Futter bei Welpe-Junghund-Hund :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Futter bei Welpe-Junghund-Hund

von Christine(YCH) am 25. Mai 1999 22:41

Hallo,

wir planen, in den nächsten Monaten, uns einen Rottweiler-Welpen zu zulegen, wollen aber, obwohl wir schon eine Hündin mit fünf Jahren haben,unser Wissen bezüglich Ernährung und Aufzucht noch einmal neu überdenken.
Wir wären sehr dankbar um jeden Ernährungstip bezüglich
- wie oft füttern?
- was füttern?
- Welpenmilch?
- Fleisch und Gemüse? Zu welchen Anteilen?
- Trockenfutter?


von Heidi(YCH) am 26. Mai 1999 08:46

Hallo,

ich würde den Hund wie folgt füttern.

Grundsätzlich würde ich nur Trockenfutter füttern, ohne Zugabe anderer Sachen. Das führt nur dazu, daß der Hund mäkelig wird. Kaufe Dir ein gutes Welpenfutter (Eiweißgehalt unter 28%). Der Hund wird Anfangs nach dem Futterplan des Züchters gefüttert. Wenn Du merkst, daß es zuviel wird für den Hund, dann stelle auf dreimal oder sogar zweimal um. Welpenmilch brauchst Du auf gar keinen Fall zu füttern. Das tut nur der Züchter wenn er anfängt beizufüttern. Es gibt ein gutes Buch

Joan Blackmore "Der Rottweiler" (Kynos Verlag)

Da steht viel gutes drin.

Wo willst Du Dir den Hund kaufen?

Viele Grüße

Heidi

von Sabine mit Ares und Uska(YCH) am 26. Mai 1999 11:27

: :
: Grundsätzlich würde ich nur Trockenfutter füttern, ohne Zugabe anderer Sachen. Das führt nur dazu, daß der Hund mäkelig wird. Kaufe Dir ein gutes Welpenfutter (Eiweißgehalt unter 28%). Der Hund wird Anfangs nach dem Futterplan des Züchters gefüttert. Wenn Du merkst, daß es zuviel wird für den Hund, dann stelle auf dreimal oder sogar zweimal um. Welpenmilch brauchst Du auf gar keinen Fall zu füttern. Das tut nur der Züchter wenn er anfängt beizufüttern. Es gibt ein gutes Buch
:
:Bitte nicht schon wieder!! Es wurde im Forum schon des langen und breiten beredet und ich dachte eigentlich es sei jetzt durch. Der Eiweissgehalt spielt in einem Welpenfutter absolut KEINE Rolle. Wichtig ist, dass der Kalzium- und Phosphorgehalt nicht hoch ist. Das macht ein gutes Welpenfutter aus und nicht der Eiweissgehalt!!

Ich würde bis 6 Monate noch 3x füttern und ja keine Welpenmilch mehr. Und vorallem auch keine Zusätze ins Futter.


von Heidi(YCH) am 26. Mai 1999 12:46

Hallo,

das ist wohl Deine Meinung. Ich habe drei verschiedene Tierärzte und eine Heilpraktikerin gefragt. Alle (und viele Züchter) sind der Meinung, daß der Eiweißgehalt durchaus wichtig ist.

Viele Grüße

Heidi

von Christine(YCH) am 26. Mai 1999 13:52

Hallo Heidi,

ich würde Dir gerne noch einmal schreiben, aber im Forum wäre das einfach zu lange. Vielleicht kannst Du mir bei Interesse kurz Deine E-Mail-Adresse mitteilen.
Meine ist wie folgt: christine@huhn-net.de

Bezüglich Deine Fragen folgendes: da ich schon eine fünfjährige Rottweilerhündin besitze, habe ich also schon gewissen Ernährungsgrundkenntisse, allerdings meiner Meinung nach könnten sie ein bißchen mehr sein. Aika, meine Hündin, wird ausschließlich durch Eukanuba-Trockenfutter ernährt. Da ich nicht mehr auf dem neuersten Stand bin, welche Züchter im Umkreis Bayern im VDH eingetragen sind, und eben zum allgemeinen deutschen Rottweiler Club angehören, lasse ich mir derzeit gerade eine Liste schicken, sodaß ich mir von den einzelnen Züchtern ein Bild machen kann, bevor ich mich für einen verantwortungsvollen entscheide. Ich habe ja Zeit. Mir läuft nichts davon!
Schreib doch noch einmal. Hast Du auch einen Rottweiler?

Bis später
Christine

von Sabine mit Ares und Uska(YCH) am 26. Mai 1999 15:22

: Hallo,
:
: das ist wohl Deine Meinung. Ich habe drei verschiedene Tierärzte und eine Heilpraktikerin gefragt. Alle (und viele Züchter) sind der Meinung, daß der Eiweißgehalt durchaus wichtig ist.
:
: Hallo Heidi

Nein, das ist durchaus nicht meine Meinung. Das haben Forschungen so ergeben. Uni München, Uni Zürich usw. sind übrigens auch meiner Meinung. Bis vor kurzem wurden die Tierärzte auf Kleintierernährung gar nicht ausgebildet. Lese doch bitte die einzelnen Antworten über "zu schnelles wachsen" im Forum. Ich kann Dir gerne den entsprechenden Vortrag,aus dem ich zitiert habe, der übrigens von der SKG organisiert wurde und von Tierärzten der Uni Zürich gehalten wurde, faxen. Du wirst sehen, dass Deine 3 Tierärzte, die Heilpraktikerin und die Züchter (ich bin übrigens selber auch Züchterin) falsch liegen.

Sabine

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.295.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren