marengo :: Hundefutter & Hunde Ernährung

marengo

von Gaby(YCH) am 05. Januar 2003 09:51

Hallo Tina,

also Luposan ist auch nicht gerade meine Wahl, jede Menge "Nebenprodukte", und, wie Du sagst, Riesenhaufen. Außerdem habe meine sich halb totgesoffen.

Was konkret hast Du denn selbst gekocht für Deinen Hund? Hast Du mal die Bauchspeicheldrüse untersuchen lassen? Wir füttern viel frisches Fleisch, aber auch Qualtätsdosen mit viel Reisflocken, das bekommt eigentlich jedem Hund. Dosen und Reisflocken z. B. sind von Grau sehr gut. www.grau-tiernahrung.de Wenn Du dann noch ein bißchen Kalzium gibst und täglich etwas Obst und Gemüse, einen TL gutes Öl dürfte Deinem Hundi nichts mehr fehlen. An TroFu geben wir seit drei Monaten Regal. Besonders das Sensi ist wirklich gut. Ok, es hat K3... aber es ist auch nicht die alleine Ernährung meiner Hunde, deshalb sehe ich das nicht so eng. Wir hatten auch einige Monate Solid Gold, aber das war's auch nicht so richtig.

Viel Glück!

Gruß

Gaby

von tina benz(YCH) am 06. Januar 2003 11:43

:hallo gaby
ja - bei luposan war der durst grooooooooss und ebenso die kotmenge!

als wir gekocht haben (gemäss tierarzt als diät) lamm/pferde/kaninchen gekocht - mit reis.
bin mir schon am überlegen (und studiere viele bücher) wieder frisch zu geben. bin aber gegen rohes fleisch! suche schon lange eine alternative welche sich behaupten kann. bin mir dann bei den komponenten leider nicht so sicher (klar: gemüse / jogi / hüttenkäse / oel / fleisch) aber was ist ein ausgewogenes verhältnis. zudem hat unser 2-jähriger langhaarschäfer-rüde leider bereits probleme mit den gelenken (wurde auxch schon op.)und dies muss ich beim futter auch mit "einplanen" du siehst - bin in dieser hinsicht noch kein experte.
liebe grüsse
tina
(vielleicht erhalte ich ja ein paar tipps - wäre toll)

von Gaby(YCH) am 06. Januar 2003 13:31


: bin mir schon am überlegen (und studiere viele bücher) wieder frisch zu geben. bin aber gegen rohes fleisch! suche schon lange eine alternative welche sich behaupten kann. bin mir dann bei den komponenten leider nicht so sicher (klar: gemüse / jogi / hüttenkäse / oel / fleisch) aber was ist ein ausgewogenes verhältnis. zudem hat unser 2-jähriger langhaarschäfer-rüde leider bereits probleme mit den gelenken (wurde auxch schon op.)und dies muss ich beim futter auch mit "einplanen" du siehst - bin in dieser hinsicht noch kein experte.


Hallo Tina,

schade, dass Du gegen rohes Fleisch bist, ich habe damit sehr gute Ergebnisse erzielt. Auf meine Empfehlung hin hat ein Halter einer 5jährigen Hündin mit starker Arthrose das Tier auf roh umgestellt, und jetzt ist sie schmerzfrei und sehr agil, vorher mochte sie nicht einmal mehr spazierengehen. Aber als Tierhalter muß man sich auch selbst wohlfühlen mit dem, was man füttert. An Deiner Stelle würde ich vorsichtig herumprobieren, was Dein Hund verträgt, jeder Hund ist anders. Im Hinblick auf die Gelenke würde ich zu viel Getreide vermeiden, und verschiedene Zusätze probieren, z. B. Ultra-Spur, grünlippige Muschel, Teufelskralle. Wegen der Ausgewogenheit mache Dir keine zu großen Gedanken, solange man nicht einseitig füttert, geht das schon klar. Wie hier schon so oft zitiert wurde: Wer von uns rechnet jeden Tag genau aus, wieviel er wovon zu sich nimmt?

Gruß

Gaby

von tina benz(YCH) am 09. Januar 2003 11:05

hallo gaby
in welcher beziehung warst du mit marengo nicht zufrieden?
und was mir doch sehr zu denken gibt - die anal-fisteln!
sind die wirklich durch das futter "entstanden".
wäre lieb - du könntest mir zurück schreiben (ev. auf meine e-mail adresse)
herzliche grüsse
tina

von denise(YCH) am 09. Januar 2003 20:18

Hi tina,

also ich füttere seit ca. einem 3/4 Jahr Marengo und bin zufrieden. Mein Hund verträgt es gut, es ist bezahlbar, keine chem. Zusätze...!
Allerdings gebe ich immer noch ein wenig Distelöl hinzu, da er schnell stumpfes Fell bekommt (allerdings auch bei anderem Futter *g*).
Teste es doch einfach aus, wirst schon sehen, ob es das Richtige für Deinen Hund ist, oder nicht! Wir jedenfalls haben keine Probleme.
Wenn man sich immer von anderen Erfahrungen und Meinungen beeinflussen lässt, findet man nie ein Futter! ;-) Mir ist kein Futter bekannt, welches JEDER Hund mag und verträgt!

Viele Grüße,

Denise

von Tanja(YCH) am 12. Januar 2003 16:06

Hallo Tina,
ich füttere seit kurzer Zeit auch wieder Marengo und bin super zufrieden damit. Morgens gibts allerdings Frischkost, d.h. Frischfleisch, Gemüse/Obst, Jogurt, Kräuter, Öle, Rinderknorpel,Eigelb.
Ich gebe auch öfters mal das Marengo Country zur Frischkost.
Abends gibts dann das Premium Select. Mit dieser Fütterung kommen wir jetzt prima klar und die Verdauung super geworden. Das war mit Innova, C.N., Nutro nicht so der Fall. Das hatte meine Hündin immer öfters mal sehr weichen Kot bis Durchfall. Ich denke es kam vom zugesetzten Sonnenblumenöl. Sie hat bis jetzt jetzt auf jedes Futter mit Sonnenblumeöl mit weichem Kot reagiert. Ab und an füttere ich aber auch mal Solid Gold.(MM, Hund-N) Damit gibts auch keine Probleme und die Zusammensetzung gefällt mir auch sehr gut.

Gruss Tanja & Bundy

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren