Umstellung auf Adult TroFu :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Umstellung auf Adult TroFu

von Simone(YCH) am 04. Januar 2003 13:21

Hallo Yorkies!

Ich hätte da mal wieder eine Frage ;-)
Mein Hund ist jetzt 5 Monate alt. Ich fütter 2x am Tag Royal Canin TroFu für Welpen und 1x am Tag selbst gekochtes. Auf der Packung von Royal Canin steht, dass man das Welpenfutter bis zu einem Jahr füttern soll. Ich hab aber gehört, dass man ab 6 Monaten zur Hälfte schon Futter für erwachsene Hunde zufüttern soll, da der Hund dann nicht mehr so viel Eiweiss kriegen sollte wegen der Gelenke. Mein Hund ist ein Aussi-Labbi-Mix, also mittelgroß. Da ich ja auch selbst koche bekommt sie ja im Prinzip schon 1/3 Erwachsenenfutter. Ab wann denkt ihr, soll ich nun mit dem Adult TroFu anfangen??
1/3 Welpenfutter 1/3 Erwachsenenfutter 1/3 selbstgekochtes... FUTTERCHAOS!!???
Wie habt ihr das bei euren Hunden gemacht??
Die 3 Fütterungszeiten pro Tag möchte ich schon noch ne Weile beibehalten, da ich mit Magenumdrehungen schon meine Erfahrungen machen musste :-(

Vielen Dank für eure Antworten im Voraus und liebe Grüße, Simone

von Attila(YCH) am 04. Januar 2003 13:43

Hi Simone,

mein Welpe ist jetzt 14 Wochen alt. Er bekam im dritten Lebensmonat 360 g Welpenfutter, verteilt auf vier Mahlzeiten. Jetzt, im vierten Lebensmonat, bekommt er 480 g (4 x 120). Im fünften und sechsten Monat wird er 600 g bekommen (3 x 200) aber schon 50 Prozemnt Welpenfutter/50 Prozent Adult. Ab dem siebten Monat wird er ganz normal mit zwei Mahlzeiten ernährt wie seine erwachsenen Kollegen.

Beim Welpen geht's nicht um die Gefahr einer Magendrehung, eher darum, daß der Welpenmagen noch winzig ist und keine großen Mengen aufnehmen kann.

Gruß, Attila

von Simone(YCH) am 04. Januar 2003 14:14

: Vielen Dank für deine Antwort!
Gibst du dann ab dem 7. Monat überhaut kein Welpenfutter mehr??
Das mit der Magendrehung ist so ne Sache. Mein erster Hund wäre fast daran gestorben und ich musste mir in der Tierklinik sagen lassen, dass das Risiko dramatisch sinkt, wenn man das Futter auf min. 2, besser sogar noch 3 Mahlzeiten am Tag verteilt. Auch beim erwachsenen Hund. Vielleicht finden viele das übertrieben, aber ich denke, jemand, der so etwas erlebt hat, wird sich bemühen, alles zu tun um dieses Risiko zu minimieren.

Liebe Grüße, Simone

von Birgit K.(YCH) am 04. Januar 2003 15:02

Hallo Simone,
es ist für Hunde sicher besser 3x Futter zu bekommen, wenn man es einrichten kann und es nicht zu umständlich findet. Ich selbst füttere nur 2x täglich. Ich kenne einen Schäferhund, der jetzt zum zweiten Mal eine Magendrehung hatte und nur durch Notoperationen gerettet werden konnte. Sie haben ihm jetzt den Magen angenäht. Der Tierarzt riet dazu mindestens 2x täglich zu füttern und zusätzlich das Trofu nur eingeweicht zu geben, das würde das Risiko verringern. Sicher kannst du ab dem 6. Monat das Welpenfutter langsam durch Adult Futter ersetzen. Die Hersteller hätten natürlich gerne, daß man Welpenfutter möglichst lange gibt, weil es meist teurer ist. Gruß Birgit

von CarmenN(YCH) am 04. Januar 2003 15:48

Ab wann denkt ihr, soll ich nun mit dem Adult TroFu anfangen??
: 1/3 Welpenfutter 1/3 Erwachsenenfutter 1/3 selbstgekochtes...

##Hallo Simone,
Ich an deiner Stelle würde auf Canidae umsteigen (Ein sehr hochwertiges Trockenfutter für alle Altersklassen)
Denn sonst führt es glaub ich wirklich zu einem Futterchaossmiling smiley)
Von Royal Canine halt ich sowieso nichts, aber ich will hier nicht schon wieder einen Futterstreit auslösen!!!winking smiley
Schau mal unter www.vitello.at nach.dort wird das Futter ausführlich beschrieben.
Was fütterst du denn deinem Hund wenn du ihn so nett bekochst?

Liebe Grüße CarmenN

von Attila(YCH) am 04. Januar 2003 17:09

Hi Simone,

: Gibst du dann ab dem 7. Monat überhaut kein Welpenfutter mehr??

nö. Dann gibt's das normale Erwachsenenfutter, allerdings eine "sensitive" Sorte (ohne Schleichwerbung zu machen), das ist für Junghunde und erwachsene Tiere gleichermaßen verträglich.

: Das mit der Magendrehung ist so ne Sache. Mein erster Hund wäre fast daran gestorben und ich musste mir in der Tierklinik sagen lassen, dass das Risiko dramatisch sinkt, wenn man das Futter auf min. 2, besser sogar noch 3 Mahlzeiten am Tag verteilt.

Richtig, ich füttere die erwachsenen Hunde auch zweimal täglich - grundsätzlich. Bei Welpen ist das Risiko der Magendrehung gering, es steigt erst beim erwachsenen (meist älteren) Hund.

Gruß, Attila

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Tunen von Hunden?

    Hallo, in der ganzen Diskussion sollte man den Hundebesitzer nicht außer Acht lassen, der z. B. ...

  • Premiumfutter gesucht!

    : Solid Gold 15 kg für 49, 99 Euro bei bestfordogs. Tanja Sorry ich habe mir nur den ersten ...

  • anknabbern von türstöcken

    Hallo, ich hab das Problem mit Kernseife in den Griff gekriegt: Ordentlich Kernseife drauf reiben, ...

  • american Cocker

    AHAAAAA!!! Da haben wir das Problem!:-) Hallo nochmal, Mina! Es gibt gar keinen deutschen Cocker. ...

  • Leinenzwangverordnung

    :In meiner Stadt in Baden- Würrtemberg möchte man einen : allgemeinen Leinenzwang einführen, Zitat: ...

  • Unsere kleine Farm

    Hallo Alex und Anhang, ich freu mich für Euch! Gibt es mal ein Foto von Eurem Paradis? Alles ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren