Zusätze zum Welpenfutter :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Zusätze zum Welpenfutter

von Karin Schnabler(YCH) am 02. August 1998 11:39

::
::Karin
::Hallo Karin !
::Mit Interesse habe ich dein Messages gelesen.
::Wir haben einen Schwarzen Russischen Terrier der auch mal ganz groß wird.
::Er kriegt von uns falls gerade nicht krank ist Royal Canin Junior AGR-36.
::siet Ca. 5. Tagen hat immer wieder Durchfall. Wir waren schon beim Tierarzt. Er meint er könnte was erwischt haben. Jetzt bekommt er
::Canistar Magen-Darm-Diät. Falls wir kein anderse Trockenfutte beimischen. Nochwas. Wenn er nur Diätfutter bekommt, dann gibt-s Nutri-Cal Paste dazu.
::wird sein Stuhlgang hart und normal. Falls wir aber Junior beimischen
::wird der Stuhlgang weich. Was sein wachstum betrifft ist er mit 16 Wochen 53 cm und 17 kg.
::Wir haben auch andere Sachen ausprobiert ohne Probleme.
::Jetzt bin ich etwas verunsichert dadurch was du hier geschrieben hast.
::Villeicht kannst du uns auch einen guten Rat geben.
::Also bis bald und ich bedanke mich im voraus.
::Ciao Peter

Hallo Peter,

Dein Tierarzt kann schon recht haben, daß sich Dein Hund "was eingefangen" haben kann, allerdings
können auch Futterumstellungen zu Durchfall von ein bis drei (das ist normal) Tagen kommen.

Vom Diät-Futter würde ich mal ganz abraten, besser ist es da den Hund einmal einen Tag fasten zu
lassen und dann mit leicht bekömmlicher Nahrung (Hühnerfleisch, Reis) wieder zu beginnen und dann
langsam wieder zum gewohnten Futter überzugehen. Man kann bei Durchfall auch geriebenen Apfel geben
(hat bei unseren Welpen immer sehr gut geholfen) oder auch, man höre und staune Soletti und Cola
Kohlensäure vorher herausrühren). Wichtig ist, daß der Hund nicht dehydriert und nicht zuviele
Mineralstoffe (deswegen Soletti = Salz). Diese Diät sollte aber nicht zu lange (höchstens 1-2 Tage)
verabreicht werden.

Du schreibst, daß er auf Royal Canin einen weichen Stuhl hat. Solange es "geformte Würstchen" sind,
ist das o.k., bei zu hartem Stuhl ist die Verdauung zu wenig angeregt. Wir füttern z.B. Witte-Molen
Hundefutter und unsere Tiere haben einen schönen hellbraunen Kot. Wenn er aber wirklich dünnen Kot
von sich gibt, solltest Du eine andere Futtermarke probieren (immer über einen längeren Zeitraum, da
ja von der Futterumstellung Durchfall auftreten kann), aber erst wenn er von seiner Darminfektion
geheilt ist.

Auf jeden Fall würde ich, gerade bei einer so großen Rasse und schnellem Wachstum, irgend eine handels-
übliche Mineralstoffmischung beigeben. Du kannst auch Calcipot D3 (aus der Apotheke), das sind kleine
Tabletten, so zwischendurch als Belohnung geben, da ist eine Überdosierung absolut ungefährlich. Auch
Milchprodukte (Quark, Hüttenkäse) sind gerade für so große Rassen gut, da sie Magendrehungen vorbeugen.

Alles Liebe,
Karin

von Heidi(YCH) am 03. August 1998 07:42

:Guten Tag Susanne
:
grinning smileyas Thema Ernährung erwachsener Hunde und Welpen ist ein Dauerrenner.
:
:Immer wieder weisen wir darauf hin, dass Zusätze bei der Verfütterung
:einer Fertignahrung mehr Schaden anrichtet als nützt.
:
:Bei selbstzubereiteten Mahlzeiten sind Beigaben von Mineralien und
:Vitaminen dann sinnvoll, wenn die Ausgewogenheit nicht gegeben ist.
:
grinning smileyie meisten Fertigfutter, gleichgültig ob Trockenfutter oder
:Halbfeucht- bis Feuchtfutter in Büchsen enthalten in ausgewogenem Mass
:alles für den Bedarf des Welpen und auch erwachsenen Hundes, meistens
:sogar zuviel.
:
grinning smileyurch die Zugabe von Calcium und anderen Mineralen können nicht mehr reparable
confused smileykelettmissbildungen entstehen.
:
:Weitere Infos erhalten Sie unter:
:
:/hunde/magazin/mag9704f.htm
:/hunde/yorkies/ernaehrung.htm
:
:Freundliche Grüsse
:
:
:Rolf Gautschi
:
Hallo Rolf,

genau meine Meinung. Leider herrscht immer noch der Irrglaube, daß in Welpenfutter nicht genug drin ist. Die Beigabe von Calcium wird leider noch von vielen Leuten für gut befunden. Man erreicht wirklich genau damit das Gegenteil von dem was man erreichen will.

Viele Grüße

Heidi

von Heidi(YCH) am 03. August 1998 09:29

::Liebe Sanne,
::
::ich bin nun seit 24 Jahren Hundebesitzerin und kann nur eines sagen
::"Im Welpenfutter, egal wie billig oder teuer, ist immer zuwenig drin."
::Viele Tierärzte und Züchter empfehlen eine Marke, sehr beliebt ist da
::Eukanuba (weil ja daran auch sehr viel verdient wird) und lassen die
::frischgebackenen Hundebesitzer im Glauben, ihr Welpe bekommt alles
::was er braucht.
::
::Es ist absolut nichts gegen Dosen- oder Trockenfutter (vorausgesetzt
::Trockenfutter wird bei Welpen und Junghunden noch stark angefeuchtet,
::weil sie sonst zuwenig Flüssigkeit aufnehmen)einzuwenden, wenn dazu noch
::ein gutes Mineralstoffpräparat beigegeben wird (z. B. welpi-sal, Schloß
::Grossau).
::
::Bei diesen Mischungen kann nichts passieren, wenn mal überdosiert wird,
::man kann aber auch ganz gewöhnliche Schlemmkreide aus der Apotheke geben,
::hat der Hund mal zuviel bekommen, kommt das Häufchen halt hinten weiß raus,
::aber sonst passiert nichts.
::
::Gerade bei Welpen, die einen enormen Bedarf an Calcium (immer im richtigen
::Verhältnis mit Phosphor) und Vitaminen benötigen, kann das so hoch gerühmte
::Welpenfutter meist nicht mithalten.
::
::Ebenso ist darauf zu achten, daß der Welpe genügend essentielle Fettsäuren
:sad smileyDistelöl) zu sich nimmt. Am besten man kauft das billigste Futter, das am
::Markt erhältlich ist (lt. EU-Richtlinien muß in allen das selbe Mindestmaß
::an Inhaltsstoffen drin sein und wird genauso streng kontrolliert wie Baby-
::nahrung), mixt Hunde- oder aufgequollene Haferflochen zu, die empfohlene
::Menge an Mineralstoffmischung, etwas Obst oder Gemüse (keine blähenden Sorten),
::1x die Woche ein Eidotter und auch schon mal 1 EL Quark oder Hüttenkäse bei.
::
::Je besser und vielseitiger (einseitige Ernährung ist beim Hund kynologische
:confused smileyteinzeit)der Welpe ernährt wird, desto besser wird sein Knochenwachstum,
::schöner sein Fell und natürlich gesünder wird er sein.
::
::Wir züchten hobbymäßig Eurasier (alle Jahre mal einen Wurf, oder auch nicht)
::und haben unsere Welpen in diesem Sinne ernährt und diese Empfehlungen auch
::an die Welpenkäufer weitergegeben. Alle, bis auf einen haben sich daran
::gehalten und gerade deren Welpe hatte ein enormes Tempo beim Wachsen zugelegt,
::aber nur "normales" superteures Welpen-Feucht-Futter bekommen. Nun hat ein
::Tierarzt festgestellt, daß er Rachitis hat, also eindeutig ein Ernährungs-
::fehler.
::
:grinning smileyas ist aber nur der schlimmste aller Fälle, die eintreten können und auch
::eher bei einer kleinen Rasse nicht zu erwarten.
::
::Trotzdem würde ich meinem Hund gerade in der Aufzucht immer das qualitativ
::beste Futter, mit allem was er benötigt geben
::
::Bis dann,
::
::Karin
::Hallo Karin !
::Mit Interesse habe ich dein Messages gelesen.
::Wir haben einen Schwarzen Russischen Terrier der auch mal ganz groß wird.
::Er kriegt von uns falls gerade nicht krank ist Royal Canin Junior AGR-36.
::siet Ca. 5. Tagen hat immer wieder Durchfall. Wir waren schon beim Tierarzt. Er meint er könnte was erwischt haben. Jetzt bekommt er
::Canistar Magen-Darm-Diät. Falls wir kein anderse Trockenfutte beimischen. Nochwas. Wenn er nur Diätfutter bekommt, dann gibt-s Nutri-Cal Paste dazu.
::wird sein Stuhlgang hart und normal. Falls wir aber Junior beimischen
::wird der Stuhlgang weich. Was sein wachstum betrifft ist er mit 16 Wochen 53 cm und 17 kg.
::Wir haben auch andere Sachen ausprobiert ohne Probleme.
::Jetzt bin ich etwas verunsichert dadurch was du hier geschrieben hast.
::Villeicht kannst du uns auch einen guten Rat geben.
::Also bis bald und ich bedanke mich im voraus.
::Ciao Peter

Hallo Peter,

schau Dir mal die Message von Rolf Gautschi dazu an. Darin steht fast alles was Du wissen mußt. Die meisten Welpenfuttersorten sind qualitativ hochwertig. Pedigree Pal Advanced Formula, Royal Canin, Eukanuba etc. enthalten alles was der Hund braucht, auch wenn Karin dazu anderer Meinung ist. Zuviel Calcium stört die Knochenbildung. Gerade bei großwüchsigen Rassen kann das gefährlich sein. Das wird Dir jeder Tierarzt bestätigen. Unsere Rottweilerwelpen bekommen Welpenfutter. Dazu mischen wir noch ab und zu ein wenig Dosenfutter und etwas Karottensaft unter. Quark ist sicherlich auch nicht schädlich.

Hat Dein Hund über längere Zeit Durchfall, ist das Diätfutter im Moment sicher das schonenste und das beste. Ist Dein Hund wieder in Ordnung, kannst Du bedenkenlos ein normales Welpen, bzw. Junghundfutter füttern.

Viele Grüße

Heidi
:

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Ausbrecherkönige

    Komisch, dass das alles Beagle sind ;)... LG Frieda

  • Kurzhaarcollie

    : : getan. ;-) : : gesehen ;-) : : Sehr süße Bienja! Kommst Du nach Kassel (Ausstellung)? Das wird ...

  • Fischöl und Jod ?

    : Hallo, Birgit! : Ich geb meinen Lachsölkapseln von Schlecker, ich glaube 120 Stck/ca. 10 DM. Von Jod ...

  • Frischfutter

    Hallo Michaela, Hallo Kathi, : : - Sauerkraut : : wirkt abführend also vorsichtig füttern. Rohes ...

  • Wie lange alleine?

    : Hallo Ariane, : Dein zukünftiger Welpe tut mir jetzt schon sehr leid. Bekommt Nadine einen ...

  • Schlag auf den Schädel? NEIN DANKE!

    : : paaet duuuuuu brutal 1. gewaltsam, roh 2. rücksichtslos, gefühllos:))) danke für die ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.413, Beiträge: 285.512, Hundebesitzer: 11.264.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren