BARF: alten Hund umstellen :: Hundefutter & Hunde Ernährung

BARF: alten Hund umstellen

von Christa(YCH) am 12. Dezember 2001 11:25

Hallo Marianne,

Du wirst sicher wieder viele unterschiedliche Meinungen zur Antwort bekommen, und die Entscheidung kann Dir keiner abnehmen.
Ich finde, man sollte die Frischfütterung nicht zu dogmatisch angehen, und da alte Hunde meist Knochen nicht mehr gut vertragen, kannst du ohnehin nicht streng nach BARF füttern.
Ich halte grundsätzlich Frischfutter für besser als Fefu, hab selber aber bei meinen Hunden keine Gesundheitsprobleme durch Fefu erlebt.
Frischfutter + Fefu halte ich allemal für besser als nur Fefu, ein Fefu-Tag schadet dem gesunden Hund ebenso viel oder wenig, wie es Dir schadet, mal ein Fertiggericht oder Konserve zu essen, und wenn die räumlichen Möglichkeiten manchmal nicht gegeben sind, dann solltest Du Dir keinen Streß machen, wenns an den Tagen eher Fefu gibt.
Statt Gemüse zu raspeln, kannst Du natürlich auf Babygläschen ausweichen, aber das ist eine Kostenfrage.

Liebe Grüße

Christa

von Marianne(YCH) am 13. Dezember 2001 18:45

Liebe Christa,
vielen Dank für Deinen Rat. So sehe ich das eigentlich auch. Ich möchte ja nicht eine Religion draus machen. Wenns gut geht frisch, sonst halt FeFu. Meine Hunde strotzen ja auch vor Gesundheit (ausser Arthrose bei der Alten). Ich war eigentlich bis jetzt immer sehr zurückhaltend mit Gemüsen und Früchten und habe ihr nicht so viel gegeben, wie sie gerne gehabt hätte. Ich habe immer gedacht, es könne der Verdauung schlecht bekommen, zu viel Rohes! Sie bettelt sogar rohes Sauerkraut und Salzgurken. Werde ihr jetzt einfach viel mehr von allem Frischen geben. Nur mit den rohen Kartoffel-Schalen habe ich so meine Bedenken. Da kriegt sie die Schalen von höchstens einer mittleren Kartoffel. Mir ist zwar, dass Zweibeiner mit Magengeschwür rohen Kartoffelsaft einnehmen sollten, aber schwören kann ich das auch nicht.
Nochmals vielen Dank allen
Marianne + Diane, die Rohköstlerin + Lianka, die gar noch nicht weiss, was sie bis jetzt alles verpasst hat.


von Christa(YCH) am 13. Dezember 2001 19:10

Hallo Marianne,

Danke für Deine liebe Antwort.

:Nur mit den rohen Kartoffel-Schalen habe ich so meine Bedenken. Da kriegt sie die Schalen von höchstens einer mittleren Kartoffel.

Bitte laß die rohen Kartoffelschalen ganz weg!
Ich hab genau das, was Du an Argumenten anführts, auch schon mal gelesen, aber Tatsache ist, daß rohe Kartoffeln Giftstoffe enthalten, die beim Garen abgetötet werden.
Man sollte rohe Kartoffeln NICHT füttern. Wenn solche Gifte in bestimmten Naturheilverfahren Nutzen haben können, finde ich, es macht einen Unterschied, ob wir bewußt und wohldosiert so etwas bei uns bei gesundheitlichen Problemen nutzen, ausprobieren, sagen können 'nee, das bekommt mir nicht'.

Liebe Grüße

Christa

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.335.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren