BARFEN :: Hundefutter & Hunde Ernährung

BARFEN

von Lene(YCH) am 11. Dezember 2002 06:03

Hallo Sascha,

1. Nimmst du Deine Ernährung auch so genau unter die Lupe?
2. Analysierst Du das FeFu? Woher weißt Du, welches FeFu in welcher Menge für Deinen Hund?
3. Wie kann etwas, das hocherhitzt, bis zur Unkenntlichkeit zerschreddert, mit dubiosen Inhaltstoffen wieder in Form gepresstes "gesünder" sein, als rohe frische Nahrung?
Soviel kann (selbst)man(n) da nicht falsch machen!!!

mfG
Lene

von Kathi(YCH) am 11. Dezember 2002 07:00

Moin HEike,

: Man muss doch irgendwann auch hinter dem stehen, was man tut.
: Da hilft einem kein noch so toller vorgefertigter Futterplan(macht nur den Anfang leicht), man muss sich selbst bilden und dazu stehen.

Das sagst Du so einfach. Bisher hat man aber doch andere (FeFu-Industrie) denken und die Verantwortung übernehmen lassen. Da kann man doch nicht von heute auf morgen "kündigen". Und noch länger braucht es, bis das eingestaubte Selbstvertrauen inkl. die eingerostete Eigenverantwortung wieder funktionieren.

Gruß
Kathi

von Kathi(YCH) am 11. Dezember 2002 07:04

Hi Sascha,

steht denn auch dabei, daß dieser Plan der einzig richtige ist???
Nee, eben nicht. Man kann es umständlich machen und auch leicht.
Bei GesundeHunde kann man sich als Mitglied die Futterpläne anderer Mitglieder ansehen. Alles sind unterschiedlich - von ellenlang bis megakurz. Allen Hunden geht es sehr gut mit den eigenen Plänen. Was sagst mir da? Der Ganze Firlefanz um Werte und Tabellen ist sehr viel weniger wichtig als man denkt.

Gruß
Kathi

von Kathi(YCH) am 11. Dezember 2002 07:08

Hi Sascha,

: Da hast du absolut recht, aber die Rezepte für Menschen sind meist danach ausgelegt das es schmeckt, ob es gesund ist, steht auf einem anderen Blatt.

Tja, und trotzdem bin ich damit groß und gesund geworden. Mit Essen welches mir schmeckt unter völliger Unberücksichtigung von irgendwelchen Bedarfen oder Gesundheitsaspekten. UNd noch immer geht es mir supergut und ich bin pumpelgesund.

Gruß
Kathi

von Attila(YCH) am 11. Dezember 2002 09:59

: O.K. da magst Du grundsätzlich nicht ganz unrecht haben ... andererseits ... WAS wussten unsere Grosseltern über Hundernährung ... glaubst Du wirklich, dass da auch nur einer seinen "Meyer-Zentek" im Regal stehen hatte ? Der Hund bekam was übrig war (und wenn's Kartoffelschalen waren), dazu ein paar Schlachtabfälle und Knochen vom Schlachter (wenn das Geld dafür da war - und NUR dann), und gut war's.


Hi Christiane,

na und? Waren die Hunde damals gesünder? Eher war's doch so, daß Krankheiten nicht beachtet, nicht behandelt und nicht bekämpft wurden und der Hund eben Pech hatte, wenn er einging. Ich habe Bekannte im Wilden Osten, wo's immer noch so läuft: Hund an der Kette, für den Tierarzt ist kein Geld da (abgesehen davon, daß es weit und breit nur einen gibt, und der ist mit dem Nutzvieh vollauf beschäftigt), und wenn der Hund stirbt, wird schon irgendjemand im Dorf einen Welpen abzugeben haben. Es ist doch albern, altvordere Methoden der Hundeernährung mit Abfällen und Essensresten wieder aufbringen zu wollen. Wer interessierte sich vor hundert Jahren dafür, ob ein Hund Durchfall, trockene Haut, ein stumpfes Fell u. ä. hatte? Die Stellung des Hundes hat sich verändert, er ist Familienmitglied und Sozialpartner, wir geben viel mehr auf ihn acht, und jede Verhaltensänderung fällt uns auf. Daher kriegen wir manchen Hund wieder hin, der früher einfach krepiert wäre.

Gruß, Attila

von Attila(YCH) am 11. Dezember 2002 10:04

: Ach ja übrigens. Was sind ein paar Milliönchen investiert, wenn Abermilliarden wieder rein kommen? Oder kannst Du mir erklären, weshalb TA heute noch Futter empfehlen, dessen Inhaltsstoffe (wissenschaftlich belegt)schlechte gesundheitliche Folgen haben können? Ich kann Dir sagen weshalb. Sie werden von den Multis gesponsert. Ein Paar Euro mehr, da sagt doch niemand nein.


Hi Nicole,

Verschwörungstheorie. Die Protokolle der Weisen von Zion lassen grüßen.

Gruß, Attila

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.365.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren