Biotin :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Biotin

von Katrin + Vlin(YCH) am 24. März 2002 08:10


Hallo Futterexperten,

mein Vlinie hat seit ca. zwei Monaten trockene Schuppen im Fell. Der Tierheilpraktiker empfahl mir Biotin zum Futter zu geben (ich füttere BARF, darunter pro Woche ein rohes Ei). Hat auch funktioniert, die Schuppen sind weniger geworden und er kratzt sich nicht mehr so viel. Nun habe ich auf der Suche nach einer günstigen Bezugsquelle in einem Katalog gelesen "Biotinmangel entsteht meist durch zu viel Fleischfütterung."

Hä?? Ich dachte immer, ich gebe schon relativ _wenig_ Fleisch (zwei Drittel Fleisch zu ein Drittel Gemüse). Und jetzt doch Biotinmangel?

Außerdem ist das Pulver relativ teuer. Gibt es Alternativen? Was ist z.B. mit den Biotinpräparaten für Menschen, die es bei Spinnrad gibt?

Danke für Hilfe!
Grüße
Katrin + Vlin

von Christiane & Kira(YCH) am 24. März 2002 13:22

Hallo Katrin,
:
:"Biotinmangel entsteht meist durch zu viel Fleischfütterung."

## Hmmm, hab' ich ehrlich gesagt noch nicht gehört - aber möglich ist alles.
:
: Hä?? Ich dachte immer, ich gebe schon relativ _wenig_ Fleisch (zwei Drittel Fleisch zu ein Drittel Gemüse). Und jetzt doch Biotinmangel?

## Kommt drauf' an, was für Fleisch Du fütterst. Wenn Du wenig bis keine Leber fütterst, die einen sehr hohen Biotinanteil hat, durchaus möglich. Auch ein Ei pro Woche ist m.E. zu wenig. Ich füttere Kira 3x pro Woche ein Ei zu.
:
: Außerdem ist das Pulver relativ teuer. Gibt es Alternativen? Was ist z.B. mit den Biotinpräparaten für Menschen, die es bei Spinnrad gibt?

Würde es gar nicht so kompliziert (und teuer) machen ... gib einfach jeden 2. Tag ein Eigelb ins Futter und füttere kurzfristig mal mehr Leber.

Nachstehend noch ein paar Biotinwerte:
Hühnerleber gegart 216,0 µg/100 g
Pfifferling getrocknet 146,0 µg/100 g
Hammelleber 130,0 µg/100 g
Steinpilz getrocknet 105,0 µg/100 g
Rind Leber gegart 103,0 µg/100 g
Sojamehl (entfettet) entbittert 80,0 µg/100 g
Kalb Leber gegart 77,0 µg/100 g
Bierhefe 60,0 µg/100 g
Hühnerei Eigelb 50,0 µg/100 g

Viele Grüsse
Christiane & Kira

von Ralf(YCH) am 24. März 2002 17:45

Hallo Katrin,

natürliche Biotinquellen findest Du in folgenden Lebensmitteln:

Eigelb, Rinderleber, Bierhefe, Milch, unpolierter Reis, Haferflocken, Nüssen und Sojamehl. Alles sollte biologisch sein um die Qualtität zu garantieren. Also brauchst Du bei einer ausgewogenen Frischnahrung mit regelmässigem Zusatz dieser Biotinquellen keine teuren Produkte zuzukaufen.

Grüße Ralf

von elliot(YCH) am 26. März 2002 10:16

:
:Wenn Du rohes Vollei (also Eigelb und -klar) fütterst, solltest Du bedenken, dass im rohen Eiklar Avidin enthalten ist, welches dass im Eigelb enthaltene Biotin "neutralisiert". Also - nur rohes Eigelb füttern. Durch Kochen wird Avidin allerdings zerstört.

gruss elliot

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren