Erfahrung mit Frischfutter :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Erfahrung mit Frischfutter

von Charlie(YCH) am 15. Mai 2002 09:59

Hallo Beba
Meine Hündin hatte so schwere Allergien, dass der Tierarzt mich schon auf das Einschläfern angesprochen hat. Seit ich roh Füttere geht es ihr so gut, dass sie fast beschwerdenfrei ist. Sogar bei der Hündin die keine Probleme hatte, haben wir eine Verbesserung bemerkt. Ich würde es sofort wieder machen und es ist nicht teurer als wenn ich ein teures Fertigfutter gebe. Der Aufwand ist natürlich ewas grösse, es lont sich aber sehr.
Gruss Charlie und die Beiden Staffis

von Marianne(YCH) am 15. Mai 2002 10:14

Hallo,
meine 14-jährige Grönin BARFt seit anfangs Jahr. Sie ist viel lebendiger als vorher. Auf der Schnauze hatte sie eine grosse, kahle Stelle von einer behandelten Mykose vor ca. einem Jahr. Nach 3 Wochen BARFen begannen die Haare zu spriessen und kein Mensch sieht mehr etwas(hat einen Nachteil: Manchmal, im Dunkeln, wenn ich nur eine Schnauze sehe,weiss ich im Moment nicht grad, welche Grönin zu der Schnauze gehörtyawning smiley)))))).
Die Junge, 7-jährig war eine richtige Mäklerein, als ich sie vor einem Jahr übernommen hatte.Jetzt frisst sie begeistert, zuerst den Gemüsebrei und dann das Fleisch. Ich habe günstige Quellen: Hühnerhälse frisch SFR.3.15 das kg und Suppenfleisch (Rindsbrust) EURO ca 1.50 in Frankreich. Gemüse im Sommer aus meinem Garten, im Frühjahr aus Feld und Wiese (Löwenzahn, Brennessel, Bärlauch, ein wenig Beinwell und sonst noch allerlei "Un"-Kräuter, im Winter halt auch aus dem Supermarkt)
Liebe Grüsse
Marianne, Diane + Lianka

von Beba(YCH) am 15. Mai 2002 10:26

Vielen Dank für Eure vielen und ausführlichen Antworten, dann werde ich es auch mal wagen und das Beste hoffen.


Danke und liebe Grüße an alle
Beba

von steffi und beba(YCH) am 15. Mai 2002 11:00

Hallo Beba,
erstmal finde ich das sehr witzig, dass Du den selben Namen trägst wie meine Hündin *grins*.

Also Beba barft seit Ende letzten Jahres. Sie hat nun keine Probleme mit zu dünnen Häufchen und Durchfall mehr, ich kann nicht sagen, dass diese Ernährungsform so sehr viel teurer ist als hochwertiges Fefu zu kaufen, denn ich beziehe das Fleisch vom Schlachthof frisch und günstig. Eins muß ich aber dazu sagen: Meine Beba hat seit damals ca. 3 kilo zugenommen und wir specken gerade ab. Muß dazu sagen, dass ich das natürlich verschlafen habe, aber ich war mir so sicher - nachdem man das ja sehr oft hört - dass Beba sicher ihr Gewicht halten wird, bzw. zumindest vielleicht sogar abnehmen wird, dass ich meinen Hund und seinen Bauch nicht wirklich beobachtet habe. Als es mir dann mal auffiel, waren die 3 kilo schon drauf und die müssen jetzt runter.....

Sie ist aber jedenfalls kerngesund, hat ihren Zahnstein los, den sie anfangs stark hatte (vom Mülltonnen-Ausleeren in Griechenland), hat ein superschön glänzendes Fell und die Blutwerte sind in Ordnung...was will man mehr?

Grüße
Steffi und Beba

von Beba(YCH) am 15. Mai 2002 13:29

: Hallo Beba,
: erstmal finde ich das sehr witzig, dass Du den selben Namen trägst wie meine Hündin *grins*.

Hi Steffi,

dann bin ich aber stolz, dass ich so heisse wie Dein Hund*zwinker*

Also Beba barft seit Ende letzten Jahres. Sie hat nun keine Probleme mit zu dünnen Häufchen und Durchfall mehr, ich kann nicht sagen, dass diese Ernährungsform so sehr viel teurer ist als hochwertiges Fefu zu kaufen, denn ich beziehe das Fleisch vom Schlachthof frisch und günstig. Eins muß ich aber dazu sagen: Meine Beba hat seit damals ca. 3 kilo zugenommen und wir specken gerade ab. Muß dazu sagen, dass ich das natürlich verschlafen habe, aber ich war mir so sicher - nachdem man das ja sehr oft hört - dass Beba sicher ihr Gewicht halten wird, bzw. zumindest vielleicht sogar abnehmen wird, dass ich meinen Hund und seinen Bauch nicht wirklich beobachtet habe. Als es mir dann mal auffiel, waren die 3 kilo schon drauf und die müssen jetzt runter.....
:
: Sie ist aber jedenfalls kerngesund, hat ihren Zahnstein los, den sie anfangs stark hatte (vom Mülltonnen-Ausleeren in Griechenland), hat ein superschön glänzendes Fell und die Blutwerte sind in Ordnung...was will man mehr?

Hört sich wirklich toll an, dann werde ich gleich mal alles wälzen was ich drüber finde und einkaufen gehn, der Hund wird sich freuen und seine Hautprobleme kriegen wir damit sicher auch wieder in den Griff.

Danke und viele Grüße, besonders von Beba an Beba, lach.
Beba (Beate)

von JanaL+P(YCH) am 15. Mai 2002 15:09

Hallo Beba,

ich füttere meine Hunde seit Januar frisch. Meine Labrador-Hündin musste früher nachts nach draußen, um Kot abzusetzen, das ist vorbei. Sie hatte öfter Fellprobleme, das wurde bei der Umstellung auf ein gutes Trockenfutter besser (Solid Gold MMillenia), seit wir barfen hat sie überhaupt keine Probleme mehr. Das Fell glänzt (schwarzer Hund) super. Ich hatte mir erhofft, dass wir so auch der ewigen Ohrenentzündungen Herr werden. Das hat leider nicht geklappt. Bei meinem Rüden war die Veränderung nicht so dramatisch. Er hat keinen Zahnbelag mehr, das Fell scheint mir dichter und glänzender zu sein. Die Gelenkprobleme scheinen nicht mehr so stark zu sein (ist fast 10 Jahre alt).

Ich habe errechnet, dass ich mit BARF in etwa auf die gleichen Ausgaben komme wie mit Trockenfutter und getrockneten Zusatzleckerlis (Pansen etc.). Man braucht natuerlich schon gute Quellen. Aber wenn man sich ein bisschen anstrengt, sollte das klappen.

In 11 Tagen zieht mein Welpe ein. Sie soll auch "gebarft" werden. Frag mich in einem Jahr nochmal, was aus ihr geworden ist *g*!

Gruss Jana

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.371.
Neuester Hundebesitzer: Tierschutzverein Sehnde.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren