5 jahre länger leben mit barf :: Hundefutter & Hunde Ernährung

5 jahre länger leben mit barf

von Susanne07(YCH) am 23. Januar 2002 17:43

Hallo Antje,

normalerweise äußere ich mich ja nicht zu diesem nicht-enden-wollenden Ernährungs-bla-bla, sondern beobachte alles nur mit einem breiten Grinsen und auch viel Kopfschütteln.

Aber dein Posting ist wirklich sehr wohltuend! Danke!

"Gebt der Frau einen Orden! Sie hat den Hund als ganzheitliches Individuum begriffen!" *applaus*

Gruß, Susanne007

von Tina(YCH) am 23. Januar 2002 19:39

: han ich mir es doch denkt,die fresset dene chöterli äls weg-
: und hend nit emol es schlechts gwissä
: tztztztztz

Man wird wohl noch einmal so gut essen dürfen, wie ein Hund! ;-)))))

von Tina + Flint(YCH) am 23. Januar 2002 20:27

Hallöle Pat

: gg fischfütt. ist glaub ich erst mal nix zu sagen,aber auf hochleistung gesehen fehlt da doch noch einiges.

Wobei natürlich Lachs ein sehr hochwertiger Fisch ist, fett etc. Was ich gesehen habe, wird der Lachs aber meistens gekocht (der getrocknete im Winter sowieso) mit allem drum und dran. Das sieht dann in der Futterschüssel aus wie ein Nadelkissen, mit all den Geräten, die rausschauen.

: trofu in verbindung mit fisch und/oder fleisch,das sieht schon anders aus.richtiges barfen wäre auch unmöglich,die hunde bräuchten stunden,um zu fressen :-)da werden die rennen gleich 5 tage länger :-)

Von den konkurrenzfähigen Mushern wird sogenanntes Racemix gekauft. Das ist eine rohe Hackfleischmischung (gibts als Huhn oder Rind, mit oder ohne Leber usw.) und die wird dann zum eingeweichten Trockenfutter gemischt, zusammen mit weiteren Zutaten (geheimen Pülverchen, Säftchen und Öl). Der Frischfleischanteil ist aber sehr hoch.

: ich füttere auch trofu mit fleisch u zusätzen,wobei ich die kochzeit derzeit runterfahre,um auf roh zu kommen,da müssen sie sich erst dran gewöhnen.so ein verwähnter kulturhund schaut das steak an und sucht die bratpfanne :-)

Ist ja interessant! Dann hast Du Deinen Pelzchen das Fleisch immer gekocht?? Auf diese Idee kamen wir nie, bereits mein erster Hund (vor über 30 Jahren) bekam sein Fleisch und die Knochen immer roh. Wie wir dann viele Siberians hatten, haben wir ganze Kühe z.B. aus Unfällen auf den Alpen gekauft, die waren sehr günstig. Einwandfreies Fleisch, da aber nicht regelkonform geschlachtet, nicht für den Verkauf im Laden freigegeben. Du kannst mir glauben, ich bin gut im handhaben von grossen Messern ;-))))

: ein kriterium für mich ist ,ausser den inhaltsstoffen des trofu,auch die konsistenz nach dem einweichen.ich bevorzuge trofu,welches gerne wasser aufnimmt,nat. wg der wasseraufnahme ,aber auch,weil dieses mit gehacktem oder gedrehtem fleisch eher eine verbindung :-) eingeht als die mischung "hier bröckchen trofu und da bröckchen fleisch".

Sehe ich genau so. Ich weiche das Trockenfutter immer so lange ein, bis es zu kleinen Schwämmchen aufgequollen ist. Wenn ich Hackfleisch gebe, wird es darunter gemischt, ganze Fleischbrocken gibt es separat. Wobei das Fleisch für Rennhunde gehackt sein sollte, damit sie nicht Energie verschwenden bei der Verdauung. Oder was meinst Du?

: bei der menge bin cih noch am experimentieren.derzeit sind es ca 70trofu,30 fleisch.ich fahre langsam hoch und beobachte.die akzeptanz ist gut,und ,besonders erfreulich,sie nehmen es auch mit lauem wasser an,weil es den fleischgeschmack intensiviert,was bei reinem trofu nur schwer möglich war.

Ich kann und konnte auch reines Trockenfutter wie eine Suppe geben, da wird/wurde immer alles aufgeschlabbert. Für den Hausgebrauch ist eine 70/30 Mischung sicher ok, für Leistungshunde sollte der Fleischanteil wohl eher höher sein, wobei natürlich die Ölmenge auch eine grosse Rolle spielt.

Wie wir noch im Dorf wohnten, haben wir auch mal einen ganzen Kuhmagen samt Inhalt aus dem Schlachthäuschen geholt, mit der Schubkarre! *grins* Das war dann vielleicht eine Sauerei im Zwinger - wir mussten Tücher ans Zwingergitter hängen, weils den Nachbarn beim Frühstück schlecht wurde, wenn sie in unseren Zwinger schauten... hihihihihi

Liebe Grüsse
Tina + Flint



von Antje(YCH) am 24. Januar 2002 07:19

Hallo Pat,

: zustimmung.doch die veränderungen,die in den letzten 20 jahren in
: vielen bereichen der zootierhaltung vor sich gingen,(womit ich nicht
: sage,das ist alles supertopp),zeigen deutlich,WIE SEHR diese4
: veränderungen sich positiv auf wesen,verhalten und auch gesundheit
: auswirken.fressen ist nicht nur rein ins maul,auch beim tier nicht,und
: schon gar nicht,wenn es zuviel freizeit hat.nur so meinte ich es :-)
: ich unterschiede da nicht nach knochen und ziemer,oder frischfisch und
: gefrorener geschenkpackung,zb bei den eisbären.

Das ist völlig richtig. Ich gehöre auch nicht zu den Gegnern zoologischer Gärten. Natürlich ist eine Beschäftigung aller Tiere, egal ob im Zoo oder im Wohnzimmer, wichtig. Deswegen setze ich für junge Hunde oft den Buster Cube ein (und das geht nur mit FeFu, nicht mit BARF...), d.h. sie müssen sich ihr Frühstück dann erspielen.

Viele Grüße

Antje

von Pat(YCH) am 24. Januar 2002 09:06


: Wobei natürlich Lachs ein sehr hochwertiger Fisch ist, fett etc. Was ich gesehen habe, wird der Lachs aber meistens gekocht (der getrocknete im Winter sowieso) mit allem drum und dran. Das sieht dann in der Futterschüssel aus wie ein Nadelkissen, mit all den Geräten, die rausschauen.

hei
also,mit den gräten,da wär mir nicht ganz wohl.ist aber wohl wg meiner angst,weniger wg den hunden :-)
ich gebe lachs selten,ist so schwer ranzukommen :-).allerdings sind sämtliche bekannte angewiesen,lachshäute hier abzugeben.sind nette leckerli.ansonsten gibt es trockenfisch,der auch gut anzuweichen ist.zu dem tiefkühlthekenfisch kann ich mich noch nicht ganz durchringen.
das mit dem kochen,oder zum.heiß wasser drüber und lang mischen,mach ich auch,wenn ich gefrorenes gebe.zum einen akzeptanz,zum anderen:
ok,der ursprüngliche nordische bekam das zeug,oder robbe etc,auch gefroren gehackt,aber ich leb hier nicht in der wildnis,hab auch keinen riesenfroster ´vor der tür,und die energie,die solche bockelharten eiskalten stücke brauchen,um erst mal im magen zu futter gemacht zu werden,wäre für einen sporthund nciht die 1.wahl

:
: Von den konkurrenzfähigen Mushern wird sogenanntes Racemix gekauft.

jich komme derzeit an qualitativ schöne 1kg-päckchen,minestabn.100 kg :-)da ist das mixen bedeutend einfacher,als wenn ich meine schafe selbst zerkleinere,auslöse und einfrieren muss.zumal ich das mäh nicht so schön quadratisch hinkriege.werde aber trotzdem weiter mit dabei bleiben,weil es das einzige fleisch ist,wo ich definitiv weiss,wie es lebte :-)

Der Frischfleischanteil ist aber sehr hoch.

ich denk,für den hausgebrauch werd ich nicht weiter als 50/50 gehen.
:

:
: Ist ja interessant! Dann hast Du Deinen Pelzchen das Fleisch immer gekocht?? Auf diese Idee kamen wir nie,

grins
die wurden mit trofu aufezogen,und bei der übernahme blieb ich dabei.fleisch kam mir erst in den sinn,als es krankheitsbedingt um ph etc ging.
der secondhandhund zb ,der konnte dann mit fleisch gar nix anfangen,mit trofu allerdings auch nicht,aber wenn man es anbriet oder kochte,dann war die bereitschaft zum fressen eher da,so kam das.
weil das aber auf reisen zb unpraktisch ist,und auch,weil rohes fleisch nun mal dem hund mehr gibt als gekochtes,zumal ich nach dem kochen die knochen wegwerfen kann,ist das ziel,das zeug wenn,dann allerhöchstens mit heissem wasser zu übergiesen.noch finden sie das nciht so toll,aber es wird.

Du kannst mir glauben, ich bin gut im handhaben von grossen Messern ;-))))
:
da steh ich dir glaub ich nicht nach.wir haben immer geschlachtet zuhaus.als kinder durften wir immer blut rühren und schlecken :-)


Ich weiche das Trockenfutter immer so lange ein, bis es zu kleinen Schwämmchen aufgequollen ist.

dito.einfacher geht wasser nicht rein in hund :-)

Wobei das Fleisch für Rennhunde gehackt sein sollte, damit sie nicht Energie verschwenden bei der Verdauung. Oder was meinst Du?

ja,eben genau wie bei gefrorenem.wann kommt denn hundenautennahrung aus der tube auf den markt?????
:

:
: Ich kann und konnte auch reines Trockenfutter wie eine Suppe geben,

ich auch,aber eben nicht lauwarm.und mir liegt daran,daß sie es nicht ablehnen und auf kaltem bestehen.zumindest nicht im winter.von lauer trofusuppe aber sind sie nicht begeistert,wenn ich keinen zusatz gebe,also fleisch,milchiges oder öl.
:
weils den Nachbarn beim Frühstück schlecht wurde, wenn sie in unseren Zwinger schauten... hihihihihi

aha,da hat also jemand frohlockt,als ihr umgezogen seid :-))))
:
grinsgruss pat:

von JanaL+P(YCH) am 24. Januar 2002 10:04

Hi Pat,

: trofu in verbindung mit fisch und/oder fleisch,das sieht schon anders aus.richtiges barfen wäre auch unmöglich,die hunde bräuchten stunden,um zu fressen :-)da werden die rennen gleich 5 tage länger :-)

Ähm, du müsstest sehen, wie meine die Knochen/ das Fleisch wegputzen! Und ich glaube nicht, dass die Hunde gleich weiterrennen mit dem Magen voller (aufquellendem) Trockenfutter! Oder steht am Ende der Etappe vielleicht ein Chirurg, der sich gleich die Patienten mit Magendrehung schnappt?

Liebe Grüße - Jana, Liza & Plastic

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Wie beschäftigt Ihr Euren Hund in der Wohnung ?

    Hallo Zusammen, wir haben soeben ein Spiel mit Luftballons entdeckt. Das macht richtig Spass :-) ...

  • Bezug auf Teletak und Jagd

    Hallo Flocke, ein schönes Beispiel dafür, dass es auch anders gehen kann, wobei ich durchaus Betonung ...

  • Gos d'Atura - wer kennt eine n ?

    Hallo Selena, Tessa gehört mir nicht, wir gehen nur ab und an zusammen spazieren! Daher habe ich keine ...

  • Welpe Herzkrank?

    Hallo Ines, Danke, dass wusste ich nicht mit der Schleimhaut, werde ich mal testen . Klar, morgen ...

  • Welpenprägung

    Liebe Antje! Das ist für mich wieder ein anderer Fall. Da war das Autofahren einfach nötig. Aber ...

  • Bildband 1000 Hunde

    Hi Gaby : Wer hat den o. a. Bildband (ISBN- Nr. 3- 8228- 6024- 7) aus dem Taschenverlag und wäre ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.297.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren