaten schon eine Nierenfunktionsstörung. Zufällig entdeckt. Außer ständigem Hecheln keine typischen Symptome. Er bekommt jetzt Nierendiätfutter (Trofu)von Hills, hat mir der Tierarzt verkauft.
: Hat jemand Erfahrung mit anderen Herstellern, möglichst ohne chem. Konservierungsstoffe etc. Und darf er noch Leckerlie, Pansen u.ä. für ihn leckere Sachen fressen? Nur das Futter finde ich doch recht einseitig.
: Wäre sehr dankbar für ein paar Tips.
:
: Gudrun
:

von Ulrike(YCH) am 17. Oktober 2001 06:27

Hallo Gudrun,
das ist aber blöd für Deinen Wuffel - und für Dich natürlich auch. Aber heutzutage ist das wohl kein Grund zum Verzweifeln mehr, es gibt ja mittlerweile wirklich gute Diäten. Außerdem scheint Dein Hund ja keine ernsthaften Symptome zu haben.
: Hat jemand Erfahrung mit anderen Herstellern, möglichst ohne chem. Konservierungsstoffe etc.
Holistique Blenz von Solid Gold wird auch als Nierendiät empfohlen. Da sind keine chem. Konservierungsstoffe drin, ist mit Fisch. Mein Hund bekommt es abwechselnd mit den anderen Sorten von SG und liebt es! Guck doch mal auf die homepage www.solidgold-europa.de !!
: Und darf er noch Leckerlie, Pansen u.ä. für ihn leckere Sachen fressen? Nur das Futter finde ich doch recht einseitig.
Das weiß ich leider auch nicht, vielleicht hat hier sonst jemand Erfahrung damit.

Ich wünsche Euch beiden alles Gute !
Ulrike & Bernie

von Pat(YCH) am 17. Oktober 2001 07:56


hei
also gg zufüttern von pansen ist nix zu sagen :-)
du solltest sogar das zufüttern von fleisch in erwägung ziehen.
es geht hierbei um die qualität es proteins,also kein schieres abfallfleisch.protein gibts bei mir auch noch in form von milchprodukten oder mal n ei .dazu regelmäßig ein gutes pflanz.öl.
leckerli ist ne andere sache.
achte auf phosphor.der normale gehalt in den ganzen leckerli ist für nierenhunde zu hoch.(auch beim trofu drauf achten)
ich bin auf selbsthergestelltes trockenfleisch oder selbstgebackene kekse als leckerli ausgewichen,wenn ich keinen bock zum backen hab :-)
gibts eben trofu als leckerli.
ich achte darauf,daß der hund viel säuft,quasi gut gespült wird,und daß ichihn 2x täglcih füttere,nicht alles auf einmal,da dies den harnstoffgehalt hochtreibt.über nierenproblematik ist nicht kurz zu reden,aber nierenfunktionsstörung kann viel sein.

gruss pat

von Sylle(YCH) am 17. Oktober 2001 08:33

Hallo!
:
Außer ständigem Hecheln keine typischen Symptome.

Sei froh, wenn erst Symptome auftreten, ist es meist zu spät.

Er bekommt jetzt Nierendiätfutter (Trofu)von Hills, hat mir der Tierarzt verkauft.

Das fütter ich teilweise auch, habe gute Erfahrungen damit. Ebenfalls kann ich das Trofu von Happy Dog empfehlen.
Aber hauptsächlich fütter ich frisch. Habe die Diät mit ständiger Rücksprache zur TÄ selbst zusammengestellt. Meine Hündin kommt sehr gut damit klar.

Und darf er noch Leckerlie, Pansen u.ä. für ihn leckere Sachen fressen?

Bei der Nierenentlastungsdiät kommt es hauptsächlich auf einen möglichst niedrigen Phophorwert an. Proteinreduzierung ist wissenschaftlich umstritten (ich mach´s), aber alle sind sich einig, nur hochwertige Proteine, also kein Bindegewebe, Schlachtabfälle etc, zu füttern. Denn die belasten die Nieren unnötig. Die Krux ist, daß hoher Proteingehalt oft mit hohem Phosphor einhergehen. Daher also Vorsicht mit Leckerlies, lieber selber machen (Hundekuchen), oder Trofudiät als Leckerchen geben.
Meine mag auch gerne Pferdeleckerchen (wenig Protein), da mußt Du aber aufpassen, denn in vielen Produkten ist Zucker drin.
Grüße
Sylle

von Pat(YCH) am 17. Oktober 2001 11:16

hei
noch ein nierler.das freut mich aber :-)
(meine damit,nen ansprechpartner mehr,denn so oft laufen die ncht rum)

wie höltst du es mit dem füttern,mehrmals am tag oder nur einmal?
frage,weil es diverse aussagen darüber gibt,ich hatte aber positive erfahrungen mit dem mehrmals füttern gemacht und es somit beibehalten.

gruss pat

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.340.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren