Puscht aktiv" Futter den Hund ?" :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Puscht aktiv" Futter den Hund ?"

von Wilma u. Arno(YCH) am 14. November 2001 17:59

Ich hab mal ne Frage. Arno ist ja ein echter Powerhund, der noch manch 2jährigem davonrennt (er ist jetzt 7).
Er bekommt Futter für aktive Hunde, normal Magnusson aktiv, momentan Meradog soft dinner.
Nun wollte ich wieder Magnusson bestellen (das mit Meradog war ne Zwischenlösung) bin mir aber nicht schlüssig, ob ich besser auf Krav bzw. Kennel umsteigen soll.
Das Problem ist, daß er trotz gutem Appetit leicht abnimmt (organisch ist alles okay). Ich hab aber manchmal das Gefühl, daß er richtig aufgeputscht wird von dem Futter. Ich meine ich finde es ja toll, daß er noch so fit ist. Aber teilweise ist er außer Rand u. Band, nur weil er mal 2 - 3 Tage nicht ne richtige Radtour (so ab 10 km aufwärts) macht.
Vielleicht doch lieber das "normale" Magnusson ?
Müßte ich dann evtl. die doppelte Menge geben ? (er bekommt jetzt morgens u. abends je 2 Tassen voll plus Hundekuchen)
Fragender Gruß
Wilma u. Arno

von Yvonne und Luna(YCH) am 14. November 2001 19:05


Hallo Wilma

Also ich habe die Erfahrungen gemacht, dass es auf den Hund ankommt. Will sagen: Die Schwester von meiner Hündin bekommt "aktiv" Futter damit sie Power bekommt, aber es nutzt nichts, sie ist eine Ruhige. Meine Hündin bekommt "light" und "normal" gemischt (wegen kastration, Gewicht) und ist ein echtes Powerpaket. Es ist übrigens die gleiche Marke (Pedrigee Advance für grosse Hunde) Eine mir bekannte Hündin bekam wegen der Gewichtszunahme nur "light" Futter und sie war so schlapp, dass Frauchen wechseln musste um sie über den Agility Parcours zu bringen. Der Hund eines Nachbarn, der immer Rennen macht mit seinem Rüden, bekommt in der Trainings und Prüfungszeit immer ein "aktiv" Futter und in den Monaten der Trainingspausen "normal" Futter. Bei ihm hilfts, er ist mit "aktiv" Futter aktiver und mit "normal" Futter ruhiger.
Je mehr du natürlich machst mit Radfahren und so, desto mehr will er natürlich. Aber das weisst du sicher!!!
Wieviel Gramm sind den bei dir 2 Tassen??? Was hast du nochmal für einen Hund???
Zum Vergleich: Meine Flat-Hündin ist 32kilo und 66cm gross 2.5Jahre und bekommt ca. 350gr. täglich TroFu.

Grüsse
Yvonne und Luna

von heidrun+C(YCH) am 14. November 2001 19:42

Hallo Wilma!

Bei Connie habe ich - unfreiwillig - die Erfahrung gemacht, dass sie auf ein high-energy-Futter tatsächlich mit stark gesteigerter Aktivität reagiert hat.
Sie hatte sich "selbst bedient" und aus einem Futtersack gut 600g davon gefressen - und war 2 Tage lang dermassen "überzwirbelig", dass ich keine andere Erklärung dafür gefunden habe, als dass es auf das Futter zurückzuführen sei. Bei anderen "Raubzügen" (Essensreste, anderes Futter etc.), die ebenfalls mit gesteigerter Futtermenge einhergegangen waren, habe ich diese Aktivität bei ihr nie bemerken können.

Vielleicht versuchst Du es einfach mal mit gesteigerter Futtermenge des "normalen" Futters - denn die "Aktiv"- oder "High-Energy"-Futtersorten sind ja nun auch für den Bedarf eines "hart arbeitenden" Hundes ausgelegt, sprich: enthalten den entsprechenden Energiebedarf.
Und freu' Dich, dass Arno es "ausgepowert" hat und nicht zum Moppelchen geworden ist... ;-)

Liebe Grüsse
heidrun+C

von Kathi & 3 Akita(YCH) am 14. November 2001 19:47

Hi Wilma,

eigentlich puscht Energie-Futter nicht auf. Das Futter hat eine höhere Energiedichte. Diese wird bei zu wenig Bewegung einfach in eine Fettschicht umgewandelt ;-)
Was Arno "aufpuscht" könnte das Getreide sein. Viele Hunde werden bei zuviel Getreide nervös und aufgedreht (Zerebralallergie!).
Das Arno nach Radtouren lechtzt liegt wohl eher daran, daß er es gewohnt ist. Einen Sportler kann man auch nicht von heute auf morgen in den Ruhestand versetzen - der dreht dann auch am Rad.
Bei meinem Spitz hat die Entwöhnung vom Hundesport fast ein Jahr gedauert!

Grüße
Kathi

von Wilma u. Arno(YCH) am 14. November 2001 19:52

Hi Kathi,

ich nehme auch eher an, daß es die Gewohnheit ist, aber ich wollte dazu dann doch noch mal Meinungen hören.
Es ist ja nicht so, daß er im Haus rumrast oder so, man hat halt nur etwas mehr Mühe mit ihm, wenn er ein paar Tage kürzer treten mußte.
Und ich nehme auch an vom Verhalten her und da vom TA im Januar gesagt wurde, sein Herz wäre sehr durchtrainiert, daß die Vorbesitzer nicht mit ihm gelaufen sind, sondern ihn mit dem Rad müde gemacht haben bzw. es versucht haben *g*.
Powergruß
Wilma u. Arno

von Wilma u. Arno(YCH) am 14. November 2001 19:57

Hallo Yvonne,

ja ist immer schwer mit allgemeinen Aussagen. Bei Arno muß ich (gottseidank) wirklich aufpassen, daß er nicht zu schlank wird.
4 Tassen entsprechen ca. 400 g Trockenfutter. Arno ist 60 cm hoch, ein Collie-Schäfermix und wiegt z. Zt. irgendwas um die 28 kg schätze ich mal (er war im Januar auf 24, das war schon erschreckend).
Er ist übrigens kastriert u. das beste Beispiele dafür, daß nicht jeder Hund danach zunimmt bzw. kontrolliert werden muß.
Gruß
Wilma u. Arno (der heute ausgiebig am Deich gerannt ist u. zusätzlich noch ca. 8 km am Rad, das muß reichen *g*)

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren