Barf-Anfängerfrage :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Barf-Anfängerfrage

von Christiane & Kira(YCH) am 22. Oktober 2001 10:53

Hallo Marion !

Vielen Dank für Deine Antwort :-)))

Werde ich bei Kira auch machen ... bestimmt gut für sie und evtl. eine Möglichkeit, ihre Allergien weiter in den Griff zu kriegen.

Jetzt erst mal homöopathisch, im Frühjahr dann vielleicht mit Pflanzen. So Pflanzen-/Kräuterführungen gibt's bei uns auch (Fr. Aschenbrenner aus Kochel a. See sagt Dir ja vielleicht was).

Funktioniert das eigentlich beim Menschen und bei Katzen genauso ?

Viele Grüsse
Christiane, Kira & Katze (die's alle nötig hätten)

von Marion u. Janusch(YCH) am 22. Oktober 2001 13:43

: Hallo Christiane,
die Frühjahrskuren kannst du für Mensch (ich mach auch hin und wieder eine, wenn ich mich aufraffen kann mal wieder was für mich selbst zu tun ;-)))Katzen sind allerdings ziemlich heikel, was unbekannte Gerüche und Geschmäcker angeht. Daher ist für sie auf alle Fälle der Homöopathie den Vorzug zugeben.
Ist das die "Kräuterhexe" die öfters bei Fliege zu sehen ist?? Macht einen sehr guten Eindruck.

Viele Grüße
Marion u. Janusch

von Christiane & Kira(YCH) am 22. Oktober 2001 16:44

Hallo Marion !

Daher ist für sie auf alle Fälle der Homöopathie den Vorzug zugeben.

Nicht nur Katze, sondern auch Mensch (Mann *g*) ist ziemlich heikel ... also werde ich für diese beiden auf alle Fälle auf Homöopathie zurückgreifen yawning smiley)

: Ist das die "Kräuterhexe" die öfters bei Fliege zu sehen ist?? Macht einen sehr guten Eindruck.

Ehrlich gesagt, keine Ahnung ... habe Fliege nur 1x (und da bloss 10 Min.) gesehen. Aber möglich wäre es schon. Fr. Aschenbrenner ist ziemlich bekannt.
:
Viele Grüsse und Danke nochmal
Christiane & Kira

von AnnaK(YCH) am 01. November 2001 09:00

Hi Marion!
Du fütterst alle diese Homöopathika auf einmal?
Meine Mutter ist Zahnärztin und verwendet auch Homöopathie z.B. zum Ausleiten von Giftstoffen aus dem Körper. Sie testet allerdings über die Pulstastung, welche Stoffe vom Körper gebraucht werden (das sind eigendlich nie mehr als zwei auf einmal).
Ich glaube nicht, das die "Mehr-hilft-mehr-methode" bei Homöopathie hinhaut. (Auch wenn du jetzt sagen könntest, dass es in den Potenzen nicht schaded)
MfG Anna

von Marion u. Janusch(YCH) am 02. November 2001 11:01

Hallo Anna,
natürlich ist es eine elegantere Methode mittels RAC zu testen was ein Mensch, oder Tier individuell braucht. Ich habe aber mit diesen Mitteln die ich nicht alle auf einmal, sondern wo möglich nach der Organuhr verabreiche gute Erfahrungen gemacht. Die immer wieder aufflammende Diskussion ob Komplexmittel, oder klassische Homöopathie, halte ich für einen idiologischen Streit, und aus Ideologien versuche ich persönlich mich herauszuhalten (im übrigen geben auch erfahrene Therapeuten zu dem jeweiligen Konstitotionsmittel oft sogenannte Hilfsmittel - sogenannte "Tafelrunde" nach Andreas Krüger) . Ich arbeite nach meinen Erfahrungen und gebe diese auch in meinen Kursen weiter. Wenn du hundert verschiedene Therapeuten nach ihren Heilmethoden und Erfolgen befragst, bekommst du wahrscheinlich ebenso viele Meinungen. Das liegt meiner Meinung nach daran, das jeder der im Heilberuf tätig ist, einen anderen intuitiven Blickwinkel zum jeweiligen Krankheitsgeschehen hat und auch seine ganz persönlichen Energien in den Fall mit einbringt. Deshalb muß jedoch die eine Methode nicht schlechter sein als die andere (jede Methode ist so gut wie der Therapeut der sie anwendet!).
In diesem Sinne
Viele Grüße
Marion u. Janusch

von Anna(YCH) am 02. November 2001 16:04

Hi Marion!
Wenn du Erfahrung damit hast und auch schon gute Ergebnisse, dann nehme ich jede "Anschuldigung" natürlich zurück.
Deine Argumentation war genau das, was ich eigendlich meinte: Viele nehmen ihr Wissen nur aus einem Buch, und dann funktioniert es dummerweise nicht. So kommt es dann, dass Homöopathie, als nicht wirksam abgestempelt wird. Und das finde ich traurig, da es z.B meinem Pferd, dass laut Tierarzt nur noch 2 Jahre reitbar gewesen wäre (chronische Bronchitis), das Leben wieder erneuert hat. Heute ist er 13 Jahre und hustet nur noch sehr selten.
In diesem Sinne freundliche Grüße
Anna

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.334.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren