An alle Frischfütterer :: Hundefutter & Hunde Ernährung

An alle Frischfütterer

von elfi(YCH) am 03. Januar 2003 18:47

Hallo,
vor ca. 2 Jahren habe ich durch die Umstellung auf Frischfutter, d.h. rohes Rindfleisch, Fisch und Geflügel (gekocht), frisches Gemüse (leicht angedünstet und gemixt), sehr wenig Haferflocken (derzeit Korngold-Flocken), hochwertige Öle, gemahlene Eierschalen (mein Hund interessiert sich merkwürdigerweise nicht für Knochen) sämtliche Probleme in den Griff bekommen. Mein Hund war ein sehr mäkeliger Fresser und hat nach Dosenfutter immer entsetzliche Blähungen bekommen.
Seit ca. 2 Wochen und ohne Veränderung seines Speiseplanes hat er jetzt wieder lautstarke Blähungen, Gott sei Dank vorwiegend nachts. Er bekommt überwiegend Karotten, Gurken bzw. Zucchini, Fenchel, rote Beete, Broccoli (eher seltener). Blattsalate kann ich nur sehr begrenzt dem Futter zufügen, weil Salat nach dem Mixen einen unangenehmen Geruch entwickelt, der ihn scheinbar stört.
Hat jemand eine Ahnung, woran die plötzlich wieder auftretenden Blähungen mag liegen können?
Bin für jede Antwort dankbar.
Gruß
Elfi

von Andrea(YCH) am 03. Januar 2003 19:53

Hi Elfi,

nun, so kann man das sicher nicht sagen oder einschränken. Hast Du bei ihm schon mal die Pankreas untersuchen lassen?
Wie alt ist er, wie bewegt er sich, wieviel Gemüse setzt Du zu, hat er sonstige gesundheitliche Probleme in irgendeiner Form usw. usw....

Gruß Andrea

von elfi(YCH) am 03. Januar 2003 20:34

Hallo Andrea,
ich habe bisher keine Pankreas-Untersuchung machen lassen, er ist 12 Jahre alt und durchaus noch fit. Wir fahren täglich mindestens eine Stunde mit dem Fahrrad und 2 bis 3 Stunden gehen wir zu Fuß. Daran hat sich eigentlich in den letzten Jahren nichts geändert. Er hat auch keine gesundheitlichen Probleme.
Der Gemüseanteil ist schwer zu bestimmen, da das Gemüse ja pürriert wird, d.h. es ist Wasser zugesetzt. Auf eine Handvoll Fleisch kommen bestimmt z.B. eine große Karotte, eine Zucchini und 1/2 Fenchelknolle.
Gruß Elfi

von Andrea(YCH) am 03. Januar 2003 20:41

Hallo Elfi,

meiner Meinung nach für das Alter zuviel Gemüse zuwenig Fleisch. Mein Hund ist im 10ten Lebensjahr, bekommt im Verhältnis gesehen ca. 50 bis 70% Fleisch verschiedener Qualität (Huhn gekocht, Fisch Gekocht, Fleisch vom Rind alle Partien auch sehr Fette und Lamm/Schaf), gedünstetes oder rohes Gemüse (pro Ration ca. 3-4 Esslöffel) und gekochten Reis oder gekochte Kartoffel, manchmal auch Reis/Kartoffel oder Gemüse im Wechsel und Frühstück aus Quark/Obst oder Hüttenkäse/Eigelb 2-3x pro Woche manchmal auch seltener.


Ein alter Hund hat höhere Ansprüche an Eiweiß, braucht auch seine gute Ration leicht verdauliches einfach gesättigtes Fett und nicht zuviel Gemüse, dass bläht dann.

Ich füttere auch Speisereste, also keine Müll, sondern was täglich in der Küche auch mal so anfällt, wenn wir was essen, was auch für Hündemägen gut und verdaulich ist (ist fast alles, allerdings kochen wir jeden Tag frisch).

Wichtig ist Abwechslung und hochwertige Kost für den alten Hund, die nicht zu kalorienträchtig sein darf (also auf die Menge achten). Auch habe ich schon lange auf mind. 2 Mahlzeiten pro Tag umgestellt.

Andrea


von René(YCH) am 03. Januar 2003 20:57

: Hallo,
) sämtliche Probleme in den Griff bekommen. Mein Hund war ein sehr mäkeliger Fresser und hat nach Dosenfutter immer entsetzliche Blähungen bekommen.
: Seit ca. 2 Wochen und ohne Veränderung seines Speiseplanes hat er jetzt wieder lautstarke Blähungen, Gott sei Dank vorwiegend nachts. Er bekommt überwiegend Karotten, Gurken bzw. Zucchini, Fenchel, rote Beete, Broccoli (eher seltener: Hat jemand eine Ahnung, woran die plötzlich wieder auftretenden Blähungen mag liegen können?

Hallo Elfi,
wenn wir unserer Lady zuviel Gemüse geben bekommt sie auch Blähungen,
wir füttern immer morgens Fleisch mit nur wenig Gemüse,und auch nur eine sorte Gemüse,nie 2 oder mehr Sorten gemischt.
Abends gibst nur Fleisch,allerdings auch etwas Knochen.

Viele Grüsse
René

von Christiane & Kira(YCH) am 03. Januar 2003 23:44

Hallo Elfi,

wie Deinem anderen Posting zu entnehmen war, fütterst Du sehr viel (m.E. nach viel zu viel) Gemüse ... das im Magen anfängt zu gären und demzufolge Blähungen verursacht.

Grund könnte auch sein, falls Du alles in einem fütterst, dass Dein Hund die Kombination Fleisch/Getreide nicht (mehr) verträgt. Abhilfe kannst Du dahingehend schaffen, dass Du morgens eine Flocken/Gemüse-Mahlzeit und abends eine reine Fleischmahlzeit fütterst.

Möglich wäre natürlich auch, dass er irgendeinen Bestandteil der Flocken nicht verträgt.

Viele Grüsse
Christiane & Kira

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Tunen von Hunden?

    Hallo, in der ganzen Diskussion sollte man den Hundebesitzer nicht außer Acht lassen, der z. B. ...

  • Premiumfutter gesucht!

    : Solid Gold 15 kg für 49, 99 Euro bei bestfordogs. Tanja Sorry ich habe mir nur den ersten ...

  • anknabbern von türstöcken

    Hallo, ich hab das Problem mit Kernseife in den Griff gekriegt: Ordentlich Kernseife drauf reiben, ...

  • american Cocker

    AHAAAAA!!! Da haben wir das Problem!:-) Hallo nochmal, Mina! Es gibt gar keinen deutschen Cocker. ...

  • Leinenzwangverordnung

    :In meiner Stadt in Baden- Würrtemberg möchte man einen : allgemeinen Leinenzwang einführen, Zitat: ...

  • Unsere kleine Farm

    Hallo Alex und Anhang, ich freu mich für Euch! Gibt es mal ein Foto von Eurem Paradis? Alles ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren