Welches Fleisch/Knochen, und wo kaufen? :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Welches Fleisch/Knochen, und wo kaufen?

von Swanie(YCH) am 23. Januar 2002 12:07

: Es ist sicher nicht so schlimm einem Hund Markknochen zu geben.Die splittern wohl weniger.Aber Koteletts sind da schon was anderes.


Hi Petra,

gerade Markknochen sind äußerst hart und können die Zähne verletzen und es können Stücke ab brechen. Wölfe fressen diese Knochen nicht; ich würde solche Knochen nur füttern, wenn sie nicht durchgesägt sind - si kauen die meisten Hunde die knorpeligen Enden ab und lassen die Röhrenknochen meist liegen. Koteletts sind meist vom Schwein und daher sowieso ungeeignet.

Gruß,
Swanie

von Sabine M.H.(YCH) am 23. Januar 2002 13:31

Hallo Gala,

die Aussage Deines Chefs - ich vermute, ein Tierarzt - sollte folgendermassen präzisiert werden:

- Knochen sollten nicht ausschliesslich und als alleinige Mahlzeit gegeben werden. Wenn Du die Barf-Seiten aufmerksam liest, wird Dir die Bezeichnung "rohe fleischige Knochen" immer wieder auffallen. Das Bemühen geht dahin, Knochen aufzutun, an denen noch genügend Fleisch hängt, um eine entsprechende "Polsterung" von Magen- und Darmschleimhaut durch das Fleisch vor möglichen scharfkantigen Knochenteilen zu gewährleisten. Wo das nicht geht, da die wenigsten Metzger Knochen mit Fleisch zu bezahlbaren Preisen abgeben, wird empfohlen, vor bzw. mit Verabreichung der Knochen eine Fleisch- oder Gemüsemahlzeit zu verabreichen. Bevorzugt werden daher von Barfern Hühnerhälse (komplett mit Fleisch) oder Hühnerrücken = Brustkorb, Wirbelsäule und Sterz mit Fleisch und Haut gefüttert. Die Knochen der Hühnerrücken sind übrigens so weich, dass ich sie mit der Hand verbiegen kann. Was sich biegt, splittert nicht, um zu splittern, muss eine gewisse Unelastizität vorliegen.

- Hunde, die keine Knochenfütterung gewöhnt sind, sollten mit geringen Anfangsmengen und langsamer Steigerung an eine regelmässige Verabreichung von Knochen gewöhnt werden, wenn gewünscht. Dabei sind die weichen Knochen eines Tieres (Atmungsrippen, Brustbein, Knorpelreihe der Luftröhre - der Länge nach durchgeschnitten - Kehlkopfknorpel - ebenfalls mehrfach durchgeschnitten) sowie die Knochen jüngerer Tiere, da hier der Calciumgehalt geringer ist, zu bevorzugen.

- eine seltene Gabe von Knochen, so mal zwischendurch, ist bei einem Hund, der keine Knochenfütterung gewöhnt ist, abzulehnen und bestenfalls unter Aufsicht und strenger Begrenzung der aufgenommenen Knochenmenge durchzuführen. Meist fressen diese Hunde, wie Kinder die Schokolade, im Unverstand in Übermassen.

Die vielbeschriebenen Verstopfungen nach Knochen rühren meiner Erfahrung nach von unsachgemässer Verabreichung her (s. Punkt 2 und 3): Hund ist keine Knochen gewohnt und es werden zuviele Knochen auf einmal gefressen. Der dabei entstehende Knochenpropf im Darm führt dann zu Verstopfung. Diese Propfbildung konnte ich allerdings bei Verfütterung von Knochen, an denen noch ausreichend Fleisch hängt, noch nicht beobachten, der Kot ist gleichmässig geformt, weich und kann gut abgesetzt werden.

Gruss

von Petra und Brutus(YCH) am 23. Januar 2002 13:44

: : Es ist sicher nicht so schlimm einem Hund Markknochen zu geben.Die splittern wohl weniger.Aber Koteletts sind da schon was anderes.
:
:
: Hi Petra,

Hi Swanie,

Ich war's nicht ;-)), Du antwortetest auf Galas Nachricht...
:
: gerade Markknochen sind äußerst hart und können die Zähne verletzen und es können Stücke ab brechen. Wölfe fressen diese Knochen nicht; ich würde solche Knochen nur füttern, wenn sie nicht durchgesägt sind - si kauen die meisten Hunde die knorpeligen Enden ab und lassen die Röhrenknochen meist liegen. Koteletts sind meist vom Schwein und daher sowieso ungeeignet.

Brutus lässt die ausgelutschten Markknochen auch liegen und ich würde niemandem empfehlen diese fressen zu lassen, die sind in der Tat zu hart und splittern...

LG

Petra

von Nicole & Dschampa(YCH) am 23. Januar 2002 16:21

Hallo Susi!

: Was gebt ihr euren Hunden alles an Fleisch, und insbesondere an Knochen?
: Woher bezieht ihr es, und wieviel müsst ihr dafür bezahlen?

Rindfleisch kaufe ich direkt im Schlachthof, z. B. Mischfleisch (Blättermagen, Pansen, Kronfleisch, Kopffleisch, Schlund) gibt's für 1,45 EUR das Kilo /Rinderknochen umsonst oder 10 Cent/Kilo. Kalbsbrustbein gibt's mit viel Glück beim Metzger für 0/1/2 EUR/Kilo (verkäuferinnen- und launenabhängig...)
Putenhälse bekomme ich bei einem Gastronomie-Großhändler für 1.33 EUR/Kilo. Auf dem Wochenmarkt kosten sie bei uns mehr als das doppelte.
Zwischendurch kaufe ich auch mal Tiefkühlzeugs von Fressnapf oder Raiffeisen. (1,50-2,50 EUR/Kilo)
So, damit hättest du mal ein paar Preisvorstellungen :-))

Lieben Gruß
Nicole & Dschampa

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • VDH Vereine speziell GRC & DRC

    Hallo Jana, wo meinst Du denn, das ich Thomas Aussagen verdrehe? Er sagt, es gibt keinen Grund, ...

  • Tauber Hund = Einschläfern??

    Hallo Mario! Danke für Deine schnelle Antwort! : Und aus Liebe zu der rasse züchten... Die Leute, ...

  • Rettungshundestaffel in NRW?

    Hallo Jenny, wenn Du in den Kreis Olpe ziehst, könntest Du es grundsätzlich mal beim THW (Lennestadt- ...

  • Stimmt das?

    Hi Sam, also ich finde SG soweit bis auf die Vitaminzusätze und das K3 auch gut und nicht von ...

  • Stress beim Freilauf mit Rudel

    Hallo Steffi, das mit dem kontrollierten Spielen habe ich mir auch schon überlegt. Mit dem Füttern ...

  • Beisserei unter Rüden

    Hallo Anke! Würdest Du mir Du mir Deine Mailadresse geben? Ich würde mich gerne mehr mit Dir ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren